t3n News Software

Erkunde die EM-Stadien 2012 mit Google Streetview [Bildergalerie]

Erkunde die EM-Stadien 2012 mit Google Streetview [Bildergalerie]

Wer die EM-Stadien 2012 nicht live besuchen kann, erhält dank die Möglichkeit noch vor der Europameisterschaft zumindest virtuell durch die Fußballtempel zu wandern. Google Streetview beinhaltet nämlich mittlerweile alle polnischen und ukrainischen EM-Stadien - seht selbst.

Erkunde die EM-Stadien 2012 mit Google Streetview [Bildergalerie]

Während sich die Augen von Menschenrechtlern und Tierschützern in erster Linie auf die Ukraine richten, interessieren sich Fußballfreunde zusätzlich auch für Polen. Für Fußballfans hat Google jetzt in seinem Blog bekannt gegeben, dass Streetview neuerdings die Möglichkeit bietet, die EM-Stadien 2012 in den beiden Gastgeberländern virtuell zu besuchen.

Die EM-Stadien 2012 werden schon in wenigen Wochen Schauplatz spannender Aufeinandertreffen internationaler Mannschaften sein. Hier das Stadion im polnischen Danzig.

8 EM-Stadien 2012 virtuell abgebildet

Alle acht Austragungsorte der Fußball Europameisterschaft 2012 stehen in einer 360° Ansicht zur Verfügung, darunter auch der Austragungsort des Finales: das NSC Olimpiyskiy in Kiew. Auch die Donbass Arena in Donezk, das Metalist Stadion in Charkiw und die Arena Lviv in Lemberg sind mit von der Partie. Zu den polnischen EM-Stadien 2012 gehören die Arenen in Warschau, Breslau, Posen und Danzig.

Bildnachweis für die Newsübersicht: stevendepolo / flickr.com, Lizenz: CC-BY

Weiterführende Links:

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google Maps
Google Maps: Neues „Driving-Mode“-Feature weiß, wo du hin willst – bevor du es der App sagst
Google Maps: Neues „Driving-Mode“-Feature weiß, wo du hin willst – bevor du es der App sagst

Google hat seinem Kartendienst ein neues Feature spendiert. Der „Driving Mode“ soll Nutzern der Google-Maps-App künftig vorhersagen können, wo sie hin wollen – bevor sie es selbst dem … » weiterlesen

Ran an die Google-Maps-API: Jetzt können Entwickler mit „Predictive Travel“ experimentieren
Ran an die Google-Maps-API: Jetzt können Entwickler mit „Predictive Travel“ experimentieren

Google greift Entwicklern beim Programmieren von besseren Anwendungen zur Reiseplanung unter die Arme. Das Feature „Predictive Travel Times“ in den Google-Maps-APIs soll eine Vorausplanung über … » weiterlesen

Navigation am Handgelenk: Google Maps kommt für die Apple Watch
Navigation am Handgelenk: Google Maps kommt für die Apple Watch

Die neuste iOS-Version von Google Maps unterstützt jetzt auch die Apple Watch. Wie bei Apples eigener Karten-App werden allerdings nur Routen auf der Smartwatch angezeigt. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?