t3n News Marketing

Facebook erlaubt das Taggen von Fanseiten in Bildern

Facebook erlaubt das Taggen von Fanseiten in Bildern

bietet jetzt nicht mehr nur das Taggen von Freunden in Bildern an, sondern ab sofort auch das von Fanseiten. Dabei wird die neue Funktion zunächst nur für ausgewählte Kategorien dieser Seiten freigeschaltet. Der Presse lieferte das ein exemplarisches Bild, das mit der Marke CocaCola verlinkt wurde. Das Hochladen und Taggen von Bildern ist seit den ersten Tagen eine Kernfunktion von Facebook, die nun für Unternehmen und Marken einen klaren Push erfährt.

Facebook erlaubt das Taggen von Fanseiten in Bildern

Facebook: Das Taggen von Fanseiten in Bildern

Das neue Bilder-Tagging von Facebooks Fanseiten ist bisher nur Seiten der Kategorien „Produkte", „Unternehmen" und „Personen des öffentlichen Lebens", wie etwa Politikern, Musikern und Sportlern, vorbehalten. In absehbarer Zeit soll die Funktion aber auch für weitere Kategorien freigeschaltet werden. Das Social Network setzt somit ein deutliches Signal in Richtung „social recommendation", denn derartige Fanseiten können über die Kriterien der sozialen Bewertung einen merklichen Push erhalten.

Auch die Bilder-Funktion von Facebook wird damit weiter vorangetrieben. Schon jetzt soll täglich mehr Bildmaterial auf Facebook hochgeladen werden, als auf einschlägige Bilderdienste und Communities, wie etwa flickr. Vor zirka zwei Jahren ermöglichte Facebook seinen Usern bereits, Kontakte und Fanseiten in Statusmeldungen zu verlinken, indem die Namen mit einem vorangestellten „@" versehen wurden. Vor einigen Wochen wurde diese Funktion auch für die Kommentare dieser Statusmeldungen ergänzt. Nach der textinternen Verlinkung folgt jetzt in aller Konsequenz die Verlinkung via Bildmaterial. Damit dürfte das Social Network künftig noch interaktiver werden.

Künftig lassen sich Marken und Unternehmen in Bilder auf Facebook markieren. (Bild: Facebook)

Facebook Fanseiten: Unternehmen, Marken und Privatsphäre

Besonders für Unternehmen und Marken wird sich dieses neue Feature also lohnen: Über die im Newsfeed und auf der Fanseite angelegten Links erhöht sich die Möglichkeit, die Aufmerksamkeit von Fans und weitere PIs zu generieren und die Markenkommunikation via Facebook auf ein attraktives Medium auszuweiten. Facebooks offensichtliches Ziel, die einträglichen Angebote, wie eben Fanseiten, Medien oder Gruppen, durch ein breiteres Featureset künftig weiter stärken zu wollen, wird im Social Media Management sicher mit Freude aufgenommen werden. In diesen Kontext passt auch, dass die Fanseiten-Übersicht jetzt erneuert wurde.

In puncto Social-Media-Monitoring sei das Taggen deshalb künftig als spannender Indikator für die Entwicklung von Fanseiten zu bewerten, so die Experten von „Inside Facebook". Denn, wie bisher von der Tagging-Funktion bekannt, erzeugen Facebook-User, die in ihren Privatsphäre-Einstellung das Veröffentlichen von Bildern für die gesamte Plattform freigeschaltet haben, automatisch einen Link mit dem betreffenden Foto auf der getaggten Fanseite. Insofern könnten Bedenken über die Privatsphäre der neuen Funktion vorerst beiseite gelegt werden, so der Bericht weiter. Wer nicht will, dass das Bild öffentlich wird, könne dies auch weiterhin in seinen Settings festlegen.

Soweit die vom bisherigen Stand der Dinge gewährte Privatsphäre also nicht weiter eingeschränkt wird, könnte sich ein derartiges Tagging als valides Instrument für Unternehmen und Marken anbieten, ihre Inhalte mit dem Social Network zu kommunizieren, bzw. ihre Fans kommunizieren zu lassen.

Was haltet ihr von dem neuen Feature? Seht ihr euch selbst als Botschafter eurer Lieblingsmarken, die nun besser vertreten werden können?

Weiterführende Links:

Bildnachweis für die Newsübersicht: smemon87 / flickr.com, Lizenz: CC-BY.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von Tanja am 12.05.2011 (17:14 Uhr)

    Da es eine Menge Liker gibt, die das Like als als wahre Bewunderer von Marken klicken, glaube ich dass das Konzept bald aufgeht.
    Wahrscheinlich tritt das Feature bald eine Menge Fotowettbewerbe ala "Werde Botschafter deiner Lieblingsmarke und fotografiere dich mit..." los.

    Antworten Teilen
  2. von tanjahandl am 13.05.2011 (09:21 Uhr)

    @ Tanja: Das kann ich mir gut vorstellen... Bin gespannt, wie sich das Marketing auf Facebook durch dieses neue Feature entwickelt.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
Verzweiflung oder geniales Marketing? „Anti-Facebook“ Ello wirbt auf Facebook um Nutzer
Verzweiflung oder geniales Marketing? „Anti-Facebook“ Ello wirbt auf Facebook um Nutzer

Das private Social Network versucht mit einer Werbekampagne, das Interesse an der Plattform zu erhöhen. Dabei schreckt Ello auch nicht davor zurück, dem Konkurrenten Facebook Budget zu schenken.  » weiterlesen

Facebook-Rivale Minds will mit Punktesystem und Open Source punkten
Facebook-Rivale Minds will mit Punktesystem und Open Source punkten

Das Social Network Minds will Facebook Nutzer abspenstig machen – mit einem Punktesystem und dem Open-Source-Gedanken. Anonymous hat bereits zur Unterstützung aufgerufen. » weiterlesen

Wikipedia-Gründer startet neues Social Network mit außergewöhnlichem Geschäftsmodell
Wikipedia-Gründer startet neues Social Network mit außergewöhnlichem Geschäftsmodell

Wikipedia-Gründer Jimmy Wales hat ein neues Projekt: ein Social Network, betrieben von einem Mobilfunkanbieter mit sozialem Anspruch. Was das soll, verraten wir euch in diesem Artikel. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?