Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Facebook Home für iPhone und Co. – Zuckerberg wünscht sich Integration in iOS

Facebooks jüngst vorgestellter Launcher wird es nur für einige Android-Geräte geben – zumindest vorerst. Auf Nachfrage, ob in Zukunft auch eine solche Oberfläche erhalten könne, erwiderte Facebook-Chef Mark Zuckerberg, dass man das nicht ausschließen würde. Dass Zuckerberg auch auf iOS schielt, um mobil möglichst breit aufgestellt zu sein, wundert nicht. Die Chancen, dass Home über iOS gelegt wird, wie es bei Googles geschieht, stehen indes nicht sonderlich gut.

Facebook Home für iPhone und Co. – Zuckerberg wünscht sich Integration in iOS

Facebook Home auf iPhone und iPad – iOS-Version vorerst unwahrscheinlich

Zuckerberg unterstrich in der Frage-Antwort-Runde nach der Vorstellung von Facebook Home am vergangenen Donnerstag die blendenden Beziehungen zu Apple. Jedoch müsse alles, was auf iOS geschieht, in Kooperation mit Apple stattfinden – bei Googles Plattform sei dies nicht der Fall, da Android offen ist. Zuckerberg betonte, dass man die bestmögliche Facebook-Experience für alle Nutzer auf jedem Device schaffen möchte. Daher der Wunsch nach Facebook Home oder einem ähnlichen Angebot für iOS.

Facebook Home für iOS – Zuckerberg will seinen Launcher überall installiert sehen (Bild: Google)

Auf Android-Geräten fungiert Facebook Home als eine Art Launcher, der sich über das System legt – Home- und Lockscreen kommen in einem komplett neuem Design mit neuen Funktionen daher. Bei Apples iOS ist es aufgrund strenger Designrichtlinen und des geschlossenen Betriebssystems – Stichwort: „Walled Garden“ – nicht so einfach möglich, eine neue Nutzeroberfläche über das iOS-UI zu legen. Aus diesem Grund findet man auf allen iOS-Geräte die gleiche Nutzeroberfläche mit identischer User-Experience. Zudem hat Apple so auch eine bessere Kontrolle über das, was auf den Geräten geschieht.

Ein entsprechender Eingriff in die Kernfunktionen wie bei Android ist bei einem iOS-Device nur nach einem Jailbreak möglich, der von Apple allerdings alles andere als gern gesehen wird. Apple legt großen Wert darauf, dass das Nutzerlebnis mit iOS unangetastet und unmodifiziert bleibt, obwohl der Wunsch nach mehr Offenheit seitens der Nutzer durchaus vorhanden ist – das letzte Jailbreak-Tool „Evasi0n“ wurde mittlerweile über 18 Millionen Mal genutzt. Nichtsdestotrotz bleibt iOS vorerst offiziell geschlossen. Dennoch ist es nicht auszuschließen, dass Apple seine eigenen Richtlinien aufweicht, um Partnern wie Facebook und Twitter, die seit iOS 6 bereits integraler Bestandteil des System sind, einen größeren Funktionsumfang zu bieten. Wie sich dies gestalten wird und ob wann dies geschehen wird, ist noch ungewiss.

Apple wird die nächste Version seines mobilen Betriebssystems, das mit hoher Sicherheit iOS 7 getauft wird, vermutlich im Sommer auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2013 vorstellen. Ersten Gerüchte zufolge wird die neue Version ein umfangreiches Redesign erhalten. Nach einem Zeitraum von sechs Jahren scheint dies auch dringend nötig. Wir können angesichts Apples strikter Softwarephilosophie kaum davon ausgehen, dass Facebook Home ein Bestandteil der nächsten Version wird.

Weiterführende Links

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
3 Antworten
  1. von Elv am 06.04.2013 (14:43Uhr)

    Danke, Apple! (Erst gemeint) mir ist die FB Integration im iOS schon zuviel, aber ich muss sie ja nicht nutzen und andere haben vielleicht ihren Nutzen damit. Aber das das ganze System okkupiert wird? Danke, aber nein Danke!

    Antworten Teilen
  2. von Mac am 06.04.2013 (15:11Uhr)

    @Elv: da stimme ich dir voll und ganz zu.

    Antworten Teilen
  3. von Werner am 06.04.2013 (16:52Uhr)

    das ganze ist eh ziemlicher Nosens…nur ein paar Leute werden das überhaupt machen wollen. FB ist eigentlich schon wieder downhill.. Bin die ganze Zeit am überlegen ob ich kündige.. Vielen Bekannte sind immer seltener drin und ie paar die immer plappern...

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema iOS
Inhalte für später abspeichern: Facebook führt neue Save-Funktion ein
Inhalte für später abspeichern: Facebook führt neue Save-Funktion ein

Du stolperst über einen interessanten Post, hast aber gerade keine Zeit zu lesen? Dank der neuen Save-Funktion von Facebook lassen sich Links, Orte, Events oder andere Inhalte für einen späteren … » weiterlesen

Social-Media-Management mit JustGo: Das kann das schicke Tool aus England
Social-Media-Management mit JustGo: Das kann das schicke Tool aus England

JustGo ist ein schickes Werkzeug für Socia-Media-Manager, das sich neben Facebook und Twitter auch auf YouTube, Instagram, Soundcloud und Mixcloud versteht und so besonders für Labels und Musiker … » weiterlesen

Facebook: Pages-Manager-App erstrahlt in neuem Look
Facebook: Pages-Manager-App erstrahlt in neuem Look

Facebook hat seine Smartphone-Apps zur Seitenverwaltung überarbeitet. Neben neuen Features wurde auch das Design der iOS- und Android-App modernisiert. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 36 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen