t3n News Software

„Wir sind Einzelfall“ – Kunden wehren sich gegen O2-Netzprobleme

„Wir sind Einzelfall“ – Kunden wehren sich gegen O2-Netzprobleme

Mit der Website „Wir sind Einzelfall“ will der Entwickler Matthias Bauer, vielen auf als @moeffju bekannt, auf konstante Empfangsprobleme im O2-Netz vor allem in Großstädten hinweisen und Beschwerden weiterer Betroffener sammeln. Die Initiative hat innerhalb weniger Tage bereits 700 Mitzeichner.

„Wir sind Einzelfall“ – Kunden wehren sich gegen O2-Netzprobleme

O2-Netzprobleme – Provider wiegelt ab

Bauer berichtet auf der Website, dass er besonders in Großstädten und vor allem mit dem Aufbau von zuverlässigen Datenverbindungen Probleme feststelle. Auf direkte Nachfrage wiegele der Netzbetreiber nach Aussagen Bauers permanent damit ab, dass es sich um „zeitweise Störungen“ und „Einzelfälle“ handele, die „örtlich begrenzt“ seien. Aus seinem Umfeld kann er allein 50 solcher „Einzelfälle“ in deutschen Großstädten wie Hamburg, Berlin, Frankfurt, München und dem Ruhrgebiet aufzeigen.

Es ärgert ihn, dass O2 sich nicht öffentlich dazu äußert und es als einzeln auftretende Probleme darstellt. Um O2 aufzuzeigen, dass der Einzelfall eher der Regelfall ist, ruft er in diversen sozialen Netzwerken dazu auf, sich an der Aktion zu beteiligen. Die zusammengetragenen Daten werden gesammelt an O2 in Form eines offenen Briefes übergeben. Als Ziel der Initiative „Wir sind Einzelfall“ soll O2 dazu bewegt werden, einen konkreten Plan zur Beseitigung der Netzprobleme vorzulegen und sie zeitnah zu beheben.

O2-Netzprobleme - Nach der ersten Auswertung sind Datenverbindungen Hauptkritikpunkt (Screenshot: Wir sind Einzelfall)

O2-Netzprobleme - Dem Netzbetreiber ist das Problem teilweise bekannt

O2 hatte vor einigen Tagen ein Treffen mit O2-Mitarbeitern und Bloggern/Redakteuren initiiert. Während dieses informellen Miteinanders wurde über das O2-Netz diskutiert. Viele Teilnehmer berichteten ebenso über Netzprobleme in Großstädten wie Hamburg und Berlin. In diesem Kontext bestätigte ein O2-Sprecher indirekt, dass es regional zu Überlastungen kommen könnte. Grund für diese Netzprobleme seien die vielen Smartphones, welche mittlerweile 90 Prozent der neu verkauften Geräte von O2 ausmachen. Auf diese war der Netzbetreiber nicht vorbereitet, sodass es in einigen Regionen, in denen viele Menschen gleichzeitig auf das O2-Datennetz zugreifen, zu Überlastungen kommen könne.

O2-Netzprobleme - Ein Grund sind die vielen Smartphones

Die Aktion von Bauer ist eine gute Methode darauf hinzuweisen, dass O2 den Massen neuer Smartphone-Nutzer gerecht werden muss. Das Netz ist aus eigener Erfahrung in der Tat in manchen Regionen recht instabil, sodass Verbindungen teilweise nicht aufgebaut werden können oder die Geschwindigkeit des mobilen Netzes zu wünschen übrig lässt.

Durch die Teilnahme an der „Unkonferenz“ konnte ich allerdings den Eindruck gewinnen, dass der Netzbetreiber die Interessen seiner Kunden ernst nimmt, nur mit der Optimierung nicht hinterher kommt. Wer auch O2-Netzprobleme bemerkt, kann an der Aktion teilnehmen und am besten zusätzlich die App „Mehr Netz“ (für iOS oder Android) verwenden, welche O2 seit geraumer Zeit bereitstellt, um das eigene Netz zu verbessern.

Update: O2 hat mittlerweile Stellung bezogen. Wie bereits ausgeführt, wird die vermehrte Nutzung der Smartphones als Grund für die Netzprobleme genannt. Aufgrund dessen wird O2 den Netzausbau beschleunigen. Es wird sich allerdings vornehmlich um die Aufrüstung bestehender Basisstationen handeln, was um einiges schneller zu bewerkstelligen ist als neue Stationen zu bauen. Gegen Ende des Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Weiterführende Links:

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
7 Antworten
  1. von Netz probleme am 16.11.2011 (17:33 Uhr)

    Dasselbe könnte man mit simplen Apps für z.B. Eisenbahn-Verspätungen messen oder wo die meisten Staus sind.
    Oder was iOS/Android-Usern am meisten auf den Keks geht als "User-Gewerkschaft" voten lassen.
    Oder welcher Händler bei Ebay/Amazon am langsamsten versendet. Fast alle könnten einen Tag vorher versenden. Wozu bezahle ich wohl mit sonst Paypal bzw. habe Amazon eine Lastschriftermächtigung gegeben.

    Leider lauern Abmahnungen und böse Mitmenschen. Sonst hätte ich das längst aufgebaut.

    Antworten Teilen
  2. von Timeeeee am 16.11.2011 (18:04 Uhr)

    Kann man mit "Mehr Netz" die Nachrichten auch im nachhinein schicken, wenn man wieder Netz hat?
    Ich hatte mal kein Netz, aber Wlan. Nur über Wlan konnte ich nichts schicken.

    Antworten Teilen
  3. von Manfred am 16.11.2011 (18:26 Uhr)

    Stimmt, aber wo o2 Engpässe hat, ist Base praktisch tot. Ich glaube, die Leuts erwarten einfach DSL bei Mobilfunk, was bei aktuell installierter Technik nicht so einfach zu bewerkstelligen ist.

    Antworten Teilen
  4. von Timeeeee am 16.11.2011 (19:00 Uhr)

    Ich hatte einmal erlebt, dass ich im fast ganzen Uni-Gelände kein Netz hatte, obwohl ich früher dort sogar sehr gutes Netz hatte. Per Wlan funktioniert die App "Mehr Netz" nicht. Irgendwann später kamm ich auf die Idee, dass das iOS vielleicht Probleme hat, wenn zu biele Apps suspended sind. Als ich aus dem Multitasking die ganzen suspended Apps herauswarf, hatte ich plötzlich wieder Netz. Ist daran jetzt Apple oder O2 (wegen vielleicht Konfigurationsmöglichkeiten) schuld?
    Ich weiß es nicht und weiß monentan nicht, wie und mit wem ich dies abklären sollte.

    Sonst als "Umwegetipp": Lasst im Multitaskingleiste nicht zu viele Apps laufen, die vielleicht zu viel Arbeitsspeicher verschwenden.

    Antworten Teilen
  5. von chillm am 16.11.2011 (19:50 Uhr)

    Witzig, hier einen Artikel darüber zu lesen. Habe nämlich auch seit längerem Empfangsprobleme mit O2 was mich ziemlich ärgert. Das geht mal voll, mal weg, mal kurz da, mal wieder weg. Und das in Berlin. Wollte eig. schon längst mal dort anrufen, hatte es jedoch immer wieder vergessen. Wusste gar nicht, dass es so ein grundsätzliches Problem ist.

    Interessant...

    Antworten Teilen
  6. von Sava am 17.11.2011 (08:37 Uhr)

    Hatte auch O2, aber irgendwann ist mir das zu blöd geworden und ich bin zu D2 rüber!

    Antworten Teilen
  7. von Shakky am 17.11.2011 (11:41 Uhr)

    Oh man... Und ich dachte mein Handy gibt den Geist auf... Habe auch schon seit einiger Zeit enorme Probleme mit dem Empfang in Berlin.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Twitter
Twitter: Jeder kann jetzt einen verifizierten Account beantragen
Twitter: Jeder kann jetzt einen verifizierten Account beantragen

Ab sofort kann jeder über ein Formular einen verifizierten Account mit blauem Haken bei Twitter beantragen. Doch es gibt Voraussetzungen. » weiterlesen

t3n-Daily-Kickoff: Twitter-Account von Twitter-CEO Jack Dorsey gehackt
t3n-Daily-Kickoff: Twitter-Account von Twitter-CEO Jack Dorsey gehackt

Dorseys Twitter-Account gehackt, Uber macht auf Waffengewalt aufmerksam und Facebook-Posts in mehreren Sprachen verfassen. » weiterlesen

Otherside: So kannst du die Timeline beliebiger Twitter-Nutzer sehen
Otherside: So kannst du die Timeline beliebiger Twitter-Nutzer sehen

Mit dem kleinen Web-Tool Otherside können Twitter-Nutzer die Timeline beliebiger anderer Nutzer einsehen. Otherside erstellt dazu eine Twitter-Liste mit allen Accounts, denen der Ziel-Account folgt. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?