t3n News Software

Facebook Messenger: Neue Version im iOS-7-Style ab heute für alle erhältlich

Facebook Messenger: Neue Version im iOS-7-Style ab heute für alle erhältlich

hat seinen Standalone-Messenger für gehörig überarbeitet. Die neue Version der erinnert in Sachen Optik ganz stark an die Nachrichten-Funktion von . Außerdem verzichtet der zukünftig auf das „Facebook“ im Namen und kann euer Telefonbuch nach Messenger-Kontakten absuchen.

Facebook Messenger: Neue Version im iOS-7-Style ab heute für alle erhältlich

Facebook Messenger: Heißt jetzt nur noch „Messenger“

Facebook bietet schon lange neben der eigentlichen Haupt-Applikation auch einen separaten Messenger für Android und iOS an. Nun hat Facebook diese App zunächst auf der Android-Plattform in Sachen Optik und Funktionsweise deutlich überarbeitet. Die neue Version soll benutzerfreundlicher werden, und andere Messenger wie WhatsApp oder Google Hangouts ersetzen. Deswegen verzichtet der Social-Media-Riese auf die Bezeichnung „Facebook“ im Namen und die neue App heißt nur noch „Messenger“. Auch sonst ist das Facebook-Branding zurückgegangen.

So sieht der neue Facebook-Messenger für Android aus. (Quelle: newsroom.fb.com)
So sieht der neue Facebook-Messenger für Android aus. (Quelle: newsroom.fb.com)

Bei der Optik wirkt der neue Messenger nun deutlich reduzierter. Der Weißraum hat zugenommen, und das blau als Kontrastfarbe ist nun etwas heller geworden. Insgesamt erinnert der neue Look verdächtig stark an die Gestaltung von Apples Nachrichten-App unter iOS 7. An der Funktionsweise der App hat sich prinzipiell nichts verändert. Lediglich eine Neuerung bei der Installation dürfte vielen Nutzern sauer aufstoßen.

Telefonnummer für Registrierung verlangt – nicht zwingend

Genau wie WhatsApp verlangt der Messenger bei der Installation jetzt eine Handynummer vom Nutzer. An diese Nummer wird anschließend ein Bestätigungscode gesendet, danach kann der Messenger nun auch das eigene Telefonbuch aufgrund der Telefonnummern mit Facebook abgleichen. Somit können nun auch Nutzer miteinander schreiben, die nicht auf Facebook befreundet sind, aber trotzdem über die Nummer des Anderen verfügen. Der gesamte Schritt samt der Nummern-Eingabe kann aber auch übersprungen werden.

Der neue Facebook-Messenger in Version 3.0 ist ab heute für Android und iOS erhältlich. (Screenshot: facebook.com)
Der neue Facebook-Messenger in Version 3.0 ist ab heute für Android und iOS erhältlich. (Screenshot: facebook.com)
Update vom 14. November 2013: Während der Messenger bisher nur über Umwege und auf der Android-Plattform erhältlich war, hat Facebook nun das Update für Android und iOS gleichzeitig für alle Benutzer ausgerollt. Der Messenger steht ab sofort in der neuen Version 3.0 im Google-Play- bzw. Apple-App-Store kostenlos zur Verfügung.
Messenger
Messenger
Entwickler: Facebook, Inc.
Preis: Kostenlos

Messenger
Entwickler: Facebook
Preis: Kostenlos

via stadt-bremerhaven.de

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
6 Antworten
  1. von Simon am 29.10.2013 (22:35 Uhr)

    Kann man inzwischen die Notifications abstellen? Also sowohl Sound als auch die Anzeige im Tray? Ungefaehr der einzige Grund warum der Messenger nicht auf meinem Handy installiert ist.

    Antworten Teilen
  2. von Benjamin F. am 30.10.2013 (11:46 Uhr)

    Man merkt, dass Facebook immer tiefer vordringen möchte. Jetzt ist die Handynummer zur Registrieren notwendig und auch, dass mit Nutzern via Handynummer kommuniziert werden kann, mit denen man nicht auf Facebook befreundet ist ... Ich bin mal gespannt!

    Antworten Teilen
  3. von Finn Hillebrandt am 31.10.2013 (23:10 Uhr)

    Ein recht kluger Schachzug von Facebook. Man möchte mit dem neuen Messenger WhatsApp Konkurrenz machen und noch mehr Leute bekommen, die über Facebook kommunizieren. Bin auf jeden Fall gespannt, ob Facebook damit Erfolg haben wird.

    Antworten Teilen
  4. von Dirk am 14.11.2013 (14:41 Uhr)

    @Simon:
    Unter iOS: Ja! Man kann unter "Einstellungen" vom iOS-Gerät unter Benachrichtigungen alles einstellen.
    Unter Android: Dort nutze ich es zwar auch nicht, aber nur unter iOS weiß ich, wo man das von dir Gewünschte für jede App einstellen kann. Unter Android geht es glaube ich nicht, falls die Android-App diese Deaktivierungsmöglichkeit nicht bietet. Aber vielleicht irre ich mich und diese Einstellung ist versteckt vorhanden (vielleicht unter Einstellungen>Apps und hoch ziehen - standardmäßig bietet es nur das Deinstallieren oder Löschen der Einstellungsdaten der App an).

    @Benjamin F.:
    Falls du diesen Artikel gelesen hast und nicht inzwischen aktualisiert wurde, dann scheinst du entweder leseschwach zu sein oder hast mit verständlichem Vorurteil den Artikel zu schnell überflogen.
    (Für Leseschwache: Es wird wohl die Telefonnummer erwünscht, aber es ist kein Zwang.)

    Antworten Teilen
  5. von Danny am 14.11.2013 (20:07 Uhr)

    Aktualisiert und direkt gelöscht. Der Messenger synchronisiert alle Kontakte auf dem iPhone mit den Facebook Servern. Sprich alle meine Kontaktdaten landen bei denen. Nerviger Zusatzfaktor: Wenn man die normale app nutzt und dort in der Chatleiste auf jmd. klickt wechselt der ständig auf die Messenger app. Also flog das Ding direkt runter und auf nimmer wiedersehen.

    Facebook Messenger: Nein Danke!

    Antworten Teilen
  6. von TÜDELÜ am 14.11.2013 (21:15 Uhr)

    Wie kann man sich da bitte ausloggen?
    Ich habe schon alles angesucht aber kam leider nicht zur einer Lösung.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Messenger
Android-only: Facebook-Messenger kann jetzt auch SMS
Android-only: Facebook-Messenger kann jetzt auch SMS

Facebook erweitert seinen Facebook-Messenger unter Android um eine neue Funktion: Die App ist jetzt auch dazu in der Lage, SMS zu versenden und zu empfangen. Damit kehrt eine Funktion zurück, die … » weiterlesen

WhatsApp, Facebook-Messenger, WeChat: Die Weltkarte der populärsten Messenger
WhatsApp, Facebook-Messenger, WeChat: Die Weltkarte der populärsten Messenger

Eine Weltkarte der populärsten Messenger zeigt, wie verbreitet WhatsApp, der Facebook-Messenger oder WeChat sind – und hält einige Überraschungen bereit. » weiterlesen

Kleinere und schnellere Android-Apps: Facebooks Tool zur Bytecode-Optimierung wird Open Source
Kleinere und schnellere Android-Apps: Facebooks Tool zur Bytecode-Optimierung wird Open Source

Facebook stellt seinen Bytecode-Optimierer für Android unter eine Open-Source-Lizenz. Das Tool soll die Größe der Facebook-App nicht nur um 25 Prozent verringert, sondern auch die Startzeiten um … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?