Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Facebook Home: Facebook äußert sich zur Datenschutz-Kritik

Facebook hat mit seinem Android-Launcher Home ganz schön für Furore gesorgt. Das Programm, dass sich tief in das Android Betriebssystem einnistet, lässt bei viele Nutzern erneut die Frage aufkommen, welche Auswirkungen das auf die Privatsphäre und den Schutz der persönlichen Daten hat. Ein Q&A-Bogen zu Home soll einige Befürchtungen nun zerstreuen.

Facebook Home: Facebook äußert sich zur Datenschutz-Kritik

Facebook Home: Antworten zum Thema Privatsphäre

Das Dokument mit dem einfachen und eingängigen Namen „Answering Your Questions on Home and Privacy“ wurde gestern Abend veröffentlicht und soll Nutzern einige Fragen beantworten bezüglich der Informationserfassung der eigenen Daten. So erklärt man darin, dass weiterhin Facebook-relevante Informationen wie Likes und Kommentare aufgezeichnet werden – was nicht weiter überrascht. Daneben geht man in dem Papier aber auch darauf ein, wie man mit den Telefondaten umgeht. Beispielsweise im Rahmen der Applikationen auf dem Smartphone gibt bekannt dass es aufzeichnet, welche Applikationen man auf dem Home Launcher installiert hat. Für viele Nutzer sicherlich erst einmal ein großer Schrecken. Einschränken tut Facebook allerdings auch, dass keine Inhalte dieser Apps aufgezeichnet werden. Also beispielsweise Wortlaute in Nachrichten und so weiter. Außerdem stellt Facebook klar, dass diese Daten nur aufgezeichnet werden, wenn man ein bereits vorinstalliertes Home nutzt. Was also quasi derzeit nur im Rahmen eines HTC First-Kaufes möglich ist. „We store this information in identifiable form for 90 days and use it to provide the service and improve how it works“, erfährt man tiefergehend.

Facebook beantwortet Fragen zur Home-Privacy
Facebook Home zeichnet vorerst nur netzwerk-interne Informationen wie Likes und Kommentare auf.

Einige Ängste, dürfte Facebook somit abgefangen haben, was den Start von Home etwas beflügeln könnte. Ob und wie Facebook diese aber mit der Zeit noch anpasst, wird man abwarten müssen. Weitere allgemeine Fragen hat außerdem Jan Tißler in seinem Beitrag „Facebook Home: Alles was du wissen musst“ bei uns geklärt und Andreas Floemer gibt auch noch einige Informationen zur der Frage „Wie Facebooks Launcher Android in den Hintergrund schiebt“.

Weiterführende Links

71 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
14 Antworten
  1. von Andreas M. Heitmann via facebook am 06.04.2013 (16:02Uhr)

    Und Google? Facebook Ads dürften für werbende ggf. attraktiver werden.

  2. von Kitzng am 06.04.2013 (18:54Uhr)

    Ja klar!
    Und ich kann fliegen...

  3. von chillma am 07.04.2013 (01:11Uhr)

    Der kann reden was er will, Daten werden geklaut und mit Home noch mehr, das steht fest. Facebook = NO

  4. von Oliver am 07.04.2013 (08:46Uhr)

    Da sag' mal einer, Google wäre die Datenkrake ;)
    Thema Datenschutz mal beiseite gelegt, die Idee ansich ist nicht schlecht. Insbesondere mit dem Gedanken Werbung und WIrtschaftlichkeit im Hinterkopf. Für Menschen, die noch überwiegend ein reales Leben führen (ja, auch die gibt's selbst in unserer Branche noch), wohl tendenziell überflüssig. Wer weiß, vielleicht flüchtet sich der Eine oder Andere wieder in Richtung Apple, weil "die" eine solche allmächtige App erstmal nicht zulassen werden....

  5. von Facebook macht mobil – DIE WELT &#… am 07.04.2013 (09:25Uhr)

    [...] Home: Statement zum Datenschutz und Googles ReaktionGiga.deFacebook Home: Facebook äußert sich zur Datenschutz-Kritikt3n MagazinZEIT ONLINE -tagesschau.de -Tablet CommunityAlle 333 Artikel » ← 2. [...]

  6. von Kommentar: Facebook Home erschließt neu… am 07.04.2013 (11:51Uhr)

    [...] Facebook Home: Facebook äußert sich zur Datenschutz-Kritikt3n MagazinFacebook Home: Facebook will zur Heimat werdenZEIT ONLINEHandelsblatt -tagesschau.de -ApfelnewsAlle 341 Artikel » ← Der Papst sollte Mut zeigen und einen südamerikanischen Protest-Bischof ehren. Fan-Streit um Wendt bei 1:0 gegen Fürth – RP ONLINE → [...]

  7. von Andreas am 07.04.2013 (13:08Uhr)

    Jetzt sagt mir keiner, dass Android von Google aus Nächstenliebe auf den Markt gebracht wurde. Der FB-Launcher ist nichts anderes als ein Trikotwechsel im gleichen Spiel.
    Es gibt doch 2 Voraussetzungen: ich bin bei FB oder nicht. Wenn ich nicht angemeldet bin, ist das HTC First uninteressant und ich installier auch Home nicht. Bin ich bei Facebook, ist Home doch eine interessante Option. Dieses Datenschutzgejammer geht mächtig auf den Zeiger: Genauso wie Google, Amazon & Co. werden bei FB kostenlos Dienste angeboten und im Gegenzug Daten für personalisierte (und somit in der Regel relevantere) Werbung genutzt. Ich kann mich damit anfreunden und 99% der Kritiker sollten endlich realisieren, dass sie nicht sooo wichtig sind und vor allem nicht so geistreiche Kommentare abgeben, als dass sie dafür sich vor CIA, NSA oder sonstwas fürchten müssten. Ihr sagt einem Dienst, wer Ihr seid und bekommt im Gegenzug einen kostenlosen Dienst + relevantere Werbung als in TV oder Zeitschriften (bei denen man dafür zahlt, das 40% der Seiten Werbung sind)

  8. von Begeisterung geht anders – Reaktio… am 08.04.2013 (11:02Uhr)

    [...] die Beziehungen statt Apps in den Vordergrund stellt. Neben den routiniert geäußerten Datenschutzbedenken durfte sich Facebook in der kurzen Zeit schon eine Parodie, Kritik von Microsoft und den Vorwurf, [...]

  9. von Johannes Koch via facebook am 08.04.2013 (11:14Uhr)

    Ein ganz anderes Problem für die "Home-User" dürfte wohl bald auch der content Ihrer "Freunde" werden. http://www.theverge.com/2013/4/5/4187062/facebook-home-is-beautiful-but-what-if-your-friends-arent

  10. von Facebook Home: Beta-Version geleakt –… am 08.04.2013 (13:39Uhr)

    [...] Facebook Home: Facebook äußert sich zur Datenschutz-Kritik – t3n News [...]

  11. von Das müsst ihr zum Thema Nutzerdatenspei… am 18.04.2013 (08:42Uhr)

    [...] Facebook Home: Facebook äußert sich zur Datenschutz-Kritik – t3n News [...]

  12. von Facebook Home: Neues Update bringt Dock,… am 10.05.2013 (12:10Uhr)

    [...] Facebook Home: Facebook äußert sich zur Datenschutz-Kritik – t3n News [...]

  13. von Facebook Home: Entwickler arbeitet an in… am 13.05.2013 (13:09Uhr)

    [...] Facebook Home: Facebook äußert sich zur Datenschutz-Kritik – t3n News [...]

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
Facebook Home: Neues Update bringt Dock, Dash-Bar und NUX-Feature
Facebook Home: Neues Update bringt Dock, Dash-Bar und NUX-Feature

Facebook Home hat sich in den vergangenen Wochen viel Kritik eingehandelt. Zwar sind die Download-Raten beachtlich, die Bewertungen und Feedbacks aber streckenweise katastrophal. Facebook möchte... » weiterlesen

Facebook stampft Nachrichten in der Android- und iOS-App ein – zwingt Nutzer in den Messenger [Update]
Facebook stampft Nachrichten in der Android- und iOS-App ein – zwingt Nutzer in den Messenger [Update]

Facebook möchte die Nachrichtenfunktion aus seiner Android- und iOS-App verbannen und Nutzer in den Messenger drängen – aus Performance-Gründen. » weiterlesen

Facebook Home: Beta-Version geleakt – schon jetzt auf vielen Geräten installierbar
Facebook Home: Beta-Version geleakt – schon jetzt auf vielen Geräten installierbar

Noch vor dem offiziellen Launch am 12. April ist ein Pre-Release von Facebook Home an die Öffentlichkeit gelangt, der auf vielen Android-Geräten installiert werden kann. Die geleakte... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen