Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung & Design

Edge Reflow: Adobe’s HTML-basierter Editor für responsive Webseiten

    Edge Reflow: Adobe's HTML-basierter Editor für responsive Webseiten

Mit Adobe Edge Reflow stellt Adobe ein Tool zur Erstellung von responsiven Layouts vor. Das Programm ist in einem sehr frühen Stadium und soll Webworkern die Gelegenheit geben, Adobe eine für sie optimale Applikation entwickeln zu lassen.

Adobe Edge Reflow Screenshot
Adobe Edge Reflow

Adobe Edge Reflow soll Designer dabei unterstützen responsive Webseiten zu gestalten. Durch ein intuitives User Interface kann ein Design für mehrere Bildschirmgrößen per Drag&Drop zusammengestellt werden. Dabei gibt das Tool bei Klick sofort ein visuelles Feedback für die festgelegten Viewport-Breiten. Mit der Edge-Inspect-Anbindung kann das Werk auch direkt auch auf verschiedenen Endgeräten betrachtet werden.

Das auf HTML, CSS und JavaScript basierende Tool befindet sich derzeit in einem frühen Entwicklungsstadium. Dementsprechend ist der Leistungsumfang noch stark beschränkt. So ist es zum Beispiel noch nciht möglich Quelltext zu Importieren oder zu exportieren. Edge Reflow zeigt jedoch schon heute, dass „Designen im Browser“ nicht zwangsläufig unbequem und kompliziert sein muss.

Edge Reflow: Feedback für Entwickler

Adobe veröffentlichte die App in einem derartig frühen Stadium um frühzeitig das Feedback von Designern und Webworkern zu erhalten und so ein optimal abgestimmtes Produkt entwickeln zu können. Eine gute Chance das Design-Tool zu erhalten, von dem man als Webworker schon immer geträumt hat.

Die Preview-Version von Adobe Edge Reflow ist über Adobe's Online Dienst Creative Cloud sowohl für Premium als auch Free-User zum Download verfügbar. Für Diskussionen und Vorschläge steht das Team von Adobe im Edge Reflow Forum bereit.

Weiterführende Links

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Webdesign, Grafikdesign

1 Reaktionen
gerie
gerie

Die Ausgabe des Quellcode ist bei solchen Programmen meist grauenhaft.
Für den Hobbybastler sicher keine schlechte Lösung, für Pofis... - ich weiß nicht.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen