Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Facebook, Messenger und Instagram rücken noch enger zusammen

    Facebook, Messenger und Instagram rücken noch enger zusammen

(Foto: Facebook)

Der Social-Media-Konzern testet derzeit eine Funktion, die Nutzer der Apps Facebook, Messenger und Instagram über Aktivitäten in den jeweils anderen Apps informiert. Ob das ankommt?

Test: Facebook, Messenger und Instagram sprechen miteinander

Facebook testet derzeit eine Funktion, die Nutzer der verschiedenen Apps des Unternehmens über Aktivitäten in den jeweils anderen informiert. Wer also beispielsweise die Facebook-App verwendet, bekommt dort auch Hinweise zu Nachrichten in der Message-App und Aktivitäten auf Instagram. Ein Klick auf den jeweiligen Hinweis bringt Nutzer dann in die entsprechende App.

Facebook, Messenger und Instagram: Social-Media-Konzern weicht App-Grenzen auf. (Screenshot: Mari Smith)

Entdeckt wurde die Funktion von der Social-Media-Analystin Mari Smith. Facebook hat den Test gegenüber dem US-Blog Techcrunch bestätigt. In einem Statement heißt es dazu: „Wir erkunden Wege um Menschen dabei zu helfen einfacher zwischen Facebook, Messenger- und Instagram-Konten zu wechseln.“ Laut Facebook soll es sich jedoch vorerst nur um einen kleinen Test handeln, daher ist unklar, wie viele Nutzer Zugriff auf die Funktion haben.

I’m CEO, Bitch! 8 originale Visitenkarten von Zuckerberg bis Jobs

Originale Visitenkarten: Mark Zuckerberg ließ sich auf seine Karte „I’m CEO, Bitch!“ drucken.

1 von 8

Zur Galerie
Anzeige

Facebook will offenbar das Engagement erhöhen

Für Facebook hat die Funktion den Vorteil, dass Nutzer sich länger in einer der Apps des Konzerns aufhalten. Fraglich bleibt jedoch, wie gut die Funktion beim Nutzer ankommt. Nicht jeder will ständig über Aktivitäten in allen drei Apps informiert werden. Genau deswegen führt Facebook solche Tests auch zunächst nur an einer kleinen Anzahl an Nutzern durch. Sollte die Funktion irgendwann alle Nutzer erreichen, wissen wir, wie sie bei den Testpersonen angekommen ist.

Ebenfalls interessant:

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden