t3n News Software

Moves: Facebook kauft beliebte Activity-Tracking-App

Moves: Facebook kauft beliebte Activity-Tracking-App

schlägt schon wieder zu und hat die finnische Activity-Tracking-App „Moves“ gekauft. Die für und läuft im Hintergrund und zeichnet auf, wo sich der Nutzer befindet, und welcher Aktivität er gerade nachgeht. Der Kaufpreis ist bisher nicht bekannt.

Moves: Facebook kauft beliebte Activity-Tracking-App
(Quelle: Moves App)

Facebook: Nach WhatsApp und Oculus VR nun die nächste Übernahme

Wer dachte, dass Facebooks Shopping-Laune nach WhatsApp und Oculus VR erstmal befriedigt ist, der liegt falsch. Heute gaben die Kalifornier den nächsten Coup bekannt. Facebook hat die finnische Firma „ProtoGeo“ aufgekauft. Hinter dem unbekannten Namen verbergen sich die Macher der beliebten Activity-Tracking-App Moves.

Moves
Entwickler: ProtoGeo
Preis: Kostenlos
Moves
Entwickler: ProtoGeo
Preis: Kostenlos

Moves: Intelligentes Activity-Tracking ohne zusätzliche Hardware

Im Gegensatz zu vielen anderen Activity-Tracking-Systemen kommt Moves ohne eigene Hardware aus. Die App bezieht ihre Daten lediglich mithilfe der internen Sensoren von aktuellen Smartphones. Mithilfe der aktuellen GPS-Position und speziellen Bewegungsmustern, die durch den Beschleunigungssensor im Smartphone erkannt werden, erstellt Moves ein sehr akurates Bewegungsprofil des Nutzers. Die Analyse ist so genau, dass Moves auch den Unterschied zwischen verschiedenen Arten der Fortbewegung erkennt, und so lässt sich tagesgenau ausgeben, wie weit der Nutzer gelaufen, mit dem Rad oder dem Bus zurückgelegt hat.

Mithilfe hochwertiger Erkennungsmuster und integrierten Sensoren erkennt Moves, welcher Aktivität der Nutzer gerade nachgeht. (Screenshot: Moves App)
Mithilfe hochwertiger Erkennungsmuster und integrierten Sensoren erkennt Moves, welcher Aktivität der Nutzer gerade nachgeht. (Screenshot: Moves App)

In der iOS-Version verwendet Moves bei Apples aktuellem iPhone 5s auch den speziellen M7-Coprozessor, der für die Ermittlung der Sensordaten zuständig ist. Im Gegensatz zu älteren iPhones oder Android-Smartphones ist diese Variante deutlich stromsparender und genauer.

Moves soll als eigenständige App erhalten bleiben

Auf ihrer Homepage verkünden die Macher, dass Moves als eigene App erhalten bleiben soll, und dass auch nicht die Absicht besteht, den Datenbestand von Moves und Facebook irgendwie miteinander zu kombinieren. Da Moves sehr viele sensible Daten über den Nutzer sammelt, dürften nun viele Nutzer Bedenken äußern, da Facebook einmal mehr einen großen Datenbestand von externen Firmen aufgekauft hat.

via thenextweb.com

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von deMichel am 26.04.2014 (13:56 Uhr)

    Wer es glaubt...
    Warum denn sonst hat Facebook die Firmen aufgekauft, als nicht um irgendwann die Daren davon abzugreifen?

    Ein Unternehmen was mit Daten Geld macht kauft Unternehmen mit weiteren Datenpools, aber es nutzt den gesammelten Pool nicht?!
    Wirtschaftlich nicht grade sinnvoll...

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Apps
Kleinere und schnellere Android-Apps: Facebooks Tool zur Bytecode-Optimierung wird Open Source
Kleinere und schnellere Android-Apps: Facebooks Tool zur Bytecode-Optimierung wird Open Source

Facebook stellt seinen Bytecode-Optimierer für Android unter eine Open-Source-Lizenz. Das Tool soll die Größe der Facebook-App nicht nur um 25 Prozent verringert, sondern auch die Startzeiten um … » weiterlesen

Outlook: Microsoft integriert Wunderlist, Evernote und Facebook in die App für iOS und Android
Outlook: Microsoft integriert Wunderlist, Evernote und Facebook in die App für iOS und Android

Microsofts Outlook-App für iOS und Android bindet jetzt Wunderlist, Evernote und Facebook direkt in die Kalenderansicht ein. Wir verraten euch, welchen Vorteil das bringen soll. » weiterlesen

Fitness-Apps 2016: Die besten Helfer zum Abnehmen und Trainieren für iOS und Android
Fitness-Apps 2016: Die besten Helfer zum Abnehmen und Trainieren für iOS und Android

Die Gründe für eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Sport sind vielfältig. Egal, ob man abnehmen, fitter werden oder einfach gesünder leben will – Fitness-Apps für Smartphones und … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?