Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Facebook erhöht Druck auf Periscope und weitet Live-Streaming-Funktion aus

    Facebook erhöht Druck auf Periscope und weitet Live-Streaming-Funktion aus
Die Live-Funktion schaltet Facebook für alle verifizierten Profile frei. (Bild: Facebook)

Das kürzlich veröffentlichte Live-Feature in der Mentions-App ist jetzt nicht mehr nur Promis vorbehalten, sondern für weitere verifizierte Nutzer. Damit sollen vor allem Journalisten Facebook zur Live-Berichterstattung nutzen.

Facebook Live für Experten

Den Kampf zwischen Meerkat und Periscope hat offenbar Twitters App gewonnen, doch jetzt mischt auch Facebook beim Live-Streaming-Hype mit. Erst kürzlich führte das Social Network eine entsprechende Funktion in die Promi-App Mentions ein. Die iOS-App zum Verwalten von Promi-Seiten ist ab sofort auch für weitere verifizierte Profile verfügbar.

Danmit will das Unternehmen bewirken, dass Journalisten, Experten und "Influencer" Facebook verstärkt für die Live-Berichterstattung einsetzen und direkt auf ihren Profilen mit ihrer Community diskutieren. Bei Eilmeldungen können Reporter zum Beispiel einen Live-Stream auf ihrem Profil aktivieren oder zu einem Q&A aufrufen.

Die Live-Funktion schaltet Facebook für alle verifizierten Profile frei. (Bild: Facebook)
Die Live-Funktion schaltet Facebook für alle verifizierten Profile frei. (Bild: Facebook)

Konkurrenz für Twitter

Mit Facebook Live in der Mentions-App macht das Social Network Twitter einen Strich durch die Rechnung. Denn Journalisten nutzen mittlerweile dessen Live-Streaming-App Periscope verstärkt, um Ereignisse und Pressekonferenzen live zu übertragen. Auch bei der Echtzeit-Berichterstattung gilt Twitter als geeigneteres Tool, seine „Follower" am Laufenden zu halten. Bisher ist Live-Streaming allerdings noch als Nische und nur Facebook hat mit seiner Reichweite die Macht, das zu ändern.

Ein logischer Schritt wäre, das Live-Feature für alle User der Plattform zu öffnen, diesbezüglich hat das Unternehmen jedoch noch keine Pläne geäußert.

via media.fb.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Social Media, Online Marketing

1 Reaktionen
Feedback für alle wäre nett
Feedback für alle wäre nett

Interessant wäre es für Pressekonferenzen.
Nett wären auch mehrere Votestreams welche Fragen am beliebtesten sind. D.h. die Normalen Zuschauer, Presse, Konkurrenten,... können in separaten Gruppen Fragen vorschlagen und Fragen-Vorschlags-Verbesserungen und dann hat jeder 1-3 Stimmen die er drauf voten kann woraus sich die Reihenfolge ergibt.
D.h. die Online-Version der EZB-, FED-, oder US-Präsidenten-Presse-Konferenzen die ständig im TV laufen OHNE das man für teuer Geld da extra hinfahren und wertvolle Redaktions-Zeit verbrauchen muss.
Wichtig für Presse ist immer, das sie ihren Namen in der Konferenz Nennen können, wer also als erster die Frage drin hat, steht auch online mit Namen daneben.

Wie und ob die Fragen beantwortet werden ist speziell bei Schauspielern und Film-Vorstellungen natürlich eigene Entscheidung und 90% der Standardfragen werden vom Team und Praktikanten beantwortet so das man sein Vote auf andere Fragen schieben kann und natürlich auch Like/Hate/++/--/-/+/gehtso-lala an der Antwort voten kann oder Nachfragen bei undeutlichen Antworten geben kann. Man hätte z.b. fragen können ob Apple4TV auch 4k kann oder nur FullHD und nur HDMI1.4 und nur HDCP1.2 statt die guten UHD1/4k/HDMI2.0-A/HDCP2.2.

Schade das es keiner in freien Ländern realisiert obwohl es so trivial ist.
Eure Lieblings-Fußball-Vereine (Regional-Liga, Bundesliga, Champions-League,...) und ihr als Fans würdet sehr davon profitieren. Gute Firmen die sich dem organisierten Feedback stellen, könnten gegenüber den PR-Meldungs-Verbreitern hoffentlich profitieren und sich als besser präsentieren.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen