Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Facebook Messenger nun auch in Deutschland verfügbar

In den Vereinigten Staaten kann man den Messenger schon seit geraumer Zeit nutzen, seit Mittwoch steht die mobile nun auch für den deutschen Markt zum bereit. Den Messenger gibt es für iPhone, Android und BlackBerry.

Facebook Messenger nun auch in Deutschland verfügbar

Facebook Messenger wird international veröffentlicht

Zwar kann man in der mobilen App von Facebook bereits Nachrichten übermitteln und den Chat nutzen, doch mit der neuen, reinen Messenger-App kommt nun eine eigene Applikation auf den Markt. Wie Facebook es formuliert:

Mit der neuen separaten „Messenger“-Anwendung kannst du deinen Freunden jetzt einfacher denn je Nachrichten senden. Die Nachrichten werden umgehend zugestellt und sind stets nur einen Klick entfernt.

Das Prinzip des Messengers basiert unter anderem auf der Möglichkeit, in Gruppen-Chats mit den Freunden seiner Kontaktliste ins Gespräch zu kommen oder über Standortdaten zu kommunizieren und für die Kontaktaufnahme nutzbar zu machen.

Der Facebook Messenger reiht sich ein in einen immer dichter besetzten Markt. Apple startete mit iOS5 gerade seinen Dienst „iMessage“. Schon lange hat BlackBerry sein eigenes Angebot. „WhatsApp“ ist bei vielen beliebt und nicht zuletzt findet sich auch in der mobile App zu Google+ ein Messenger für Gruppenchat – anfangs „Huddle“ genannt. Und damit sind nur einige wenige Beispiele aufgeführt, die inzwischen der SMS harte Konkurrent machen.

Facebook Messenger für BlackBerry, Android und iPhone: Die App steht seit gestern zum Download bereit.

Hier erfahrt ihr mehr über die Inhalte und Möglichkeiten, die der Facebook Messenger zu bieten hat.

Weiteführende Links:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
5 Antworten
  1. von Chris am 20.10.2011 (20:30 Uhr)

    Bin grad ziemlich verwundert, hab die App seit mindestens zwei Wochen auf dem Nexus S... Aus dem deutschen Market heruntergeladen. Nur bisher nicht genutzt weil nervig... Wie geht das?

    Antworten Teilen
  2. von Jimbo am 21.10.2011 (09:03 Uhr)

    Wenn ich das richtig verstehe, ist der FB Messenger sowas ähnliches wie WhatsApp oder das noch bessere KakaoTalk.
    Mit dem Vorteil, dass die FB-Kontakte direkt erreichbar sind, während die KakaoTalk- oder WhatsApp-Anwender sich erstmal diese Apps installieren müssen, richtig?

    Antworten Teilen
  3. von zapp am 21.10.2011 (09:27 Uhr)

    @Jimbo genauso habe ich es auch verstanden.

    Antworten Teilen
  4. von slevin_xD am 21.10.2011 (10:08 Uhr)

    Ich verwende diese App seit dem Release und bin sehr zufrieden. Endlich funktionieren Push-Benachrichtungen vernünftig.

    Antworten Teilen
  5. von Petra am 28.10.2011 (14:53 Uhr)

    Wie wird man das Ding wieder los? Das App zu löschen bringt nichts.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
Facebooks Messenger-Plattform: Der Anfang von etwas ganz Großem [Kolumne]
Facebooks Messenger-Plattform: Der Anfang von etwas ganz Großem [Kolumne]

In der vergangenen Woche hat Facebook den Startschuss für die Messenger Plattform gegeben. Sie kommt aufgrund der Marktsituation allerdings nicht ohne Kompromisse aus. Die seit Jahren anhaltende … » weiterlesen

Genervt vom Android-Kalender? Die 8 besten Apps für Termine
Genervt vom Android-Kalender? Die 8 besten Apps für Termine

Kalender-Apps für Android gibtes in einer beinahe unüberschaubaren Anzahl. Um euch die Auswahl zu erleichtern, haben wir acht der interessantesten dieser Apps für euch herausgesucht. » weiterlesen

E-Commerce-Offensive: Pinterest arbeitet an Buy-Button
E-Commerce-Offensive: Pinterest arbeitet an Buy-Button

Artikel sollen künftig direkt auf dem Portal gekauft werden, kündigt das Visual Bookmarking-Startup an. Pinterest ermöglicht außerdem den direkten Download von iOS-Apps. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen