t3n News E-Commerce

ERP und Warenwirtschaft: Die große Anbieterübersicht für den Online-Handel

ERP und Warenwirtschaft: Die große Anbieterübersicht für den Online-Handel

Versandhandelssoftware unterstützt Online-Händler im Tagesgeschäft und sorgt für hohe Automationsgrade bei wiederkehrenden Aufgaben. Wir stellen euch die am deutschen Markt befindlichen ERP- und Warenwirtschafts-Systeme für den Online-Handel vor.

ERP und Warenwirtschaft: Die große Anbieterübersicht für den Online-Handel
(Foto: © iStockphoto/tbabasade)

Sobald sich der Erfolg einstellt, beginnen oft die Probleme – das berichten E-Commerce-Consultants und Software-Berater aus Systemhäusern genauso wie betroffene Online-Händler. Viele Bestellungen müssen gehandhabt werden, die Packlisten werden länger, die Wege durch das Lager verschlungener – zumindest wenn die bisherige Warenwirtschaft keine intelligente Kommissionierung unterstützt. Wenn zu diesem Zeitpunkt noch Bestellungen manuell aus dem Onlineshop exportiert oder gar händisch übertragen werden, ist das Chaos perfekt und der Entschluss des Händlers steht fest: Eine Versandhandelssoftware muss her.

Amazons Erfolg wäre ohne eine ausgefeilte Software und Logistik nicht möglich. (Screenshot: Amazon)
Amazons Erfolg wäre ohne eine ausgefeilte ERP-Software und Logistik nicht möglich. (Screenshot: Amazon)

Was macht so eine Versandhandelssoftware eigentlich?

Im Optimalfall verbindet sich die Software automatisch mit dem Onlineshop, holt die Bestellungen sozusagen ab, verbucht die dazugehörigen Zahlungseingänge, verbucht die Warenausgänge, löst Nachbestellungen bei Lieferanten aus und bereitet die Unterlagen für den Versand vor: Frankiertes Versandetikett, Rechnung, Lieferschein und Kommissionierungsliste mit wegeoptimierter Führung durch das Lager. Und wenn es irgendwie möglich ist, dann ohne größere Interaktion mit dem Bediener, also möglichst vollautomatisch. Je mehr manuelle Vorgänge von der Software automatisiert durchgeführt werden können, desto mehr menschliche Einsatzkraft wird frei und kann an Stellen eingebracht werden, an denen diese wirklich benötigt wird.

Die vorgestellten Lösungen sind spezielle Versandhandelslösungen, quasi ERP-Systeme speziell für den Online-Handel. Die großen Namen wie Microsoft Dynamics NAV, SAP oder Sage sind für den Einsatz im Handel auch praktikabel: in der Regel durch ein Zusatz-Modul, eine projektorientierte Implementierung oder einer angedockten Dritt-Anbieter-Lösung, die sogenannten Middleware. Hier möchten wir euch nur „schlüsselfertige Systeme“ vorstellen, die sich ausschließlich auf den Versandhandel spezialisiert haben. In der kommenden Ausgabe des t3n-Magazins werden wir ausführlich über die vorgestellten Systeme und das Thema „Warenwirtschaftssysteme für den Online-Handel“ berichten.

Afterbuy

Afterbuy_Logo

  • Software-as-a-Service-Lösung
  • Warenwirtschaftssystem
  • Nutzung als Middleware möglich: Anbindung an bestehende ERP-Systeme
  • Multichannel-Anbindung an Marktplätze integriert

Website: www.afterbuy.de

Actindo

erp-warenwirtschaft-online-handel-1

  • Software-as-a-Service-Lösung
  • Vollständiges
  • Multichannel-Anbindung an Marktplätze integriert

Website www.actindo.de

Athenos ERP – Trinodis

erp-warenwirtschaft-online-handel-2

  • Lokale Installation
  • Vollständiges ERP
  • Nutzung als Middleware möglich: separate Version Athenos XT
  • Multichannel-Anbindung an Marktplätze integriert

Website: http://www.trinodis.de/

Vario 7.0

erp-warenwirtschaft-online-handel-3

  • Lokale Installation
  • Vollständiges ERP
  • Multichannel-Anbindung an Marktplätze integriert

Website www.vario-software.de

Pixi

pixi85

  • Lokale Installation
  • Vollständiges ERP
  • Multichannel-Anbindung über Drittanbieter-Lösungen

Website www.pixi.eu

Plentymarkets

250px-Plentymarkets_Logo

  • Software-as-a-Service-Lösung
  • Warenwirtschaftssystem
  • Integrierter Onlineshop
  • Anbindung an das Shopsystem shopware möglich
  • Nutzung als Middleware möglich: Anbindung an bestehende ERP-Systeme
  • Multichannel-Anbindung an Marktplätze integriert

Website www.plentymarkets.eu

efulfilment

erp-warenwirtschaft-online-handel-6

  • Software-as-a-Service-Lösung
  • Vollständiges ERP
  • Nutzung als Middleware möglich: Anbindung an bestehende ERP-Systeme
  • Multichannel-Anbindung an Marktplätze integriert

Website www.efulfilment.de

cludes

erp-warenwirtschaft-online-handel-7

  • Software-as-a-Service-Lösung
  • Vollständiges ERP
  • Integrierter hauseigener Payment-Dienst
  • Multichannel-Anbindung an Marktplätze integriert

Website www.cludes.de

BüroWare eCommerce

erp-warenwirtschaft-online-handel-8

  • Lokale Installation
  • Vollständiges ERP
  • Multichannel-Anbindung über zusätzliche Module

Website www.bueroware-ecommerce.de

Steps Business Solution

(Screenshot: Step Ahead.)

  • Lokale Installation
  • Vollständiges ERP
  • Multichannel-Anbindung an Marktplätze integriert

Website www.warenwirtschaft-ecommerce.de

D&G-Versandhaus-System VS/4

erp-warenwirtschaft-online-handel-5

  • Lokale Installation
  • Vollständiges ERP
  • Multichannel-Anbindung über zusätzliche Module

Website www.dug-software.de

Kostenfreie oder Open-Source-Lösungen

Für Online-Händler stehen jedoch nicht nur kostenpflichtige Lösungen zur Verfügung, es gibt auch kostenfreie oder Open-Source-Lösungen. Die bekanntesten Lösungen JTL-Wawi, CAO-Faktura und OpenERP fallen im Vergleich zu den bisher aufgeführten Systemen etwas aus der Reihe, da lediglich eines der drei Systeme speziell für den Versandhandel entworfen wurde: JTL-Wawi. Das mittlerweile etwas betagte, aber gut gepflegte CAO-Faktura ist nicht speziell für den Versandhandel entwickelt worden, bietet aber Versandhandels-Funktionen und eine Synchronisation mit einigen Shopsystemen. Fakturama, easyWinArt gehen in eine ähnliche Richtung. Alle Systeme sind zur lokalen Installation gedacht, nur JTL-Wawi ist auch als Cloud-Version zur Miete erhältlich.

Fazit: Versandhandelssoftware unterstützt Händler beim Tagesgeschäft

Der Einsatz einer Spezial-Lösung kann für Online-Händler eine wertvolle Unterstützung im Alltag bedeuten. Die vorgestellten Lösungen sind in der Regel an persönliche Bedürfnisse anpassbar, auch die Lizenz- oder Installationsvarianten sind meist flexibel. So bieten zum Beispiel einige Anbieter der Software-as-a-Service-Lösungen auch die Möglichkeit, die Software als Enterprise-Lösung auf eigenen Systemen zu betreiben. Die lokal zu installierenden Lösungen werden von einigen Anbietern umgekehrt auch als Mietlösungen auf externen Systemen angeboten. So kann jeder die Lösung finden, die am besten den eigenen Ansprüchen genügt.

Kennt ihr noch spezielle Warenwirtschafts-Systeme für den Online-Handel, oder kostenfreie Warenwirtschafts-Systeme, die mindestens über Onlineshop-Anbindung und Versandhandels-Funktionen verfügen? Dann freuen wir uns auf eure Kommentare.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
32 Antworten
  1. von Peter Graf am 14.10.2013 (11:33 Uhr)

    Scopevisio fehlt. ERP des Jahres.

    Antworten Teilen
  2. von Stefan am 14.10.2013 (11:38 Uhr)

    Individuelle Schnittstellen und maßgeschneiderte E-Commerce-Software: http://www.acid21.com

    Antworten Teilen
  3. von Jochen G. Fuchs am 14.10.2013 (12:01 Uhr)

    @Peter Graf
    Scopevisio ist nicht berücksichtigt worden, da es sich imho nicht um eine Versandhandelssoftware handelt, sondern um ein „normales“ ERP, die nicht Thema dieses Artikels sind.

    Siehe:
    „Hier möchten wir euch nur „schlüsselfertige Systeme“ vorstellen, die sich ausschließlich auf den Versandhandel spezialisiert haben. “

    Ich finde bei Scopevisio ehrlich gesagt außer einem nicht weiter erklärten Punkt „E-Commerce“ (https://www.scopevisio.com/business), der mit 0,20 Euro pro Transaktion beziffert wird, keinerlei Hinweise darauf, dass dieses ERP für den Online-Handel überhaupt irgendwelche Funktionen anbietet. Die Website ist leider nicht sehr aufschlußreich.

    Antworten Teilen
  4. von Peter am 14.10.2013 (12:28 Uhr)

    Wo bleibt MS Dynamics Nav?

    Ein "schlüsselfertiges System" für die unterschiedlichsten Anforderungen im E-Commerce ist derart abstrus, ebenso wie das "normale ERP".

    Antworten Teilen
  5. von Jochen G. Fuchs am 14.10.2013 (12:48 Uhr)

    @Peter
    Vielen Dank für den Hinweis, das man 'schlüsselfertig' auch falsch verstehen kann, denn meist ist ein ERP auf die firmeninternen Prozesse anzupassen. Und das Wörtchen 'normal' steht hier um die 'anderen' ERP-Systeme von den Versandhandelslösungen abzugrenzen. Abgesehen davon: beide Wörter stehen in Anführungszeichen. Damit möchte ich bereits andeuten, dass beide Begriffe nicht ganz zutreffend sind.

    Nachtrag: Falls dir zwei bessere Begriffe einfallen, ich bin für kreative Alternativen offen. ;-)

    Wenn man den Artikel über dem Kommentar liest, glaube ich aber, dass man versteht, worauf ich hinaus will:

    „Die vorgestellten Lösungen sind spezielle Versandhandelslösungen, quasi ERP-Systeme speziell für den Online-Handel. Die großen Namen wie Microsoft Dynamics NAV, SAP oder Sage sind für den Einsatz im Handel auch praktikabel: in der Regel durch ein Zusatz-Modul, eine projektorientierte Implementierung oder einer angedockten Dritt-Anbieter-Lösung, die sogenannten Middleware. Hier möchten wir euch nur „schlüsselfertige Systeme“ vorstellen, die sich ausschließlich auf den Versandhandel spezialisiert haben. “

    Da steht dann auch, was mit dem Microsoft-Produkt ist. ;-)

    Dieser Artikel hier stellt nur Versandhandelslösungen vor, ERP-Lösungen die „unter anderem“ für den Versandhandel genutzt werden können, sowie Middleware als Verbinder zwischen Verkaufskanälen und ERP-Systemen sind dann Gegenstand eines zukünftigen Artikels.

    Antworten Teilen
  6. von TM3 Software am 14.10.2013 (13:21 Uhr)

    Tolle Übersicht, doch ihr habt unser System vergessen :-)

    Wir haben ein "Echtzeit-Lagerlogistik" System entwickelt, welches speziell auf die Bedürfnisse des Onlinehandels angepasst ist. Es ermittelt Bedarfsprognosen anhand von Verkaufsstatistiken sowie auf Basis von Künstlicher Intelligenz. Verfügbar ist es als SaaS oder als lokale Installation. Weiterhin verfügt das System über:

    - Echtzeit-Lagerlogistik
    - Einkaufsdispo
    - Versandmanagement
    - 3D Lagerplanung zur Optimierung der Lagerwege
    - Reklamationsmanagement
    - Anbindung an viele Versanddienstleister und Onlineshops
    - Analysetools etc.
    - ...

    Einfach mal selbst ansehen: http://www.tm3-software.de

    Antworten Teilen
  7. von Jochen G. Fuchs am 14.10.2013 (15:29 Uhr)

    @Julian
    +1 Danke für die Erinnerung, hatte ich auf dem Zettel, ist mir aber irgendwie durchgerutscht. Ich habe mal auf die Schnelle einen Absatz zu kostenfreien Lösungen eingefügt, die dürfen ja nicht fehlen.

    Antworten Teilen
  8. von Axel am 14.10.2013 (17:17 Uhr)

    Danke für die Übersicht. Die Links zu Afterbuy, Actindo, Plentymarkets, efulfilment und Cludes aber bitte noch einmal überarbeiten ;-)

    Antworten Teilen
  9. von tobias.ambrosch am 14.10.2013 (17:44 Uhr)

    Guter, kompakter Artikel. Im Rahmen einer "großen Anbieterübersicht" darf aber durchaus auch diese Lösung genannt werden: http://www.selectline-webshop.de/.

    Antworten Teilen
  10. von Stefan Maier am 14.10.2013 (18:46 Uhr)

    orgaMax von Deltra - sehr günstig, sehr gut - http://www.deltra.com/p/orgamax/

    Antworten Teilen
  11. von Andreas Lenz am 14.10.2013 (19:45 Uhr)

    @axel: besten dank für den hinweis, die links sitzen jetzt.

    Antworten Teilen
  12. von Wolfram Müller am 14.10.2013 (22:24 Uhr)

    Komplettlösung Magento - OpenERP - AiO Connect

    AiO-Connect ist eine so genannte "Middleware". Das heisst: sowohl auf Magento Seite als auch in OpenERP müssen keine großen Änderungen und Softwareinstallationen getätigt werden. Dadurch verlieren Updates und Upgrades an Problematik. Die Anbindung von Marktplätzen wie eBay, Amazon usw. ist komfortabel möglich. Video ansehen:

    http://www.ife.de/index.php/magento.html

    Antworten Teilen
  13. von Peter am 14.10.2013 (22:36 Uhr)

    Amucron Faktura feht hier leider. Das Programm hat fur den Preis sehr viele Schnittstellen und Features, due sonst nur sehr teure Systeme haben.

    Antworten Teilen
  14. von Franziska am 15.10.2013 (07:34 Uhr)

    Sehr viele meiner Kunden nutzen e-vendo http://www.e-vendo.de und sind sehr zufrieden.

    Antworten Teilen
  15. von Christian am 15.10.2013 (09:17 Uhr)

    4SELLERS von logic-base - das ERP System ist speziell für die Anforderungen des Online- und Versandhandels konzipiert. http://www.4sellers.de

    Antworten Teilen
  16. von Godelef Kühl am 15.10.2013 (11:28 Uhr)

    Der Artikel bietet leider keine realistische Bestandsaufnahme des ERP-Marktes für E-Commerce und Versandhandel. Zur Ehrenrettung sei aber erwähnt, das sich mindestens 50 ERP-Anbieter den Versandhandel als Zielmarkt auf die Brust geschrieben haben. Eine Auswahl musste also wohl sein.

    Wichtiger ist aber, dass man nur wenig über die funktionalen Notwendigkeiten eines für den Versandhandel geeigneten ERP erfährt. Aber genau in Fragen wie Gutscheinengine, Unicode-Unterstützung, Fremdwährungen, Unterstützung von Zahlarten etc. unterscheiden sich die Systeme eben doch. Weiteres unter http://www.godesys.de/blog/maerkte/e-commerce-international/

    Antworten Teilen
  17. von Stetto am 15.10.2013 (12:30 Uhr)

    Also JTL-Wawi ist ja nicht bloß ein billiges kostenloses ERP, dieses mit den restlichen OpenSource und kostenfreien Produkten (und teils veralteten Produkten) in einen Topf zu werfen ist doch mehr als fraglich.

    Das Grundprodukt ist kostenlos die Wawi, dahinter stecken aber einige Entwickler - die ware POWER entwickelt die Software, aber erst durch die kostenpflichtigen Zusatzfeatures .. JTL-WMS die nagelneue Lagerverwaltungssoftware, JTL-eazyAuction mit Ebay und Amazon Anbindung, JTL-Shop3 für den eigenen Online-Shop mit integriertem CMS, JTL-Repricer für Amazon, JTL-Search für optimale Suchergebnisse und außerdem gibt es noch einige Hosting- und Cloud-Angebote.

    Außerdem gibt es noch einen kostenlosen Connector für freie Shopsysteme (xt modified, osC, Gambio etcpp..) und eine unbegrenzte Netzwerkfähigkeit. Die Lösung muss sich hinter den genannten Großen definitiv nicht verstecken und hat mehr Aufmerksamkeit verdient.

    Antworten Teilen
  18. von Jochen G. Fuchs am 15.10.2013 (12:31 Uhr)

    @Godelef
    Wie du selbst schon sagst, eine komplette Bestandsaufnahme sprengt die Grenzen der Machbarkeit, das Ergebnis wäre kein Artikel mehr, sondern mehr eine Datenbank. Die inhaltiche „Klammer“ für die Auswahl habe ich im Text beschrieben: eigenständige, auf den Versandhandel spezialisierte Lösungen. (Branchenlösungen, keine Lösungen die unter anderem Versandhandel abdecken können, keine Lösungen die auf andere ERP-Systeme aufsetzen. )

    „Wichtiger ist aber, dass man nur wenig über die funktionalen Notwendigkeiten eines für den Versandhandel geeigneten ERP erfährt.“
    Da muss ich aus redaktionelle Sicht widersprechen, den diesen Anspruch will der Artikel ganz offensichtlich gar nicht erfüllen. Es handelt sich lediglich um eine Anbieterübersicht. Nicht um einen Ratgeber. Einen detaillierteren Artikel mit einer Einführung in die Thematik findet man in der nächsten Ausgabe des t3n Magazins, und sicher auch irgendwann online.

    Nebenbei bemerkt, bitte ich ja im Artikel unsere Leser um Hinweise auf weitere Lösungen. Der Artikel wird weitergepflegt und erweitert, und weitere sind geplant. Es geht nur nicht immer alles auf einmal. ;-)

    Da du ja offensichtlich von godesys bist, kontaktiere mich doch einfach oben über die Autorenbox (Xing, Twitter, etc.) und sende mir ein Factsheet von eurer Lösung zu.

    Viele Grüße aus der Redaktion,
    Jochen

    Antworten Teilen
  19. von Jochen G. Fuchs am 15.10.2013 (13:25 Uhr)

    @Stetto
    Ich bin völlig bei dir. Nur möchte ich den kostenfreien Lösungen einen eigenen Artikel spendieren, um diese etwas detaillierter zu beleuchten. Deshalb nur einen Absatz in dieser Übersicht - dafür später ausführlicher.

    Antworten Teilen
  20. von Nadine am 15.10.2013 (14:53 Uhr)

    Schöne Übersicht - zur Vervollständigung ist hier noch ein Hinweis auf die Versandhandelssoftware der MAC IT-Solutions: http://www.versandhandelssoftware.de/ und ihrer E-Commerce Plattform http://www.mac-its.com/erp-shopsoftware-shopin.html

    Antworten Teilen
  21. von Thomas Fleck am 16.10.2013 (10:51 Uhr)

    Danke für den Einstieg ins Thema. Der Markt der ERP Systeme ist tatsächlich recht unübersichtlich - Wir haben uns zum einen mal mit ein paar "Grundsatzfragen" beschäftigt http://de.nr-apps.com/blog/2013/09/23/warenwirtschaft-erp und angefangen, die ERP Systeme in eine Datenbank zu übertragen: http://de.nr-apps.com/store/e-commerce-verzeichnis/service-provider/warenwirtschaft.html (hier sind wir jedoch noch sehr am Anfang.

    Antworten Teilen
  22. von Oswald Wolf am 17.10.2013 (09:07 Uhr)

    Die rege Diskussion zeigt, dass ERP-Systeme für den Online-Handel ein heißes Thema sind. Bin gespannt auf den angekündigten Beitrag in der nächsten Ausgabe und best practices:

    - Welches System soll die Datenhoheit haben: Shop oder ERP?
    - Wie werden Rundungsdifferenzen zwischen beiden vermieden?
    - Welche speziellen Funktionen für den Online-Handel bringen die ERP schon im Standard mit: Artikelverwaltung, Zahlungsvorgang, optimierte Logistik?
    - ...

    Antworten Teilen
  23. von 9edfb4a2082fe3e0091b2a016330b689 am 18.10.2013 (15:12 Uhr)

    Ich bin gerade dabei ein Projekt umzusetzen, in dem Online-Shops auf Basis OXID EE mit SAP Business One als Warenwirtschaftssystem zum Einsatz kommen. Ich kenne mehrere Online-Händler, die diese Kombination mit einer Schnittstelle von IPAS erfolgreich im Einsatz haben. Die 5er BMW-Lösung für Online-Shopper, die hoch hinaus wollen und auf die Zukunftsfähigkeit der Lösungen setzen.

    http://www.ecommerce-case-studies.de

    Antworten Teilen
  24. von Godelef Kühl am 20.10.2013 (20:44 Uhr)

    @Jochen Wenn Du wirklich nur reine Versandhandelsplayer im Artikel erwähnen wolltest, dann sind Dir in der Auflistung zwei Irrläufer untergekommen: Sowohl Büroware als auch Step Ahead sind branchenunabhängige Systeme, die auch über einen Versandhandelsaufsatz verfügen. Versandhandel ist also eine von mehreren Zielbranchen dieser Anbieter.

    Als reine, auf den Versandhandel spezialisierte Anbieter treffe ich aber m Wettbewerb z.B. auch auf evelopment oder mac. Beide Unternehmen sind nach meiner Kenntnis hier noch nicht erwähnt worden. So, genug kluggeschissen...

    Antworten Teilen
  25. von grindking am 25.10.2013 (10:19 Uhr)

    Vielen Dank für diesen wertvollen Beitrag. Wir sind zur Zeit auf der Suche nach einem geeigneten Wawi, welches sich sehr gut mit Magento Enterprise edition versteht, weshalb gerade die Schnittstelle sehr wichtig wäre. Da Magento sehr viele Grundfunktionen mitbringt wie z.B. Layered Navigation (attribute filters) etc. würde mich interessieren ob jemand schon Erfahrungen damit gemacht hat und uns hier ein sehr gutes System empfehlen kann. Im Moment wären ganz vorne JTL und Cludes mit dabei. Vielen Dank für die Inputs.

    Antworten Teilen
  26. von b3rlin am 02.11.2013 (16:45 Uhr)

    Eine gute Übersicht, aber es fehlen schon noch einige verbreitete Lösungen wie von zahlreichen Vorrednern bereits angemerkt ;).

    Antworten Teilen
  27. von eMichael am 05.12.2013 (15:02 Uhr)

    eEvolution® ist das ideale ERP-System für alle Unternehmen, die ihre Geschäftsprozesse optimieren und die Produktivität steigern wollen. eEvolution® ist eine ausgereifte Standard-Software, die sämtliche Prozesse innerhalb eines Unternehmens abbildet und steuert – von der Produktion über den Handel bis zur Personal- und Finanzverwaltung. Seit 25 Jahren gehört die eEvolution GmbH & Co. KG als Zusammenschluss von mehr als 20 Partnerunternehmen zu den führenden deutschen Softwareherstellern für Business-Software.

    Antworten Teilen
  28. von George58 am 16.02.2014 (05:33 Uhr)

    @ Stetto

    Schön, dass viel Entwickler diesen Artikel als Werbeplattform betrachten.
    Die JTL-Wawi ist nicht schlecht, aber in den letzten 12 Monaten kann einem schlecht damit werden. Die Entwickler bringen immer mehr neue Bugs in die JTL-Wawi, der Support wird immer Arroganter und als Kunde, der du dem System fast 5 Jahre die Treue hältst, wirst du vom Support-Leiter aufgefordert deine Accounts zu kündigen, weil Ihm der Ton deiner Techniker nicht passt!

    In die JTL-Wawi schleichen sich Bugs ein, die die ein Unternehmen richtig viel Geld kosten können. Der Kunde (in dem Fall wir), werden behandelt wie Vollidioten, die nur Nerven und stören!
    Wer bringt den die Bugs in die Software?
    Wir, die Kunden, oder die Entwickler?
    Die Macher bei JTL vergessen wohl schon, dass wir Sie groß gemacht haben.
    Wir werden uns eine andere ERP suchen! Es kann und darf nicht sein, dass ein Softwareunternehmen seine Kunden auffordert, Accounts zu kündigen, weil ein Supporter des Unternehmens keine Manieren hat! Solch eine Vorgehensweise eines Unternehmen stellt eine Bedrohung für jeden Onlinehändler dar! Was geschieht, wenn der Supporter ganz MIese Laune hat??? Schalted er dir dann den Server ab???

    MfG George

    Antworten Teilen
  29. von fe02754827676476 am 06.06.2014 (11:01 Uhr)

    Ihr habt unsere ETRON SOFTWARE vergessen ;-)

    Wir haben eine preislich sehr attraktive Gesamtlösung für den stationären UND Online-Handel mit Magento. Der Datenaustausch von Produkten und Warenkorb erfolgt vollautomatisch über ein Gateway. Wir bieten fertige Pakete und indiv. Lösungen an. Details unter http://www.etron.at/etron-web-startershop/

    Antworten Teilen
  30. von amdendeka am 08.12.2014 (17:22 Uhr)

    Es gibt noch eine Open Source basierte Lösung aus Salzburg: HELIUM V
    Die SW hat eine Schnittstelle für Magento Webshops. Testversion und weitere Infos unter http://www.heliumV.com

    Antworten Teilen
  31. von Skyman am 20.10.2015 (12:24 Uhr)

    Ich denke, dass es die ERP-Software "Kontor R4" [codegarden software GmbH] durchaus verdient hat, mit in die oben stehende Auflistung genommen zu werden.

    Kontor.NET ist superflexibel, seit weit über zehn Jahren bewährt und wird dabei immer weiter entwickelt.

    Lokale Installation
    Vollständiges ERP
    Multichannel-Anbindung an Marktplätze und Plattformen integriert

    Hier nachschauen: http://www.codegarden.de/global/downloads/

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema ERP
Dieses Startup verwandelt euren Instagram-Account in einen Online-Shop
Dieses Startup verwandelt euren Instagram-Account in einen Online-Shop

Mit HeroZebra könnt ihr aus einem Instagram-Account ganz einfach einen Online-Shop machen. Wir verraten euch, wie das funktioniert. » weiterlesen

Bestellverbot im Online-Shop? Geht nicht, urteilt ein Gericht
Bestellverbot im Online-Shop? Geht nicht, urteilt ein Gericht

Ein Online-Händler darf unliebsamen Kunden das Bestellen in seinem Online-Shop nicht verbieten, ein virtuelles Hausrecht existiere nicht. Allerdings kann der Online-Händler Bestellungen ablehnen. » weiterlesen

Von Upselling bis Versandkostengrenze: 5 Tipps für vollere Warenkörbe im Online-Shop
Von Upselling bis Versandkostengrenze: 5 Tipps für vollere Warenkörbe im Online-Shop

Wenn der Kunde nicht nur ein Produkt, sondern gleich mehrere auf einmal kauft, hast du als Shop-Betreiber natürlich mehr davon. Aber wie lassen sich vollere Warenkörbe in der Praxis erreichen?  » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?