Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Wie oft checkt ihr eure Mails, Facebook oder Reddit? Diese App verrät es euch

    Wie oft checkt ihr eure Mails, Facebook oder Reddit? Diese App verrät es euch

Surfen. (Foto: Shutterstock)

Wie oft ruft ihr auf dem Desktop eigentlich Facebook auf? Oder Twitter? Oder euren Mail-Client? Die Mac-App Escape sagt es euch ganz genau und zeigt die schlimmsten Zeitfresser.

App: Escape zeigt euch, wie oft ihr welche Websites besucht. (Screenshot: Escape)
Nützliche App: Escape zeigt euch, wie oft ihr welche Websites besucht. (Screenshot: Escape)

Escape: Diese App verrät euch, wie oft ihr euch vom Web ablenken lasst

Wir alle verbringen unsere Zeit am Rechner natürlich nicht nur mit Arbeiten. Wir rufen gelegentlich Facebook auf, checken Twitter, Reddit oder andere Websites. Meistens verbringen wir nicht unbedingt viel Zeit auf einer dieser Websites. Über den ganzen Tag gesehen kann sich unser Verbleib aber durchaus zu einer stattlichen Minutenzahl addieren. Das Problem: Wirklich einschätzen können wir das eigentlich nicht.

Genau dieses Problem soll die kostenfreie OS-X-App Escape lösen, die einen ähnlichen Ansatz verfolgt wie RescueTime oder andere Zeiterfassungs-Apps für Webworker. Einmal gestartet, zeichnet sie genau auf, wann ihr welche Website besucht. Darüber hinaus wird auch die Nutzungsdauer in eurem Mail-Client aufgezeichnet. Das Ergebnis zeigt euch die App dann bei Interesse in Form einer schicken Grafik an. So seht ihr auf einen Blick, auf welcher Website ihr am meisten Zeit vertrödelt.

Escape: Kostenlose App nervt gelegentlich durch Werbung

Escape soll offensichtlich als Werbung für andere Produktivitäts-Apps desselben Anbieters dienen und zeigt daher statt der Balkengrafik Werbung an. Die lässt sich zwar direkt wegklicken, ein wenig nervig ist das allerdings schon. Hier wäre eine günstige Bezahloption vielleicht nicht schlecht gewesen.

Grundsätzlich macht die schicke App aber genau das, was sie machen soll. Wie ihr mit den gewonnenen Daten umgeht, bleibt letztlich natürlich euch überlassen. Es ließe sich durchaus dafür argumentieren, nicht ständig die Arbeit für einige Sekunden zu unterbrechen, sondern vielleicht lieber ein paar längere Surf-Pausen über den Tag zu verteilen. Dem einen oder anderen könnte das dabei helfen, sich besser auf wichtige Tätigkeiten zu konzentrieren.

Werft auch einen Blick auf unsere Artikel „Wie der Browser eure Produktivität steigern kann: Mit diesen 8 Chrome-Erweiterungen erledigt ihr mehr in kürzerer Zeit“ und „Fokus und Entspannung: 10 Produktivitäts-Helfer für Webworker“.

via www.producthunt.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Social Media, Online Marketing

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen