Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

E-Commerce

E-Commerce-Prognose: Deutsche Online-Shopper geben 2015 mehr als 1.200 Euro pro Person aus

    E-Commerce-Prognose: Deutsche Online-Shopper geben 2015 mehr als 1.200 Euro pro Person aus

E-Commerce: Online-Shopping boomt in Deutschland. (Foto: © Gajus – Fotolia.com)

Online-Shop-Betreiber dürfen positiv in die Zukunft schauen. Einer aktuellen E-Commerce-Studie zufolge wird der Rekordumsatz im deutschen Online-Handel 2014 von 42,88 Milliarden Euro im laufenden Jahr noch mal deutlich gesteigert. Die Prognose für 2015: 52,79 Milliarden Euro.

E-Commerce: Umsatz in Deutschland auf knapp 43 Milliarden Euro gestiegen

Das Portal deals.com hat im Rahmen einer internationalen Studie die E-Commerce-Märkte untersucht – neben Deutschland wurden neun weitere Länder untersucht, darunter die USA, Großbritannien, Italien und Polen. Kaum überraschendes Gesamtfazit: Im Online-Handel geht es mit den Umsätzen steil bergauf, während der stationäre Einzelhandel schwächelt (Umsatzminus von 1,8 Prozent).

In Deutschland verbuchte der E-Commerce-Sektor 2014 einen Umsatz von 42,88 Milliarden Euro, was einem Plus gegenüber dem Vorjahr von 25 Prozent entspricht. Mit einem deutlich zweistelligen Wachstum soll es auch in diesem und im Jahr 2016 weitergehen. Damit ist Deutschland im Vergleich mit den übrigen untersuchten Ländern spitze. Was den Online-Anteil am Gesamthandel angeht, liegt die Bundesrepublik mit zehn Prozent aber noch hinter Großbritannien (13,5 Prozent) und den USA (11,6 Prozent) zurück.

Deutschland liegt beim Umsatzwachstum im E-Commerce-Sektor vorn. (Screenshot: deals.com)
Deutschland liegt beim Umsatzwachstum im E-Commerce-Sektor vorn. (Screenshot: deals.com)

E-Commerce-Studie befragt mehr als 10.000 Menschen

Der Online-Umsatz pro E-Shopper soll in Deutschland 2015 um 14,9 Prozent auf 1.210,77 Euro steigen. Damit rangiert Deutschland hier ebenfalls hinter Großbritannien (1.389,29 Euro) und den USA (1.325,20 Euro) auf Platz drei, bei den erwarteten Wachstumsraten unter allen für die Studie untersuchten Ländern aber ganz vorn. Mit ähnlich hohen Wachstumsraten, sowohl bei den Umsätzen pro Online-Shopper als auch beim Gesamtumsatz im Online-Handel, wartet Polen auf – allerdings von einem niedrigeren Niveau aus.

Die internationale E-Commerce-Studie wurde von deals.com in Zusammenarbeit mit dem Centre for Retail Research in zehn Ländern (Deutschland, Frankreich, Italien, Kanada, Niederlande, Polen, Schweden, Spanien, Großbritannien und USA) im Januar 2015 erarbeitet. Für die Studie wurden Telefoninterviews mit über 100 führenden Händlern sowie eine repräsentative Befragung unter insgesamt 10.000 Befragten (darunter 1.000 deutsche Verbraucher) durchgeführt.

via www.deals.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Magento, Online Marketing

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen