Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Facebook veröffentlicht eigene VR-App

    Facebook veröffentlicht eigene VR-App

(Screenshot: Facebook)

Facebook unterstützt seit geraumer Zeit Fotos und Videos, die im 360-Grad-Format aufgenommen wurden. Jetzt gibt es dafür auch eine eigene App – allerdings nur für Samsungs VR-Brille.

Facebook 360: Unternehmen veröffentlicht App für Samsungs Gear VR

360-Grad-Videos unterstützt Facebook bereits seit 2015. Ein Jahr später kamen dann auch 360-Grad-Fotos hinzu. Seitdem sollen 25 Millionen solcher Fotos und immerhin eine Million 360-Grad-Videos auf der Plattform veröffentlicht worden sein. Für Facebook anscheinend eine ausreichende Anzahl, um eine spezielle App zum Anschauen dieser Inhalte auf einer Virtual-Reality-Brille zu veröffentlichen. Die App nennt sich Facebook 360 und funktioniert ausschließlich mit der Gear VR von Samsung.

Facebook 360 bringt 360-Grad-Inhalte auf die VR-Brille von Samsung. (Grafik: Facebook)

Facebook 360 soll Nutzern dabei helfen, interessante 360-Grad-Inhalte zu finden. Außerdem können sie entsprechende Inhalte ihrer Freunde oder von Seiten aufspüren, denen sie folgen. Darüber hinaus lassen sich 360-Grad-Fotos und -Videos abrufen, die über Facebooks Desktop-Seite oder die Mobile-App abgespeichert wurden. Natürlich stehen – falls verfügbar – auch die eigenen 360-Grad-Inhalte zur Verfügung. Gear-VR-Besitzer können Facebook 360 über die Oculus-App herunterladen.

Facebook 360: Die VR-App in Bildern

1 von 4

Zur Galerie
Anzeige

Facebook 360: Derzeit keine Angaben zur Unterstützung weiterer VR-Brillen

Ob die neue Facebook-App auch für andere Virtual-Reality-Brillen veröffentlicht werden soll, ist derzeit nicht bekannt. Vermutlich hängt das auch vom Erfolg der App. Interessant ist aber, dass Facebook 360 im Grunde das für 360-Grad-Inhalte macht, was die im Februar 2017 vorgestellten Apps für Apple TV, Fire TV und Samsungs Smart-TVs für herkömmliche Video-Inhalte erledigen. Facebook versucht augenscheinlich, die bereits existierenden Inhalte auf möglichst viele Geräteklassen zu bringen. Damit erweitert der Social-Media-Riese natürlich auch seine Werbereichweite.

Ebenfalls interessant:

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden