t3n News E-Commerce

E-Commerce-Studie: Geshoppt wird vorm TV und auf dem Klo

E-Commerce-Studie: Geshoppt wird vorm TV und auf dem Klo

Knapp die Hälfte aller Online-Shopper erledigen ihre Einkäufe, während sie auf dem Sofa vor dem Fernseher sitzen, eine kleine Minderheit shoppt sogar vom Badezimmer aus. Das sind Ergebnisse einer weltweiten E-Commerce-Studie, die der Zahlungsdienstleister WorldPay in Auftrag gegeben hat. Trotz der zunehmenden Verbreitung von Mobile , also dem Shoppen via Smartphone oder Tablet-PC, kauft die überwiegende Mehrheit der befragten Personen von Zuhause aus ein.

E-Commerce-Studie: Geshoppt wird vorm TV und auf dem Klo
E-Commerce-Studie: Online-Shopping in der Kneipe hat sich noch nicht durchgesetzt (Foto: philcampbell / flickr.com, Lizenz: CC-BY)

E-Commerce-Studie: Online-Shopping Zuhause um 20.40 Uhr

Im Durchschnitt finden die Online-Shopping-Touren rund um den Globus in der eigenen Wohnung um 20.40 Uhr statt, so die extrem verknappte Bilanz des „Global Online Shopper Reports“. Für die umfangreiche E-Commerce-Studie wurden 19.000 Verbraucher in 15 Ländern, darunter Großbritannien, USA, China, Deutschland, Spanien und Indien befragt, schreibt das Branchenportal InternetRetailing. Demzufolge befinden sich 95 Prozent der Online-Shopper beim Einkaufen via Internet weltweit in den eigenen vier Wänden, 54 Prozent im Wohnzimmer, 43 Prozent im Schlafzimmer und immerhin 3 Prozent im Badezimmer.

Obwohl das Online-Shopping unterwegs sich noch nicht durchgesetzt hat, nutzen die Konsumenten eine Vielzahl – auch mobiler – Geräte. Der heimische Desktop-PC als virtuelle Einkaufszentrale im E-Commerce hat ausgedient. Etwas mehr als die Hälfte (55 Prozent) der befragten Online-Shopper nutzen einen Laptop, 19 Prozent ihr Smartphone und 11 Prozent einen Tablet-PC. Der Online-Einkauf mit mobilen Geräten ist vor allem in China und Indien auf dem Vormarsch. Dort nutzen 46 bzw. 40 Prozent das Smartphone zum Online-Shoppen, wie die E-Commerce-Studie ergeben hat.

E-Commerce-Ausgaben schon bei 25 Prozent

Die wachsende Mobilität sorgt auf der einen Seite für eine Steigerung der potenziellen Kundenschar, bedeutet allerdings auch, dass Online-Händler den Mobile-Shoppern auch das bestmögliche Einkaufserlebnis bieten müssen. „Mit der Weiterentwicklung der Technik müssen die Händler ganz vorn dabei sein, wenn es darum geht zu verstehen, welche Services die Kunden wünschen“, erklärt Philip McGriskin, Produktmanager bei WorldPay. E-Commerce und Mobile Commerce haben nicht nur für Online-Händler eine hohe Relevanz. Auch der traditionelle Handel muss sich umstellen. Laut E-Commerce-Studie werden bereits 25 Prozent der Einkaufsumsätze online bestritten.

Weitere Links zum Theme E-Commerce:

Where ecommerce happens: study - InternetRetailing

Trends im E-Commerce: Das musst du wissen - t3n-Magazin

Mobile Commerce: Warum Amazons mobile Seite so schnell ist - t3n-News

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema E-Commerce
E-Commerce: Die große t3n-Umfrage für Shopbetreiber
E-Commerce: Die große t3n-Umfrage für Shopbetreiber

Wer sind die Shopbetreiber, die das E-Commerce-Ressort bei t3n lesen? Welche Lösungen setzt ihr ein und wohin liefert ihr? Wir würden es gern erfahren. » weiterlesen

E-Commerce: Deutsche Politik prüft schärfere Gesetze gegen individualisierte Preise
E-Commerce: Deutsche Politik prüft schärfere Gesetze gegen individualisierte Preise

Individualisierte Preise im E-Commerce sind Verbraucherschützern schon lange ein Dorn im Auge. NRW-Verbraucherminister Johannes Remmel will jetzt schärfere Gesetze gegen diese Praxis im … » weiterlesen

E-Commerce: Wie Kundenbewertungen den Umsatz steigern können [Infografik]
E-Commerce: Wie Kundenbewertungen den Umsatz steigern können [Infografik]

Die Bedeutung von Kundenbewertungen im E-Commerce steigt, sie beeinflussen zunehmend die Kaufentscheidung der Nutzer. Eine Infografik zeigt, wie sich mit Hilfe der Bewertungen der Umsatz steigern … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?