Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Facebook baut an Twitter-Klon: Geleakte Pläne feuern Gerüchte an

    Facebook baut an Twitter-Klon: Geleakte Pläne feuern Gerüchte an

(Grafik: Quka / Shutterstock.com)

Facebook und Twitter waren einst Konkurrenten, dann überholte der blaue Riese den Microblog. Jetzt werden Gerüchte laut, dass Mark Zuckerberg an einem Klon arbeitet.

Facebook arbeitet Berichten zufolge an einem Nachrichtendienst. Eine Standalone-App soll es Medien erlauben, die sogenannten Breaking News im Format eines Microblogs zu verschicken. Die Nutzer entscheiden alleine, welchen Medien sie folgen. Das alles erinnert schon sehr an Twitter und wird nur noch von der 100-Zeichen-Begrenzung übertroffen, die angeblich vorgesehen ist. Baut Facebook tatsächlich ein eigenes Twitter?

Das soziale Netzwerk gibt sich dahingehend verschlossen. Vor allem aber Business Insider feuern das Gerücht derzeit an. Das US-amerikanische Wirtschaftsmagazin gab am gestrigen Tag bekannt, dass dem Medium einige Screenshots vorliegen und dass sie mit einer Quelle gesprochen haben, die das Produkt – das sich angeblich in der Alpha-Phase befindet – bereits getestet hat.

Twitter wird wieder als Übernahmekandidat gehandelt – ob Facebook erneut bietet?

Mark Zuckerberg hat gut lachen: Twitter ist keine Konkurrenz mehr für Facebook. (Foto: Frederic Legrand - COMEO / Shutterstock.com)
Mark Zuckerberg hat gut lachen: Twitter ist keine Konkurrenz mehr für Facebook. (Foto: Frederic Legrand - COMEO / Shutterstock.com)

Die Beziehung zwischen Facebook und Twitter waren schon immer verwoben. Im Jahr 2008 hat Mark Zuckerberg den Gründern Evan Williams, Biz Stone und Jack Dorsey ein Übernahmeangebot vorgelegt, das sie allerdings ablehnten. Die einstige Konkurrenz und Zuckerbergs Interesse an dem Dienst flachte erst ab, nachdem Facebook bei weitem schneller wuchs als Twitter. In letzter Zeit, bedingt durch den enormen Wertverfall an der Börse, wird allerdings wieder häufiger darüber diskutiert, dass Twitter zunehmend zum Übernahmekandidat wird – und Facebook eventuell erneut ein Angebot abgeben könnte.

Offensichtlich scheint, dass Facebook seine Fühler ausstreckt. Die offenkundige Strategie, dass das soziale Netzwerk zur persönlichen Nachrichtenzentrale der Menschen werden will, dürfte den Schritt nur noch unterstreichen.

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Social Media, Online Marketing

Alle Jobs zum Thema Social Media, Online Marketing
1 Reaktionen
No Problem
No Problem

Twitter basiert angeblich auf Maschinen die sich Signale geben in irgendeiner US-Großsstadt.
Aber die APIs sind geschlossen und Hagel, Ampelphasen, Verkehrsflussdichte(Aktuelle Geschwindigkeit des Android-Handys im Auto) werden weder von Google (die kennen die Daten aber Heatmaps für Verkehr gibts bei denen nicht) noch von Twitter geliefert.

Wenn man also einen Clon etablieren und offene Apis anbieten würde, hätte man die App-Entwickler auf seiner Seite und alle Pizzataxis, Paketdienste usw würden die Position per Facebookitter melden weil das bei Twitter ja wohl nicht geht.

Mit Ruhm bekleckert hat sich Twitter in letzter Zeit wohl nicht.
Simpelste Ideen wie Umfragen, User-Fragen, Pressekonferenzen usw. sind speziell wegen der Präsidentenwahlen sehr interessant und trivial zu programmieren.

Leider wohnt nicht jeder in Ländern mit bezahlbaren Rechtskosten, FairUse und ohne Software-Trivial-Patente.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen