Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Hochsensible Daten: Erste externe Festplatte erhält BSI-Zertifikat

(Bild: Digittrade/Amazon)

Festplattenhersteller Digittrade hat für seine verschlüsselte externe Festplatte High Security HS256 S3 das erste deutsche IT-Sicherheitszertifikat des BSI erhalten.

Verschlüsselte Festplatte: BSI-Zertifikat für HS256 S3

Nach einem mehrjährigen Zertifizierungsverfahren hat die hochsichere externe Festplatte High Security HS256 S3 des Herstellers Digittrade aus Sachsen-Anhalt das erste deutsche IT-Sicherheitszertifikat des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erhalten. „Mit der HS256 S3 bekommen Nutzer eine Hochsicherheitsfestplatte, die drei Sicherheitsmechanismen einsetzt, um ihre sensiblen Daten zuverlässig gegen unbefugte Zugriffe zu schützen“, erklärt Digittrade-Chefin Manuela Gimbut in einer Mitteilung.

Verschlüsselte Festplatte HS256 S3 setzt auf Zwei-Faktor-Authentifizierung. (Bild: Digittrade)

Die 2,5-Zoll-Festplatte bietet einen Terabyte Speicherplatz. Es gibt einen USB-3.0-Anschluss, die Übertragungsrate soll sich auf bis zu 200 Megabyte pro Sekunde belaufen. Das Gerät steckt in einem Aluminium-Gehäuse und wiegt 250 Gramm. Die HS256 S3 verfügt laut Hersteller über eine transparente AES-Verschlüsselung im XTS-Modus mit zwei 256-Bit-Krypto-Schlüsseln, die auf der dazugehörigen Smartcard gespeichert sind. Nur über eine Zwei-Faktor-Authentifizierung (per Smartcard und PIN) kann auf die auf der Festplatte gespeicherten Daten zugegriffen werden.

Die Smartcard, mit der beliebig viele HS256-S3-Festplatten verwaltet werden können, steckt der Nutzer in die Festplatte und gibt dann auf dem Touchscreen den PIN ein. Dazu hat er acht Versuche. Wurde der PIN acht Mal falsch eingegeben, wird die Karte durch Terminierung unwiderruflich zerstört. Als dritten Sicherheitsmechanismus bietet Digittrade Nutzern die Möglichkeit, den Krypto-Schlüssel selbst zu verwalten.

Anzeige

Hochsichere Festplatte: Einfache Nutzung, hoher Preis

Spezielle Kenntnisse sollen bei der Verwendung der hochsicheren Festplatte aber nicht notwendig sein, Softwareinstallationen müssen nicht durchgeführt werden. Die HS256 S3 arbeitet laut Hersteller betriebssystemunabhängig und kann auch an mobile Geräte angeschlossen werden. Ein möglicher Einsatzzweck ist etwa der Versand per Post oder Kurier. Die Festplatte kostet bei Digittrade ab 899 Euro.

Mehr zum Thema:

via www.heise.de

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot