Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Facebook-Nutzer melden schon wieder Ausfall

Zum zweiten Mal in einer Woche hat es am Samstag Probleme bei Facebook gegeben. Tausende Nutzer weltweit klagten, dass sie sich nicht in die Plattform einloggen konnten. Auch bei Instagram gab es Probleme.

Das Soziale Netzwerk Facebook mit seinen täglich rund 1,32 Milliarden Nutzern in aller Welt ist am Samstag vielerorts kurzzeitig ausgefallen. Aus zahlreichen Ländern meldeten Nutzer etwa beim Kurznachrichtendienst Twitter, dass sie sich nicht bei Facebook einloggen konnten. Eine offizielle Stellungnahme des Unternehmens zum Ausmaß des Problems lag zunächst nicht vor.

Facebook: Technische Ursache

Ein Facebook-Sprecher bestätigte den Ausfall. „Eine technische Ursache hat dafür gesorgt, dass einige Menschen Probleme hatten, Facebooks Angebote aufzurufen“, erklärte er der Deutschen Presse-Agentur. „Wir haben den Fall schnell untersucht und stellen aktuell den Service für alle Nutzer wieder bereit.“

Auch auf Webseiten wie Outage.report beklagten Nutzer einen starken Anstieg an Ausfällen am Samstagnachmittag, allerdings gingen diese Meldungen in weniger als einer Stunde wieder zurück auf das übliche Maß. Auch bei Facebooks sozialem Bilder-Netzwerk Instagram meldeten Nutzer, dass Bilder nicht luden.

Deutsche Nutzer erhielten während des Ausfalls nach längerer Wartezeit den Hinweis: „Facebook ist momentan wegen Wartungsarbeiten nicht verfügbar, doch in wenigen Minuten solltest du wieder Zugriff haben.“ Anderen Nutzern wurde folgende Fehlermeldung angezeigt: „Dein Konto ist derzeit wegen eines Problems mit der Seite nicht verfügbar. Wir rechnen damit, dass das Problem in Kürze behoben wird. Bitte versuche es in ein paar Minuten erneut.“ Schon am Mittwoch hatte Facebook weltweit mit kurzzeitigen Ausfällen kämpfen müssen.

Screenshot: downdetector.com

Facebooks eigene Status-Seite zeigte vor allem ab 15 Uhr deutscher Zeit zahlreiche Störungen an, die ab 17 Uhr behoben schienen. Erste Störungen wurden dort ab 11:36 Uhr verzeichnet. Zentrum der Ausfälle waren laut downdetector.com vor allem Japan, Europa und Teile der USA. sdr/dpa

So sieht es in Facebooks Rechenzentrum in Schweden aus

1 von 20

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot