t3n News Entwicklung

Facebook iOS-App: Deutlich schneller dank HTML5-Verzicht

Facebook iOS-App: Deutlich schneller dank HTML5-Verzicht

Darauf haben Facebook-Nutzer gewartet: Die neue iOS-App des ist wesentlich schneller als zuvor. Grund der höheren Geschwindigkeit ist der weitestgehende Verzicht auf .

Facebook iOS-App: Deutlich schneller dank HTML5-Verzicht

Facebook veröffentlichte eine native iOS-App, die weitestgehend auf HTML5 verzichtet. Wesentliche funktionelle Neuerungen gibt es hingegen nicht. Nutzer profitieren von einer höheren Geschwindigkeit der iOS-App, für das Social Network hat dieser Umstieg aber auch Nachteile.

Facebook iOS-App: Schneller als zuvor

Die neue Version der iOS-App wurde in den vergangenen sechs Monaten entwickelt. Durch das Update ist sie in drei Bereichen doppelt so schnell wie zuvor, berichtet The Verge: Beim Start der , beim Scrollen durch den News Feed und beim Öffnen von Fotos.

Die neue Version der Facebook iOS-App ist deutlich schneller geworden.

Die Facebook iOS-App setzt zu Teilen auf den Code von Facebook Camera und Facebook Messenger. In einem kürzlich veröffentlichten Blogpost erklärt Facebook im Detail warum die native iOS-App schneller ist als ihre Vorgängerversion, macht aber ebenso deutlich, welche Nachteile der Umstieg mit sich bringt.

Facebook iOS-App: HTML5 bringt Freiheiten mit sich

Der große Vorteil einer HTML5-App war für Facebook die Möglichkeit, regelmäßig serverseitige Updates veröffentlichen zu können - was mit einer nativen App in dieser Form nicht möglich ist. Dies wurde in der Vergangenheit intensiv genutzt: Nahezu täglich nahm Facebook Veränderungen vor, ohne dass dies für Nutzer in einem Update über den App Store resultierte. Um diese Freiheit beizubehalten, setzt die neue iOS-App an einigen Stellen noch immer auf HTML5.

Die neue Version Facebook iOS-App ist im App Store erhältlich.

Weitere Informationen:

Newsletter Newsletter

Abonniere unseren Newsletter und erhalte einen exklusiven Artikel aus dem aktuellen t3n Magazin.

Jetzt lesen: t3n Newsletter Nr. 564

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
4 Antworten
  1. von mega am 24.08.2012 (10:21 Uhr)

    Das ist eher ein Vorteil.
    Gerade bei lahmem Internet ist diese 'als App verpackte Webseite' Unbrauchbar lahm.
    Eine einfache Personensuche, die nur wenige Bytes an Daten braucht (Suchbegriff hin, paar Namenszeilen zurück) ist ein Ding der Unmöglichkeit.
    Der Chat ist noch schlimmer. Die Benachrichtigungsleiste (Android) zeigt den neu empfangenen Text an, geht man darüber in den Chat steht dort weder der Text noch irgendeine Lade-Animation. Da wird also der gleiche Text mehrfach übertragen...
    Whatsapp/Skype-Ähnliches automatisches sende-retry fehlt genauso.
    Wobei das auch mit HTML und bessere Engine hätte machbar sein müssen. Es reicht ja, die Treffer erstmal ohne Fotos darzustellen und diese dann zu laden. Genauso könnten Grafische Elemente (Buttons) eh lokal vorgehalten werden.

    Ich hoffe also, die Android-App erfährt diese Änderungen genauso.

    Antworten Teilen
  2. von Jan am 24.08.2012 (10:52 Uhr)

    Und morgen auf t3n: Ist das das Ende des Hypes um HTML5?!?

    Antworten Teilen
  3. von Dominik am 24.08.2012 (12:54 Uhr)

    Die Androidapp, die gestern wieder geupdatet wurde kann man leider nach wie vor vergessen.

    - Die Mobile Seite lädt schneller als die APP
    - Die APP stürzt regelmäßig ab
    - Aktualisiert man die TL verschwinden die Einträge und es wird ein Balken angezeigt. Alle Einträge werden dann anscheinend neu geladen.
    - APP aktiviert bei jedem Start die GPS-Position, wer weiß wozu Facebook das wieder abspeichert?!

    Fazit: Unbrauchbar. Wieso kann man es nicht machen wie bei twitter, dass die TL auf dem Handy zwischengespeichert wird?

    Antworten Teilen
  4. von Vincent am 24.08.2012 (15:21 Uhr)

    Schön schnell

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
Facebook-Rivale Minds will mit Punktesystem und Open Source punkten
Facebook-Rivale Minds will mit Punktesystem und Open Source punkten

Das Social Network Minds will Facebook Nutzer abspenstig machen – mit einem Punktesystem und dem Open-Source-Gedanken. Anonymous hat bereits zur Unterstützung aufgerufen. » weiterlesen

Letztes Aufbäumen oder erfolgreiches Comeback? Ello bringt iOS-App
Letztes Aufbäumen oder erfolgreiches Comeback? Ello bringt iOS-App

Die werbefreie Facebook-Alternative Ello hat endlich ihre lang ersehnte iOS-App vorgestellt. Schafft das Social Network damit doch noch das Comeback? » weiterlesen

Neue Fotosharing-App von Facebook: Das kann Moments
Neue Fotosharing-App von Facebook: Das kann Moments

Facebook hat eine neue Standalone-App gelauncht: Moments soll es Nutzern ermöglichen, Fotos von Events privat zu teilen – außerhalb von Facebook. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen