Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Facebook Messenger: Mobile Chat-Konkurrenz für Google+ Huddle

Messenger ist die Mobilapp für Facebook Nachrichten, die das Konzept um eine Chat-Komponente erweitert. Im Grunde ist der Facebook Messenger der direkte Konkurrent zum Huddle Chat und vermutlich auch genau von diesem motiviert. Zuckerbergs Unternehmen versucht, möglichst viele Antworten auf G+ in möglichst kurzer Zeit zu finden.

Facebook Messenger: Mobile Chat-Konkurrenz für Google+ Huddle

Facebook Messenger: Für iPhone und Android verfügbar - aber noch nicht in Deutschland

Jüngst akquirierte Facebook das kleine Unternehmen Beluga. Just diese Einheit ist auch verantwortlich für den neuen Facebook Messenger. Der Ansatz des Messenger ist es, die SMS zu ersetzen. Chat auf mobilen Geräten wird offenbar im Konsens als das Beste seit Bier in Dosen betrachtet.

Facebooks Messenger bietet die Möglichkeit, Standortdaten zu kommunizieren und für die Kontaktaufnahme nutzbar zu machen. Genau wie in Huddle kann eine Art Massenchat initiiert werden. Genauso wenig wie bei Google+ kann ich den diesbezüglichen Nutzen bei Facebook erkennen.

Facebook Messenger für Android und iPhone: Momentan noch nicht verfügbar

Also: Wer´s braucht, muss sich noch ein wenig gedulden. Aktuell ist weder die iPhone-, noch die Android-Version in Deutschland erhältlich. Eine App für das iPad wird es, wie bei Facebook üblich, zunächst nicht geben. Die Facebook App für das iPad ist ebenso immer noch nicht aufgetaucht.

Hektik ist kein guter Ratgeber…

Weiterführende Links zu aktuellen News rund um die Social Networks auf t3n.de:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von marc am 10.08.2011 (10:16 Uhr)

    hmm wenn ich das alles richtig verstehe, geht es um die Groupchat funktionalität , die ja per default in allen neuen Gruppen integriert, ist, etwas vergleichbares wäre nur IRC IMHO. Also der wirkliche Fortschritt ist nur das dases jezt eine APP gibt, die das als Standalone Anwendung bietet.......

    Antworten Teilen
  2. von Idee ist gut am 10.08.2011 (11:46 Uhr)

    Auf einem Parteitag, Vorlesung, Bundestags-Sitzung oder Internet-Konferenz-Vortrag oder bei einer Polit-Talkshow könnten die Leute echte oder virtuelle Locations wie "Algebra-II Prof. Müller 10-12:00" "ZDF:21:15:Kerner" "DeutscheBank-Q3-Konferenz" "EZB-Trichet-PR-Konferenz:11:30" "Parteitag CSU Nürnberg" "Zelt5:Oktoberfest" ... auswählen und mitmachen. In Syrien oder bei demokratischen Protesten natürlich auch. Oder um zum Schalke-Spiel zu fahren "Schalke-Fans im ICE 0815".

    Das wäre auch demokratisierend wenn man es clever genug aufsetzt. IRC ist ein abschreckendes Beispiel von dem man lernen sollte.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
Social-Login: Google macht Facebook Marktanteile streitig
Social-Login: Google macht Facebook Marktanteile streitig

Auch im vierten Quartal 2014 blieb Facebook zwar Marktführer im Bereich der Social-Logins, liegt jetzt aber nur noch drei Prozent vor Google. Was sich sonst noch in diesem Bereich getan hat, … » weiterlesen

Fingerübungen für Designer: Hier sind alle Shortcodes für Photoshop, Illustrator und Co.
Fingerübungen für Designer: Hier sind alle Shortcodes für Photoshop, Illustrator und Co.

Shortcuts helfen, sich noch schneller in Programmen zu bewegen. Ein neues Cheat-Sheet sammelt jetzt alle Tastenbefehle für die Adobe Creative Cloud. Ein perfektes Tool für Designer. » weiterlesen

„I fucked up“: Google+-Chefdesigner schimpft öffentlich über das gescheiterte Netzwerk
„I fucked up“: Google+-Chefdesigner schimpft öffentlich über das gescheiterte Netzwerk

User Experience-Designer Chris Messina hat das Social Network vor mehr als einem Jahr verlassen. Jetzt beschreibt er in einem ausführlichen Blogpost, warum Google+ nicht funktioniert. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 39 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen