t3n News E-Commerce

Etsy professionalisiert sich weiter: Verkäuferbeirat soll Community stärken

Etsy professionalisiert sich weiter: Verkäuferbeirat soll Community stärken

Der Marktplatz Etsy hat sich vom Hobby-Schaufenster zum professionellen Absatzmarkt entwickelt, jetzt stärkt Etsy seine Verkäufer-Community mit einem Beirat, auch Deutschland ist vertreten. 

Etsy professionalisiert sich weiter: Verkäuferbeirat soll Community stärken

Der Marktplatz Etsy ist für viele kleine Händler, die gleichzeitig Hersteller sind, ein attraktiver Absatzmarkt. Der Marktplatz lebt von einer steigenden Anzahl der Verkäufer, die auf Etsy nicht ihr Hobby versilbern, sondern ihren Lebensunterhalt verdienen. Mit dem neu eingeführten Händler-Beirat professionalisiert sich Etsy weiter und betont die Stellung der Verkäufercommunity.

(Screenshot: Etsy)
Der Marktplatz Etsy. (Screenshot: Etsy)

Etsy beteiligt Händler an Entscheidungen

Im Oktober 2015 kündigte etsy an, einen Verkäuferbeirat zu gründen. Der Beirat dient zum einen dazu einen direkteren Draht zur Community zu etablieren, zum anderen auch ganz konret dazu, Feedback zu Entwicklungen bei Etsy einzuholen und in künftige Entscheidungen miteinzubeziehen.

Der Beirat wird ergänzt durch sogenannte Subkommitees, in denen sich weitere Shop-Inhaber in Zusammenarbeit mit Etsy und dem Verkäuferbeirat zu verschiedenen Aspekten des Marktplatzes austauschen und mit Etsy in den Dialog treten.

Für die Teilnahme am Verkäuferbeirat und den Subkomitees konnten sich Verkäufer bis Mitte November bewerben, jetzt hat etsy die Mitglieder des Kommitees bekanntgegeben: Aus 600 Bewerberns wurden 15 etsy-Händler aus aller Welt ausgewählt. Für Deutschland ist die etsy-Verkäuferin Anett Winkelmann vom Kinder-Mode-Label „Internaht“ ausgewählt worden, zehn Beiräte stammen aus den USA, es folgen je ein Berat oder eine Beirätin aus Kanada, Australien, Frankreich und England.

Etsy-Verkäuferbeirat: Aufgaben und Funktionen

Für den Verkäuferbeirat wollte Etsy sich aus der gesamten Bandbreite der Verkäufer bedienen: neue Verkäufer, Verkäufer mit jahrelanger Erfahrung, nebenberufliche und hauptberufliche Verkäufer, Verkäufer von Vintage- und handgemachten Produkten, sowie Anbieter für Material und Werkzeug.

Beiratsmitglieder treffen sich zweimal im Jahr mit führenden Etsy-Mitarbeitern in New-York zu Beiratssitzungen – die Reisekosten trägt Etsy. Daneben stehen zwei Videokonferenzen für die Community an, die gemeinsam mit Mitgliedern der Subkomitees abgehalten werden sollen. Im Allgemeinen soll der Beirat sich für die Bedürfnisse aller Verkäufer einsetzen, diese Bedürfnisse ermitteln, Etsy Feedbacl zu neuen Funktionen und Tools geben sowie mit Etsy daran arbeiten, die Verkäufercommunity noch stärker einzubinden

Kritik an der Zusammensetzung des Beirats

Obwohl Etsy betonte, dass eine heterogene Zusammensetzung des Beirats dem Unternehmen wichtig wäre, beschweren sich mittlerweile Community-Mitglieder über die Unausgewogenheit der Zusammensetzung des Beirats: Die Verkäufer aus den Sparten Antiquitäten und Vintage seien nicht vertreten und die Auswahl würde sich rein auf ökonomisch entwickelte Staaten beschränken, Entwicklungsländer oder Länder mit einer geringeren ökonomischen Kaufkraft müssten eigentlich auch vertreten sein – fordern Community-Mitglieder aus Mexiko oder Kapstadt.

Etsy

Der Marktplatz Etsy hat laut dem letzten Quartalsbericht im November 2015, in drei Quartalen mit 1,5 Millionen aktiven Verkäufern rund 1,6 Milliarden US-Dollar Marktplatz-Umsatz getätigt und dabei einen Umsatz von 65,7 Millionen erreicht, mit einem EBITDA von knapp 17 Millionen US-Dollar.

Etsys Umsatz-Wachstum erreicht dabei 21,7 Prozent, rund 22,6 Millionen aktiven Kunden haben zuletzt zu 60 Prozent mobil auf Etsy erzeugt und dabei 44 Prozent des Umsatzes generiert.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema
Konkurrenz für Shopify: Etsy führt mit „Pattern“ einen Website-Baukasten für Händler ein
Konkurrenz für Shopify: Etsy führt mit „Pattern“ einen Website-Baukasten für Händler ein

Der Marktplatz bietet seinen Verkäufern einen neuen Service an, mit dem Produkte auch abseits von Etsy angeboten werden können. Für das New Yorker Unternehmen sind die Dienstleistungen für … » weiterlesen

Shopware-Community-Day: Die interessantesten Neuerungen und Vorträge in der Übersicht
Shopware-Community-Day: Die interessantesten Neuerungen und Vorträge in der Übersicht

Der Shopware-Community-Day im Überblick: alle Neuerungen des Shopware-Universums vom neuen Shopware ERP bis zur Dropshipping-Middleware Shopware Connect und eine Zusammenfassung interessanter Vortr … » weiterlesen

W3C gründet Arbeitsgruppe zur Standardisierung stärkerer Login-Methoden
W3C gründet Arbeitsgruppe zur Standardisierung stärkerer Login-Methoden

Das W3C möchte das Web sicherer machen und hat dafür eine Arbeitsgruppe ins Leben gerufen, die sich mit der Entwicklung von Standards beschäftigt, die bessere Login-Methoden anstelle von … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?