Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

E-Commerce

E-Commerce: Rückblick auf die Meet Magento #3.10, die wichtigsten Neuerungen und erste Präsentationen online

    E-Commerce: Rückblick auf die Meet Magento #3.10, die wichtigsten Neuerungen und erste Präsentationen online
Magento CEO Roy Rubin hielt die Eröffnungs-Keynote (Bild: Meet Magento)

Mit 450 Teilnehmern war die dritte Auflage des offiziellen deutschen Magento Treffs Meet Magento #3.10 restlos ausverkauft. Vom 31. Mai bis zum 1. Juni traf sich die Magento-Community zum gegenseitigen Austausch in Leipzig und informierte sich über die neuesten Entwicklungen der aufstrebenden E-Commerce-Plattform. Die Veranstalter konnten dafür das „Who is Who“ der internationalen Magento Szene verpflichten.

Die Keynotes der Meet Magento #3.10 hielten Magento CEO Roy Rubin und der Vice President von PayPal, Osama Bedier. Während Rubin die Magento-Community auf ein erfolgreiches, auf Wachstum ausgereichtetes Jahr einstimmte, zeigte sich Bedier von Magento begeistert:

Magento ist ein hervorragendes Beispiel für eine Entwickler-Plattform, die dem E-Commerce neue Impulse gegeben hat. Aus unserer Sicht gehören erfolgreicher Handel und gut funktionierende Zahlungssyteme zusammen. Aber mitunter limitieren die Bezahlerfahrungen im Onlinehandel noch dessen Innovationspotential. Deshalb ist es für uns wichtig herauszubekommen, wie wir zusammenarbeiten können, um diese Limitierungen aus dem Weg zu räumen, um dem Onlinehandel ganz neue Perspektiven zu eröffnen.

Magento CEO Roy Rubin hielt die Eröffnungs-Keynote (Bild: Meet Magento)

Business Forum

Neu auf dem diesjährigen Magento Treff war das Business Forum, auf dem sich viele Größen aus der deutschen E-Commerce Szene dem Publikum präsentieren konnten. Auch hier wurden neue Entwicklungen aus den Bereichen Online-Marketing, ePayment, ERP-Systeme und Social Networks vorgestellt, die jeweils einen klaren Bezug zu Magento hatten.

Magento Mobile Admin

Zu den wichtigsten Neuvorstellung gehörte unter anderem der neue Mobile Admin Bereich im Backend von Magento, mit dem Shopbetreiber einfach und mit nur wenigen Klicks komplette Anwendungen für mobile Geräte wie dem Apple iPhone erstellen können (wir berichteten). Später sollen dann auch Apps für das iPad und für Android-Geräte möglich werden.

Bob Schwartz als neuer Präsident

Der E-Commerce-Experte Bob Schwartz übernimmt als neuer Präsident die Bereiche Marketing, Vertrieb sowie das operative Geschäft. Der Grund für diese Personalie ist zum einem in seinen vielfältigen Erfahrungen im E-Commerce zu sehen und zum anderen sollen damit auch die Magento-Gründer entlastet werden, so dass sie sich wieder mehr auf die Entwicklung konzentrieren können.

Jochen Krisch von Exciting Commerce hat Bob Schwartz auf der Meet Magento interviewt:

Magento Connect 2

Die Extension-Plattform Magento Connect verfügt bereits über 2.400 Erweiterungen, von denen mehr als die Hälfte kostenpflichtig sind. Für die Magento-Entwickler sind demnach Erweiterungen ein wichtiger Bestandteil ihrer Einnahmen geworden. Varien hat daher zum Jahresende Connect 2 angekündigt, mit dem Entwickler ihre kostenpflichtigen Extensions direkt vertreiben können. Zudem sollen sie eine Partnerschaft eingehen können.

Vortragspräsentationen

Auch in diesem Jahr waren die Vorträge wieder gut besucht (Bild: Meet Magento)

Nur wenige Tage nach der Veranstaltung sind bereits di ersten Präsentationen der gehaltenen Vorträge online gegangen:

Magento im High Performance Umfeld

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Magento, Online Marketing

Alle Jobs zum Thema Magento, Online Marketing
Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen