Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Fundstück

Erster iOS-Prototyp: Wie Apple sich das iPhone vorstellte

    Erster iOS-Prototyp: Wie Apple sich das iPhone vorstellte

(Foto: Apple)

Bevor das erste iPhone auf den Markt kam, gab es mindestens zwei konkurrierende Entwicklerteams für das heute als iOS bekannte Betriebssystem. Ein Youtube-Video zeigt beide im Vergleich.

iPhone-OS: Dreh- und Klickrad versus Touchscreen

Vor ziemlich genau zehn Jahren hat Apple-Chef Steve Jobs das erste iPhone vorgestellt und damit den Smartphone-Boom ausgelöst. Neben der Hardware stand im Vorfeld freilich die Entwicklung des Betriebssystems im Fokus. Bei Apple waren dabei mindestens zwei Projektteams für die Suche nach dem besten Betriebssystem für das neue iPhone verantwortlich. Neben dem Team um Tony Fadell, das einen Prototyp mit einem an die iPod-Bedienung erinnernden dreh- und klickbaren Rädchen entwarf (P1) gab es ein Touchscreen-OS, das als P2 bezeichnet wurde.

iOS-Prototyp: Zwei konkurrierende Systeme vor dem ersten iPhone in Aktion. (Screenshot: Sonny Dickson/Youtube/t3n)
iOS-Prototyp: Zwei konkurrierende Systeme vor dem ersten iPhone in Aktion. (Screenshot: Sonny Dickson/Youtube/t3n)

Der als Apple-Leaker bekannt gewordene Australier Sonny Dickson hat jetzt ein Youtube-Video veröffentlicht, in dem die frühen Prototyp-OS-Versionen der konkurrierenden Entwicklerteams gegenübergestellt werden. Das als P1 bekannt gewordene OS von iPod-Designer Fadell bezeichnet Dickson als „AcornOS“. Es bootet deutlich schneller als das von einem Team um Scott Forstall entwickelte P2. Dafür erinnert diese OS-Version schon eher an die heute üblichen mobilen Betriebssysteme, vor allem dank der Touchscreen-Bedienung über Buttons.

Anzeige

Erstes iPhone: iOS-Vorläufer P2 mit großen Buttons

P2 bietet drei vergleichsweise große blaue Buttons auf weißem Hintergrund, über die der Nutzer schnellen Zugriff auf die Telefon- und SMS-Funktion erhält. Dazu gibt es ein Bildschirmmenü mit Ziffern. Hinter dem Button „Other“ verbergen sich weitere Funktionen wie das Abspielen von Musik oder die Netzwerkwahl.

Wie sich während der Entwicklung herausstellte, konnte sich das Team um Forstall mit seinem OS-Vorschlag durchsetzen. Aus dem P2-Prototypen wurde schließlich das heute bekannte und seitdem immer weiter entwickelte Apple-Betriebssystem iOS. Dickson zufolge waren die beiden im Video gezeigten Prototypen des ersten iPhones nicht dazu gedacht, an die Öffentlichkeit zu gelangen. Sie zeigen aber ein spannendes Stück Geschichte der iPhone-Entwicklung und damit der Entstehung der heutigen Smartphones.

Auch interessant in diesem Zusammenhang: iPhone 8: Apple deutet Großes an

via www.theverge.com

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot