Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Facebook-Marketing: Topic Data enthüllt, worüber Nutzer des Social Networks reden

    Facebook-Marketing: Topic Data enthüllt, worüber Nutzer des Social Networks reden

Worüber reden die Kunden bei Facebook? (Foto: © hocus-focus – iStock.com)

Gute Nachricht für das Facebook-Marketing von Unternehmen: Der neue Service „Topic Data“ soll genauere Informationen darüber geben, worüber die Nutzer des Social Networks reden.

Facebook-Marketing: Mehr Daten mit Topic Data

Facebook-Marketing ist für viele Unternehmen schon lange ein wichtiger Bestandteil ihrer Marketing-Bemühungen. Bisher steht da vor allem die eigene Fanpage im Mittelpunkt – eventuell unterstützt von gezielter Werbung auf dem Social Network.

Jetzt will Facebook die Unternehmen nach eigenen Angaben noch stärker an seinem reichhaltigen Datenschatz teilhaben lassen. Dazu hat der Social-Network-Riese einen Deal mit dem Datenspezialisten DataSift geschlossen und einen Service namens „Topic Date“ vorgestellt. Im Mittelpunkt steht, dass Unternehmen künftig noch mehr Einblicke bekommen sollen, worüber sich die Facebook-Nutzer unterhalten. Damit sollen Produkte und Marketing-Bemühungen noch besser auf die potenziellen Kunden abgestimmt werden können.

Topic Data soll Facebook-Marketing noch effizienter machen. (Grafik: Facebook)
Topic Data soll Facebook-Marketing noch effizienter machen. (Grafik: Facebook)

Topic Data soll das Facebook-Marketing vereinfachen

„Topic Data zeigt Marketing-Verantwortlichen, was die Nutzer auf Facebook über Events, Marken, Themen und Aktivitäten sagen – aber so, dass die persönlichen Informationen privat bleiben“, lässt Facebook in einem Blogeintrag wissen. Als Beispiel wird ein Modeunternehmen genannt, das dank ausführlicher Informationen darüber, worüber sich seine Zielgruppe unterhält, entscheiden kann, welche Kleidungsstücke es ins Sortiment aufnimmt – und welche nicht. Daten wie diese konnten bisher schon von Drittanbietern genutzt werden, allerdings, so Facebook, mit sehr begrenzten Datenmengen.

Die Informationen sollen Werbern lediglich als Orientierungshilfe dienen, nicht aber für gezielte Ausspielung von Anzeigen verwendet werden können. Die Privatsphäre der Nutzer bleibt laut Facebook geschützt, es handle sich ausschließlich um aggregierte, anonyme Daten. Vorerst wird der neue Service Unternehmen in den USA und Großbritannien vorbehalten sein, auch die Daten werden nur dort erhoben. Die Erweiterung von Topic Data ist geplant und soll „zu einem späteren Zeitpunkt“ stattfinden.

via www.cnet.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Social Media, Online Marketing

1 Reaktionen
RankHero
RankHero

Grundsätzlich ist es sicherlich positiv, dass Facebook weitere Angaben den Unternehmen zur Verfügung stellt, um somit viele Kunden mit den richtigen Themen zu erreichen. Fraglich ist jedoch, wie der Trade-Off zwischen Privatsphäre und Topic Data aussehen wird und ob im Endeffekt wirklich ein spürbarer Wissenszuwachs bei Unternehmen zu verzeichnen ist.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen