Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Facebook Camera App veröffentlicht – Instagram-Klon aus eigenem Haus

Im App Store steht seit kurzem Facebook Camera als App für das iPhone zur Verfügung. Nicht mal zwei Monate, nachdem das soziale Netzwerk die Übernahme von Instagram für eine Milliarde US-Dollar angekündigt hat, bringt es nun einen Klon, der über ganz eigene Filter verfügt. Wird sich Facebook an das Versprechen halten, Instagram als Dienst weiter zu führen?

Facebook Camera App veröffentlicht – Instagram-Klon aus eigenem Haus

Mit Facebook Camera hat das soziale Netzwerk die zweite spezialisierte mobile App auf den Markt gebracht. Zuvor hatte das Unternehmen eine Messaging-App für Smartphones veröffentlicht. Die kostenlose App Camera sieht erstaunlich ähnlich und orientiert sich auch bei den Funktionen an der Foto-App. Wie auch bei Instagram werden die neuesten Fotos von Freunden in einem Feed aufgelistet und man kann seine eigenen Fotos beschneiden, drehen und mit Filtern versehen.

Facebook Camera erinnert nicht nur vom Design an Instagram, auch die Funktionen beider Apps ähneln sich.

Facebook Camera verbessert Foto-Handling

Die Facebook Camera bietet in jedem Fall viel mehr Möglichkeiten für das Verteilen von Fotos über das soziale Netzwerk. Neben den angesprochenen Bearbeitungsmöglichkeiten kann der Anwender nun auch mehrere Fotos gleichzeitig hochladen. Das ist mit der herkömmlichen Facebook-App nicht möglich.

Kooperiert Facebook mit Apple?

Techblogger Matt Brian wirft in Bezug auf Facebook Camera die interessante Frage auf, ob Facebook und Apple einige Differenzen beigelegt haben könnten. Immerhin darf die App von Facebook den selben Titel tragen, wie die Standard-Kamera-App des (siehe Screenshot).

Facebook Camera darf auf dem iPhone den gleichen Namen wie die Standard-App von iOS tragen. Screenshot: Matt Brian.

Darüber hinaus wurde Facebook Camera binnen weniger Minuten nach Release in den Empfehlungen in iTunes gefeatured. Nach der engen Verzahnung von Twitter und iOS könnten unter Umständen mit iOS 6 weitere soziale Funktionen in das mobile Betriebssystem von Apple einfließen.

Ist die Facebook Camera das Aus für Instagram?

Keiner der von der Facebook Camera zur Verfügung gestellten Filter wurde vom Instagram-Team entwickelt. Das teilte Produktmanager Dirk Stoop der New York Times mit. Doch warum bringt Facebook nun einen Konkurrenten zu Instagram auf den Markt? Wird das soziale Netzwerk sein Versprechen brechen, Instagram als Dienst weiter zu führen, das es mit Bekanntgabe der Übernahmepläne gegeben hatte?

Fakt ist, dass Facebook Camera sich bereits seit fast einem Jahr und damit noch vor der Ankündigung der Übernahme von Instagram in der Entwicklung befindet. Aus diesem Grund sollte es auch niemanden wundern, dass das Instagram-Team nicht an der Entwicklung der neuen App beteiligt war. Man könnte nun argumentieren, dass Facebook gut daran getan hätte, mit der Veröffentlichung von Facebook Camera zu warten, bis der Instagram-Deal komplett in trockenen Tüchern ist. Auf der anderen Seite kann das soziale Netzwerk nun dafür sorgen, dass seine Nutzer sich an die offizielle App gewöhnen. Auf diese Weise besteht zumindest die Möglichkeit, dass Nutzer, die Instagram bisher nicht nutzen, direkt die offizielle App nutzen. Es ist allerdings gut vorstellbar, dass Facebook die beiden in Zukunft miteinander verschmelzen lässt.

Facebook Camera ist bisher nur im US-App-Store erhältlich, soll allerdings auch in anderen Ländern veröffentlicht werden, sobald die App in die entsprechenden Sprachen übersetzt wurde.

Weiterführende Links:

 

76 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
15 Antworten
  1. von Joshua van Orten via facebook am 25.05.2012 (10:20Uhr)

    Wohl kaum. Die Fangemeinde ist ja mittlerweile zu groß. Die Technik allerdings wurde ja eh nicht gekauft, sondern die Nutzer und deren Daten. Ich hab lange überlegt, warum Facebook da nicht schneller einen Klon auf den Markt geworfen hat. Haben Sie verpennt.

  2. von Christian Schwinden via facebook am 25.05.2012 (10:25Uhr)

    Die fb app kann man noch garnicht testen… glaube kaum, dass sie Instagram konkurrenz machen kann, zu starkes Netzwerk mittlerweile. Ich persönlich werd wohl beide benutzen :-D

  3. von peter am 25.05.2012 (10:45Uhr)

    ich muss zugeben, dass ich die entwicklung nicht allzu genau verfolgt habe, aber warum kauft facebook um ein schwei*egeld instagramm wenn sie dann kurz darauf ihre eigene app launchen?

  4. von Björn Petersen via facebook am 25.05.2012 (10:51Uhr)

    die "Camera App" (auch mit selbem Symbol) nutze ich schon länger auf meinem Android, denn die App wurde vor einiger Zeit, wenn auch mit weniger Funktionen, mit einem Update der normalen Facebook-App installiert. So wirklich 'ne Neuigkeit ist das für mich nicht mehr...

  5. von Julian Wittorf via facebook am 25.05.2012 (11:00Uhr)

    http://tadaa.net/ > instagram.

  6. von Jan Ziemann via facebook am 25.05.2012 (11:13Uhr)

    Schwache aber logische Taktik von fb...

  7. von Facebook macht seinem Milliarden-Zukauf… am 25.05.2012 (12:59Uhr)

    [...] einzustampfen. Denn “Facebook Camera” könnte Instagram bald überflüssig machen. t3n.de, spiegel.de, [...]

  8. von thomaspeters am 28.05.2012 (12:16Uhr)

    Erst die Konkurrenz kaufen und dann die gekaufte Konkurrenz übertrumpfen.

  9. von Facebook-Phone: Zuckerberg will eigenes… am 28.05.2012 (14:47Uhr)

    [...] mobile App für diverse mobile Platformen. Doch nicht nur das – auch ein Messenger sowie eine Kamera-App ist mit am Start. Darüber hinaus hat sich der Branchenprimus für eine satte Milliarde Dollar [...]

  10. von Facebook: Eine Woche an der Börse. Und… am 30.05.2012 (19:57Uhr)

    [...] die nächste Meldung durchs Social Web gesaust, die aufhorchen lässt: Facebook bringt eine eigene Kamera-App auf den Markt! BÄM! Und wie immer beginnt der Rollout  zunächst in den USA. Das erste Feedback: [...]

  11. von Facebook iOS-App: Deutlich schneller dan… am 24.08.2012 (09:58Uhr)

    [...] Facebook iOS-App setzt zu Teilen auf den Code von Facebook Camera und Facebook Messenger. In einem kürzlich veröffentlichten Blogpost erklärt Facebook im Detail [...]

  12. von Facebook Camera: iOS-App jetzt auch im d… am 06.09.2012 (12:41Uhr)

    [...] iOS-App Facebook Camera ist jetzt auch in Deutschland verfügbar. Seit dem Release Ende Mai war sie nur im US-amerikanischen App-Store erhältlich und für deutsche Nutzer dementsprechend [...]

  13. von Facebooks neue iOS-App bringt Multi-Uplo… am 06.11.2012 (10:46Uhr)

    [...] sind nun alle Funktion von Facebook Camera integriert. Der Instagram-Klon aus dem eigenen Haus ermöglicht die Bearbeitung der mit dem iPhone aufgenommenen Fotos mit zahlreichen Filtern. Bislang [...]

  14. von Duell der Web-Fotodienste: Flickr meets… am 15.12.2012 (22:51Uhr)

    [...] Tool in der Facebook-App integriert, mit dem man Fotos teilen konnte und hatte vorsorglich mit der Facebook Camera App auch bereits eine App am Start, na sagen wir mal höflich, die Instagram sehr ähnelt. Aber [...]

  15. von Eine Armada an Apps: Wie Facebook den Mo… am 30.01.2014 (15:05Uhr)

    […] Facebook-Kamera und Facebook-Poke hat das soziale Netzwerk auf iOS bereits mit zusätzlichen Apps experimentiert. […]

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Apps
Apps für jeden Anlass: So sieht Facebooks Mobile-Strategie aus
Apps für jeden Anlass: So sieht Facebooks Mobile-Strategie aus

Facebook dürfte die Anzahl der eigenen Apps in Zukunft deutlich erweitern. Statt einer überfrachteten Facebook-App für das Smartphone sollen einzelne, spezialisierte Anwendungen genau die... » weiterlesen

Das Internet zum Ausdrucken: 8 geniale Dienste für Facebook, Instagram und Twitter
Das Internet zum Ausdrucken: 8 geniale Dienste für Facebook, Instagram und Twitter

Mit unserer Präsenz in Sozialen Netzwerken hinterlassen wir im Internet jede Menge Spuren. Gut, dass man sich das Internet mit tollen Diensten ausdrucken kann. » weiterlesen

Instagram bekommt Werbung – Nutzerzahl wächst auf 150 Millionen
Instagram bekommt Werbung – Nutzerzahl wächst auf 150 Millionen

Instagram wächst und wächst. Das nimmt das Unternehmen sich jetzt zum Anlass, um laut über Werbeanzeigen in der App nachzudenken. Das zumindest tut Emily White, Senior Director bei Instagram. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen