Vorheriger Artikel Nächster Artikel

E-Commerce-Studie 2012: Wie deutsche Onlineshops SEO, SEA und Social Media einsetzen

Wie gestalten deutsche ihren Marketing-Mix aus , Suchmaschinenwerbung und Marketing? Mit dieser Frage beschäftigt sich die E-Commerce-Studie 2012, die die Online Marketing Agentur Aufgesang ganz frisch veröffentlicht hat.

E-Commerce-Studie 2012: Wie deutsche Onlineshops SEO, SEA und Social Media einsetzen

E-Commerce-Studie 2012: Deutsche Onlineshops auf dem Prüfstand

Die E-Commerce-Studie 2012 untersucht die wichtigsten Onlineshops aus mehreren Kategorien auf ihren Einsatz von SEO, SEA und Social Media.

Die E-Commerce-Studie mit dem Titel „SEO, SEA und Social Media bei deutschen Online-Shops 2012“ dokumentiert den Einsatz von Suchmaschinenmarketing und Social Media Marketing bei deutschen Onlineshops. Dabei konzentriert sich die Studie auf die Aktivitäten der größten aus den Bereichen Arzneimittel, Auto & Motorrad, Zubehör, Medien, Elektronik, Kleidung, Komplettsortiment, Spielwaren, Möbel, Büroausstattung, Tiernahrung, Heimwerker und Kosmetik in Deutschland. Zu Hilfe genommen worden sind dafür die bekannten Tools von Searchmetrics und Sistrix sowie die Link Research Tools von Christoph C. Cemper.

Folgende Kennziffern wurden damit erhoben:

  • Social Visibility
  • Anzahl Facebook Signale (Shares+Likes+Erwähnungen) Tweets
  • Anzahl Google+ Signale
  • Anteil Organic Traffic
  • Anteil AdWords Traffic
  • Anteil Universal-Search-Traffic
  • Anteil Google Shopping Traffic
  • Anteile Bilder Traffic
  • Anteil Maps+Video Traffic Paid Visibility
  • Anzahl SEA Keywords
  • PageRank
  • Sichtbarkeitsindex
  • Anzahl verlinkender Domains (Domainpop)
  • Page Speed

Die Ergebnisse der E-Commerce-Studie 2012

Als wichtigstes Gesamtergebnis der E-Commerce-Studie 2012 lässt sich sagen, dass die organischen Suchergebnisse nach wie vor der wichtigste Suchmaschinen-Traffic-Lieferant für die größten deutschen Onlineshops darstellt. Im Vergleich zur E-Commerce-Studie 2011ist der Traffic, der über die Universal Search zu den Onlineshops kommt deutlich gesunken. Dagegen hat der Google Adwords-Traffic signifikant zugenommen, steht aber dennoch hinter der organischen Suche zurück.

Verteilung des Suchmaschinen-Traffics (Grafik: Aufgesang Online Marketing).

Beim Social Media Marketing dominiert wenig überraschend weiterhin Facebook. Mit großem Abstand folgen dann Twitter und Google+. Hier sind die Unterschiede in der Herangehensweise der einzelnen Shops aber auch noch sehr deutlich. Während beispielsweise Elektronikshops wie Apple oder TomTom sehr stark im Social Web präsent sind, ist die Sichtbarkeit in anderen Branchen wie Kosmetik, Arzneimittel oder Heimwerker noch sehr gering.

Die Social Media Aktivität der einzelen Shop-Kategorien (Grafik: Aufgesang Online Marketing).

Diese und viele weitere Ergebnisse der E-Commerce-Studie 2012 können im Blogbeitrag oder direkt in der Studie nachgelesen werden. Dort gibt es die Studie auch als PDF zum Download als „Pay with a Tweet or Facebook“.

Weiterführende Links zum Thema E-Commerce-Studie 2012:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Kudi am 23.05.2012 (16:52 Uhr)

    Als Mitarbeiter für SEO und SEM kann ich die recherchierten Ergebnisse genau so bestätigen.

    Natürlich würde ich mir mehr engagement im Social Media Marketing wünschen, wobei jeder weiss dass es einer der wichtigsten Rankingfaktoren für SEO ist.

    SEM=SEO

    Doch bevor man mit der Arbeit beginnen kann, muss man die Hürde der Endscheider nehmen und Überzeugungsarbeit betreiben.

    Es kann dann mal passieren das dann solche Sprüche kommen wie "mit wem Chatten Sie denn da?". Natürlich bleibt man als Profi ruhig und sachlich, schließlich haben wir die Fanpage, Twitter, Pinterest und Google+ nicht nur zum p.....

    Gegen mangelndes Wissen (SEO Lexikon) und Einsicht anzukämpfen ist wahrscheinlich eines der schwierigsten und anspruchsvollsten SEO arbeiten. Gerne hätten die Verantwortlichen schnellen Linkaufbau und nicht natürlichen. Mindestens 25% der SEO-Arbeitszeit ist laufende Beratung.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema E-Commerce
E-Commerce-Studie 2014: SEO, SEA und Social Media bei den 177 größten Online-Shops der Republik
E-Commerce-Studie 2014: SEO, SEA und Social Media bei den 177 größten Online-Shops der Republik

Die Marketing-Agentur Aufgesang wird morgen ihre aktuelle Studie zum Online-Marketing im E-Commerce-Sektor veröffentlichen. Wie in den vergangenen Jahren haben sie dazu die SEO-, SEA- und … » weiterlesen

E-Commerce: 14 nützliche Blogs für Online-Shopbetreiber [Update]
E-Commerce: 14 nützliche Blogs für Online-Shopbetreiber [Update]

Wo finde ich Anregungen, Tipps und neue Impulse zum Thema E-Commerce? Wie implementiere ich neue Funktionen oder optimiere meine Konversionsrate? Nachfolgend stellen wir euch 13 Blogs zum Thema … » weiterlesen

Weihnachten im Juli: Der Marketing-Zeitplan für ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft [Infografik]
Weihnachten im Juli: Der Marketing-Zeitplan für ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft [Infografik]

Bis Weihnachten sind es noch ein paar Monate. So ganz von alleine wird sich eure Marketing-Strategie für das Weihnachtsgeschäft allerdings nicht aufbauen und umsetzen. Eine praktische Infografik … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen