Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Elon Musk wettert gegen Gewerkschaft: „IG Metall teilt unsere Mission nicht“

    Elon Musk wettert gegen Gewerkschaft: „IG Metall teilt unsere Mission nicht“
Elon Musk soll BMW-Mitarbeiter auf die Elektroauto-Zukunft einstimmen. (Foto: dpa)

Elon Musk hat den Autozulieferer Grohmann letztes Jahr übernommen, um die Produktion des Model 3 sicherzustellen. Die Belegschaft droht jetzt mit Streik.

Tesla-Chef Elon Musk teilt gegen die IG Metall aus, nachdem die Gewerkschaft einen Streik beim übernommenen deutschen Autozulieferer Grohmann angedroht hat. In einem Brief an die Belegschaft schrieb der Milliardär über die Ziele des Unternehmens: Alles bei Tesla diene der Mission, den Übergang zu nachhaltiger Energie zu beschleunigen, „und ich glaube nicht, dass die IG Metall unsere Mission teilt“, so Musk. Grohmann baut für die Herstellung des Typs Model 3 wichtige Maschinen für die Autoproduktion, die im Sommer anlaufen soll.

Elon Musk kritisiert deutsche Gewerkschaft und macht Angebote

Elon Musk präsentiert Tesla Model 3 im kalifornischen Hawthorne. (Foto: dpa)

Grohmann war schon vor der Übernahme durch Tesla im vergangenen Jahr nicht tarifgebunden. Die Gewerkschaft fordert jetzt jedoch die Aufnahme von Tarifverhandlungen für das Unternehmen mit 680 Beschäftigten. Die IG Metall droht mit Streik, falls Tesla dem Anspruch nicht nachkäme. „Wir haben vom Unternehmen eine nicht zufriedenstellende Antwort bekommen“, sagte Patrick Georg von der IG Metall Trier unter anderem auch der Welt am Sonntag. Diese Woche solle geprüft werden, ob Streiks möglich seien.

Das Lohnniveau bei Grohmann läge derzeit etwa bei 25 bis 30 Prozent unter dem Tarifgehalt, gab auch Betriebsratschef Uwe Herzig der Zeitung bekannt. Tesla bot jetzt 150 Euro im Monat mehr. Zudem erklärte Musk, dass jeder Mitarbeiter mit Tesla-Aktien im Wert von 10.000 US-Dollar beteiligt werde, die vierteljährlich über die nächsten vier Jahre ausgeschüttet würden. Außerdem gäbe es einen sofortigen Bonus über 1.000 Euro in bar. Weitere Gespräche mit dem Betriebsrat sollen zudem sicherstellen, „dass die Vergütung jedes einzelnen Mitarbeiters wettbewerbsfähig ist“, so Musk.

„Im Endeffekt wird jeder Tesla-Grohmann-Mitarbeiter die Chance haben, mit Gehalt und Aktienanteilen deutlich mehr zu verdienen, als es in der Branche und relativ zu den Lebenshaltungskosten üblich ist“, versprach der US-amerikanische Serien-Unternehmer in seinem Brief. Elon Musk verdiente seine ersten Millionen mit dem Online-Bezahlsystem Paypal. Er ist zudem Gründer von Space X, einem privaten Raumfahrtunternehmen, und zeichnet verantwortlich für Hyperloop, ein visionäres Projekt des Personen- und Güterverkehrs für Fernstrecken.

Übrigens, auch dieser Beitrag könnte dich interessieren: Silicon-Valley-Führungsfigur – Elon Musk ist der wahre Nachfolger von Steve Jobs

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden