t3n News Software

Facebook 2.0: So bekommt ihr die neue Facebook-App „Paper“ auf euer iPhone [Bildergalerie]

Facebook 2.0: So bekommt ihr die neue Facebook-App „Paper“ auf euer iPhone [Bildergalerie]

hat seine neue App namens „Paper“ für veröffentlicht. Dabei handelt es sich aber nicht nur um eine Reader-App für Nachrichteninhalte sondern eher um eine alternative Facebook-App, die Inhalte großflächiger und schicker darstellt als die herkömmliche Facebook-App. Wir zeigen euch wie die Anwendung aussieht und wie ihr sie auch in Deutschland auf euer bekommt.

Facebook 2.0: So bekommt ihr die neue Facebook-App „Paper“ auf euer iPhone [Bildergalerie]

Facebook 2.0: Paper ist mehr als nur ein News-Reader

Nachdem Facebook letzte Woche seine neue App bereits ankündigte, wurde im Vorfeld viel spekuliert über den Umfang der App. Augenscheinlich soll „Paper“ hauptsächlich Reader-Apps wie dem Google Play Kiosk oder Flipboard Konkurrenz machen. Nun hat Facebook die App veröffentlicht und dabei stellt sich heraus, dass es sich viel mehr um eine vollständige Alternative zur klassischen Facebook-App handelt – mit neuem Bedienkonzept und mehr Eye-Candy.

Die neue Facebook-App „Paper“ setzt auf ein horizontales Bedienkonzept. (Screenshots: t3n)
Die neue Facebook-App „Paper“ setzt auf ein horizontales Bedienkonzept. (Screenshots: t3n)

Nach der Installation begrüßt Paper seine Nutzer mit einem ausführlichen Tutorial, das ist auch notwendig, denn die Bedienung unterscheidet sich deutlich von der normalen Facebook-App: Der Nutzer kann sich verschiedene vordefinierte „Sections“ zu seiner digitalen Zeitung hinzufügen, zum Beispiel „Headlines“ oder „Tech“. Eine dieser Sections heißt „Facebook“ und beinhaltet den bisherigen Newsfeed des Users. Anschließend kann mit einem horizontalen Swipe zwischen den einzelnen Sections gewechselt werden. Im unteren Bildbereich werden dann alle dazugehörigen Posts und Beiträge angezeigt. Mit einem Klick darauf werden diese vergrößert und werden auf der gesamten Bildfläche dargestellt.

„Paper“ weiß durch minimales Branding und dezente Animationen zu gefallen. (Screenshot: t3n)
„Paper“ weiß durch minimales Branding und dezente Animationen zu gefallen. (Screenshot: t3n)

Paper bietet ein neuartiges Bedienkonzept und mehr Eye-Candy

Das Bedienkonzept ist neu und macht anfänglich viel Spaß. Durch die großflächigen Inhalte und die horizontale Sortierung (im Gegensatz zum klassischen vertikalen Newsfeed in herkömmlichen sozialen Netzwerken) geht allerdings gleichzeitig auch viel Übersicht verloren. Die Bedienung ist sehr ungewohnt und man wird erst nach mehreren Tagen oder Wochen beurteilen können, ob es dauerhaft angenehmer ist als das klassische Facebook.

Fast alle Funktionen der normalen Facebook-App finden sich auch in Paper: Neue Beiträge verfassen, Bilder teilen, Kommentieren, Freunde hinzufügen, Benachrichtigungen, Chat-Nachrichten und Co. Auch Gruppen und deren Inhalte können angezeigt werden, lediglich einige sehr spezielle Facebook-Funktionen wie etwa das Anlegen neuer Gruppen oder das Verwalten von Listen jeglicher Art scheint nicht möglich zu sein.

So kriegt ihr Paper schon jetzt auf euer iPhone

„Paper“ ist ab sofort kostenlos erhältlich – allerdings nur im amerikanischen App-Store. Es gibt aber eine einfache Möglichkeit um kostenlose aus dem U.S-App-Store zu laden. Dieser Weg funktioniert aber nur, wenn keine iTunes-Abonnements (zum Beispiel iTunes Match) oder Gutschein-Guthaben mit eurem Account verknüpft ist. Um fortzufahren müsst ihr nur die Einstellung des App Stores ändern. Dazu geht ihr in eure „Einstellungen -> iTunes & App-Store“, dann tippt ihr einmal ganz oben auf eure Apple-ID und wählt anschließend „Apple-ID anzeigen“. An dieser Stelle müsst ihr vermutlich euer Kennwort eingeben. Im nächsten Dialog könnt ihr einfach auf die kleine Deutschland-Flagge klicken und das Land auf die Vereinigten Staaten ändern.

Über eine Änderung in den App-Store-Einstellungen könnt ihr Paper auch in Deutschland herunterladen. (Screenshot: t3n)
Über eine Änderung in den App-Store-Einstellungen könnt ihr Paper auch in Deutschland herunterladen. (Screenshot: t3n)

Bei diesem Schritt werdet ihr danach gefragt, eure Zahlungsmittel zu aktualisieren. Da „Paper“ kostenlos ist, könnt ihr als Zahlungsmittel einfach „None“ auswählen und anschließend noch irgendeine amerikanische Telefonnummer eingeben, die ihr euch ausdenken könnt. Die Vorwahl sollte dreistellig sein, die eigentliche Nummer siebenstellig. Wenn ihr das bestätigt habt, seid ihr im US-App-Store und könnt einfach über die Suche oder diesen Link die App herunterladen. Danach könnt ihr den gesamten Prozess auch wieder rückwärts abwickeln – die App bleibt weiterhin auf eurem Gerät und wird auch mit Updates versorgt.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
9 Antworten
  1. von Basar Seven am 03.02.2014 (21:30 Uhr)

    Funktioniert nicht, wenn Ihr noch einen Restguzhaben habt:) Apple lässt euch den Store nicht wechseln.

    Antworten Teilen
  2. von Christoph.Beben am 03.02.2014 (21:35 Uhr)

    Mit Sicherheit stell ich meinen Apple Account nicht auf den Kopf um eine weitere oder neue Facebook App zu testen.

    So böse das klingt, aber dafür ist mir der Aufwand zu hoch.

    Der Tipp ist aber trotzdem sehr hilfreich, falls man mal eine App aus einer anderen Länderzuordnung haben möchte.

    Antworten Teilen
  3. von Brett am 03.02.2014 (21:38 Uhr)

    Sieht aus wie Flipboard. Schrift, Layout, Naviation... Was ist da neu?

    Antworten Teilen
  4. von Sollte man vorher mal besser testen am 04.02.2014 (09:41 Uhr)

    Wie gut das danach alle Einkäufe weg sind...

    Antworten Teilen
  5. von Georg am 04.02.2014 (10:25 Uhr)

    Da wurde wieder schön aus einem US Blog abgeschrieben. Man hätte vielleicht auch die vielen Kommentare dort lesen sollen. Funktioniert nicht mir Guthaben. Funktioniert mit iTunes Match Account. Löscht in manchen Fällen andere Apps.

    Antworten Teilen
  6. von Basar am 04.02.2014 (12:36 Uhr)

    Leider akzeptiert das System auch kein None bei mir.. schade..

    Antworten Teilen
  7. von NKTHEK am 04.02.2014 (16:08 Uhr)

    Also ich hab es mir pünktlich heruntergeladen und muss sagen das die App Spaß macht. Richtig cool die App. Funktionen sind innovativ und durch wisch Gesten kommt man ohne Mühe an die Informationen. Man kann verschiedene Sections hinzufügen wie z.B News und bekommt auf der Seite alles rund um die Nachrichten von verschiedenen News Seiten. Auf der ersten Seite habe ich Facebook sprich mir werden alle meine Pinwand Einträge von Freunden, Gruppen oder Seiten angezeigt. Das Design ist Top die App macht Spaß

    Antworten Teilen
  8. von buttons am 09.02.2014 (15:57 Uhr)

    bis wann steht das app in EU zum download ?

    Antworten Teilen
  9. von Dirk Seiling am 11.02.2014 (08:04 Uhr)

    Astreiner Tipp, danke!

    Die App benötigt allerdings iOS 7.
    Damit können sich Nutzer älterer iOS-Versionen den Aufwand sparen.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Apps
Podcast-Apps für iOS: Die 5 besten Player fürs iPhone
Podcast-Apps für iOS: Die 5 besten Player fürs iPhone

Informative Unterhaltung für unterwegs: Dafür gibt es nichts besseres als gute Podcasts. Um die auf dem iPhone oder iPad bequem zu konsumieren und zu verwalten, haben wir für euch fünf der … » weiterlesen

Starter-Guide iOS: Apps, Einstellungen, Tipps und Zubehör für iPhone und iPad
Starter-Guide iOS: Apps, Einstellungen, Tipps und Zubehör für iPhone und iPad

Neues iPhone oder iPad geschenkt bekommen? Unser Starter-Guide iOS bringt dich im Nu mit den besten Tipps und versteckten Features, Empfehlungen für Must-have-Apps und Hinweisen für wichtige … » weiterlesen

Interaktive Prototypen auf dem iPhone bauen: Das steckt hinter Canvas for iOS
Interaktive Prototypen auf dem iPhone bauen: Das steckt hinter Canvas for iOS

Ab Mai 2016 soll es ein Update der iOS-App von Marvel geben. Damit sollt ihr auch unterwegs Mockups gestalten und daraus interaktive Prototypen bauen können. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?