t3n News Marketing

Facebook Gruppen: Statistik zeigt genau, wer was gesehen hat

Facebook Gruppen: Statistik zeigt genau, wer was gesehen hat

hat ein neues Feature für Gruppen vorgestellt, mit dem Betreiber und Mitglieder genau einsehen können, welche Gruppen-Mitglieder welche Beiträge angesehen haben. Das neue Facebook Gruppen-Feature funktioniert in der Desktop-, wie auch der mobilen Ansicht.

Facebook Gruppen: Statistik zeigt genau, wer was gesehen hat

Facebook Gruppen – neues Feature erleichtert interne Koordination

Facebook hatte kürzlich bereits eine ähnliche Funktion bei Chats und Nachrichten eingeführt, sodass Sender einer Message sehen können, wer diese gelesen hat. Dieses Feature erreicht nun auch Facebook-Gruppen. Laut Facebook soll diese Funktion dabei helfen eine Übersicht zu behalten, ob alle Mitglieder eine Nachricht gesehen haben. Besonders für die Koordination von Sport-Teams, Arbeits- oder anderen -gruppen kann sich dies als durchaus hilfreich herausstellen und Abläufe vereinfachen. Fragen nach „Hast du XY gelesen?“ und dergleichen werden damit zukünftig überflüssig.

Das neue Feature stellt für geschlossene Facebook Gruppen eine praktische Bereicherung dar (Bild: Facebook)

Laut TechCrunch wird bei jeglichen Updates in der Gruppe ein Zähler eingeblendet, der anzeigt wie häufig die Nachricht gelesen wurde. Fährt man mit dem Mauszeiger über die Anzeige, lässt sich zudem einsehen, wer sie bereits gelesen hat. Diese Anzeige ist sowohl für Gruppen-Admins als auch alle anderen Gruppenmitglieder einsehbar.

Für geschlossene Gruppen ist diese Funktion durchaus eine sehr sinnvolle Bereicherung. Falls ein solches Feature allerdings für den Newsstream oder Pages eingeführt werden sollte, wird es mit Sicherheit arge Bedenken bezüglich des Datenschutzes geben. Überdies würde Facebook sich damit selbst ins Knie schießen, denn ein derart transparentes soziales Netzwerk würde, vorsichtig vermutet, kaum noch jemand mehr nutzen.

Was haltet ihr von der neuen Funktion – „creepy" oder sinnvoll?

Weiterführende Links:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von ray am 12.07.2012 (12:02 Uhr)

    Wenn die Funktion pro Gruppe ein- und ausschaltbar ist, ist es ein nützliches Feature.

    Antworten Teilen
  2. von Kein Mitläufer am 12.07.2012 (16:19 Uhr)

    Wer Interesse zeigt, kann das damit beweisen.

    Auch Newsletters usw. müssten realere Zahlen kriegen und dann natürlich auch veröffentlichen.
    "Jeder Deutsche hat 3 Handy-Verträge" oder "Bald gibt es mehr Handies als Deutsche" kam doch vor einer Weile "heraus". Na super glaubwürdig sind die Wachstumszahlen der Börsen-Mobilfunk-Firmen dann nicht mehr wirklich.

    So gesehen ist Facebooks Feature echt mal was sehr gutes wie das Beispiel mit Events oder Aufgaben-Verteilungen gut klar macht.
    Wenn man sich selbst beobachtet wird man über andere auch weniger schlecht denken, die News immer nur (wie Schüler ihre Hausaufgaben im Bus oder 5Minuten-Pause machen) vor dem Event anschauen und kann Teams auf diese Weise auch besser organisieren.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
Warum Facebook langfristig zur wichtigsten digitalen Werbeplattform wird
Warum Facebook langfristig zur wichtigsten digitalen Werbeplattform wird

Ist Facebook schon wieder out? Stehen der Plattform Massenabwanderungen von Nutzern bevor – und damit ein Verlust an Relevanz fürs Marketing? Immer wieder werden solche Prognosen in der Branche … » weiterlesen

WhatsApp, Facebook-Messenger, WeChat: Die Weltkarte der populärsten Messenger
WhatsApp, Facebook-Messenger, WeChat: Die Weltkarte der populärsten Messenger

Eine Weltkarte der populärsten Messenger zeigt, wie verbreitet WhatsApp, der Facebook-Messenger oder WeChat sind – und hält einige Überraschungen bereit. » weiterlesen

Facebook zeigt künftig auch Nicht-Mitgliedern personalisierte Werbung an
Facebook zeigt künftig auch Nicht-Mitgliedern personalisierte Werbung an

Facebook weitet die Reichweite seines eigenen Werbenetzwerks „Audience Network“ aus. Wie der Konzern ankündigt, wird in Kürze auch Nicht-Mitgliedern personalisierte Werbung auf teilnehmenden … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?