Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Facebook startet kostenlosen VoIP-Dienst in den USA

hat in den USA einen kostenlosen VoIP-Dienst gestartet: Über die Messenger-App für lassen sich in den USA ab sofort kostenlose Telefonate mit Facebook-Freunden führen. Das iPhone wird somit quasi zum Facebook-Phone.

Facebook startet kostenlosen VoIP-Dienst in den USA

Facebook VoIP statt Facebook-Phone

Nachdem sich die „Hoffnungen“ auf ein eigenes Smartphone von Facebook am Dienstag nicht erfüllten und mit der Facebook Graph Search ein ganz anderes Produkt vorgestellt wurde, hat Mark Zuckerberg über einen cleveren Schachzug doch noch ein „Facebook-Phone“ auf den Markt gebracht. Statt selbst die Entwicklungskosten und die Risiken für ein neues Smartphone zu tragen, entschied man sich bei Facebook dafür, eine bestehende Plattform zu benutzen, die bereits sehr verbreitet ist: iOS bzw. das iPhone.

Innerhalb der Messenger-App von Facebook, die es seit Oktober 2011 auch in Deutschland gibt, finden die US-Nutzer nach dem erfolgtem Rollout einen neuen Button, über den sie kostenlos VoIP-Telefonate mit ihren Facebook-Kontakten führen können. Für das neue Feature ist noch nicht einmal eine neue Version der Messenger-App notwendig.

So funktionieren die Facebook VoiP-Telefonate

Zuerst wurde der Facebook VoIP-Dienst in Kanada getestet. Die Ergebnisse dürften zufriedenstellend gewesen sein, denn gestern wurde die Ausweitung gestartet. Wie The Verge berichtet, hat der Rollout von Facebook VoIP in den USA begonnen. Die US-Nutzer finden in der Messenger-App für das iPhone nun einen neuen Button für die kostenlosen Telefonate. Für ein neues Telefonat wird einfach eine Konversation mit der gewünschten Person geöffnet und es erscheint oben links ein neuer Button. Der so Angerufene bekommt eine Push-Notification auf seinem iPhone angezeigt und kann den Anruf darüber auch annehmen.

So sieht der neue Button für den kostenlosen Facebook VoIP-Dienst innerhalb der Messenger-App aus (Bild: Joanna Stern/ABC News).

Die Telefonate werden über geführt, egal ob das iPhone über WLAN oder einer mobilen Datenverbindung an das Internet gekoppelt ist.

Wann das neue Feature auch für Android-Nutzer kommen wird, ist bislang noch völlig unklar. Ebenso fehlt auch noch eine Roadmap für die Einführung in anderen Ländern. Ob Facebook VoIP auch in Deutschland eingeführt werden soll, ist also noch völlig unklar. Schaut man sich die Hintergründe für das neue Feature an, so dürfen wir aber auch in Deutschland mit einer Einführung rechnen.

Facebook VoIP: Cleverer Zug von Mark Zuckerberg

Der kostenlose VoIP-Dienst könnte sich tatsächlich als Killerfeature herausstellen, denn Facebook gibt den Nutzern damit ein extrem nützliches und nachgefragtes Angebot und profitiert selbst sehr davon. Wie wichtig den Smartphone-Nutzern das kostenlose Kommunizieren geworden ist, konnte man sehr schön an dem Aufschrei in Richtung Whatsapp erkennen, als dieser plötzlich nicht mehr komplett kostenlos sein sollte. Kostenlose Telefonate dürften sogar noch etwas attraktiver sein. Die mobilen Facebook-Nutzer bekommen dadurch unter Umständen die Möglichkeit einen kleineren Vertrag bei ihrem Mobilfunkanbieter auszuwählen und bares Geld zu sparen. Immer vorausgesetzt, dass man nur mit Facebook-Freunden und überwiegend via WLAN verbunden telefoniert.

Ein nützliches Feature nur für die User? Wohl kaum, denn auch Facebook profitiert von einem solchen Killerfeature. Haben sich die Nutzer erst einmal an die kostenlosen VoIP-Telefonate via gewöhnt, werden sie noch enger an Facebook gebunden. Und an dieser Stelle ergibt sich dann auch noch eine Parallele zur Graph Search: Facebook geht es darum ein eigenes, in sich abgeschlossenes System innerhalb des Internets zu etablieren, in dem die Nutzer alles finden, was sie brauchen. Als nächsten Schritt sind auch noch Videotelefonate über die Messenger-App denkbar, denn durch die Kooperation mit Skype dürfte der Zugang zur entsprechenden Technologie nicht schwierig sein.

Weiterführende Links:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
6 Antworten
  1. von Maximilian am 17.01.2013 (10:40 Uhr)

    Kostenlos ist immer irgendwie verdächtig. Ich kann mir nicht vorstellen, das da nicht irgentwo ein Haken ist...
    mfg
    Max

    Antworten Teilen
  2. von Marco H am 17.01.2013 (11:18 Uhr)

    Nicht schlecht! Wann ist das auch in Deutschland möglich?

    Antworten Teilen
  3. von AOL gabs früher mal am 17.01.2013 (12:20 Uhr)

    Firmen oder örtliche Handwerker oder Shops könnten ihre 0800-Nummern dann auch per Facebook anbieten. Auf dem Land will man nicht auf Verdacht viele Kilometer fahren wenn mans auch mit nem Anruf die Verfügbarkeit klären und vielleicht auch liefern lassen kann weil einer in die Richtung fährt.

    Ein fast geschlossenes System gabs schon früher: AOL.

    Antworten Teilen
  4. von schwinaldo am 17.01.2013 (12:23 Uhr)

    Die Sache hat riesiges Potential. Richtig gut wird es, wenn man auch noch an die persönl. VoIP Zugangsdaten kommt und Facebook als VoIP Provider mit den persönlichen Kontakten auf beliebiger Hardware nutzen kann. Allerdings glaube ich (noch) nicht daran, dass FB die Daten rausrückt. Ansonsten: Thumbs up!

    Antworten Teilen
  5. von Lars Budde am 17.01.2013 (13:40 Uhr)

    @Maximilian: Wieso muss die Sache einen Haken haben? Ähnliches bieten Google und Skype (Microsoft) doch schon seit langem.

    Antworten Teilen
  6. von Jean am 17.01.2013 (15:40 Uhr)

    Benutzt dieses facebook überhaupt noch jemand?

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
Sichere Kommunikation: Open-Source-App Signal verschlüsselt Anrufe und soll bald auch WhatsApp Konkurrenz machen
Sichere Kommunikation: Open-Source-App Signal verschlüsselt Anrufe und soll bald auch WhatsApp Konkurrenz machen

Mit Signal bietet Open WhisperSystems eine kostenfreie, quelloffene iOS-App an, die VoIP-Telefonate mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ermöglicht. Mittelfristig sollen auch verschlüsselte … » weiterlesen

MWC 2014: WhatsApp noch 2014 mit Sprachtelefonie
MWC 2014: WhatsApp noch 2014 mit Sprachtelefonie

WhatsApp will ab dem zweiten Quartal 2014 auch Sprachtelefonie anbieten. Das gab Firmengründer Jan Koum auf dem Mobile World Congress 2014 in Barcelona bekannt. » weiterlesen

Facebook stampft Nachrichten in der Android- und iOS-App ein – zwingt Nutzer in den Messenger [Update]
Facebook stampft Nachrichten in der Android- und iOS-App ein – zwingt Nutzer in den Messenger [Update]

Facebook möchte die Nachrichtenfunktion aus seiner Android- und iOS-App verbannen und Nutzer in den Messenger drängen – aus Performance-Gründen. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 37 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen