Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Erkunde die EM-Stadien 2012 mit Google Streetview [Bildergalerie]

Wer die EM-Stadien 2012 nicht live besuchen kann, erhält dank die Möglichkeit noch vor der Europameisterschaft zumindest virtuell durch die Fußballtempel zu wandern. Google Streetview beinhaltet nämlich mittlerweile alle polnischen und ukrainischen EM-Stadien - seht selbst.

Erkunde die EM-Stadien 2012 mit Google Streetview [Bildergalerie]

Während sich die Augen von Menschenrechtlern und Tierschützern in erster Linie auf die Ukraine richten, interessieren sich Fußballfreunde zusätzlich auch für Polen. Für Fußballfans hat Google jetzt in seinem Blog bekannt gegeben, dass Streetview neuerdings die Möglichkeit bietet, die EM-Stadien 2012 in den beiden Gastgeberländern virtuell zu besuchen.

Die EM-Stadien 2012 werden schon in wenigen Wochen Schauplatz spannender Aufeinandertreffen internationaler Mannschaften sein. Hier das Stadion im polnischen Danzig.

8 EM-Stadien 2012 virtuell abgebildet

Alle acht Austragungsorte der Fußball Europameisterschaft 2012 stehen in einer 360° Ansicht zur Verfügung, darunter auch der Austragungsort des Finales: das NSC Olimpiyskiy in Kiew. Auch die Donbass Arena in Donezk, das Metalist Stadion in Charkiw und die Arena Lviv in Lemberg sind mit von der Partie. Zu den polnischen EM-Stadien 2012 gehören die Arenen in Warschau, Breslau, Posen und Danzig.

Bildnachweis für die Newsübersicht: stevendepolo / flickr.com, Lizenz: CC-BY

Weiterführende Links:

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google Maps
Umfassendes Update: Google Maps lässt jetzt auch einen Tisch reservieren
Umfassendes Update: Google Maps lässt jetzt auch einen Tisch reservieren

Google verpasst seinem Kartendienst das Material Design. In der neuesten Version integriert Maps außerdem Uber noch stärker und baut OpenTable ein. » weiterlesen

Apple startet „Maps Connect“ – Die Cupertino-Alternative zu Googles „My Business“
Apple startet „Maps Connect“ – Die Cupertino-Alternative zu Googles „My Business“

Apple liefert mit „Maps Connect“ die hauseigene Alternative zu Googles „My Business“. Erstmals können Nutzer die Standorte von Unternehmen auf Apples Karten hinterlegen. » weiterlesen

Angriff auf Google Maps: Nokia bringt Here Maps auf Android
Angriff auf Google Maps: Nokia bringt Here Maps auf Android

Die Kartenanwendung ist vorerst exklusiv auf Samsung Galaxy-Smartphones verfügbar. Auch für die Smartwatch Gear S baut Nokia eine Integration der Maps. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 38 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen