t3n News Entwicklung

Facebook Mobile Fanpages mit neuem Design

Facebook Mobile Fanpages mit neuem Design

hat den Mobile Fanpages und mobilen Business Pages ein neues Gewand verpasst. Das neue Seiten-Layout soll mobilen Nutzern unter anderem die wichtigsten Informationen über Unternehmen übersichtlicher und schneller präsentieren. 

Facebook Mobile Fanpages mit neuem Design

Wie Facebook in einem entsprechenden Blogpost mitteilt, finden mittlerweile fast die Hälfte aller Zugriffe auf das soziale Netzwerk von einem Smartphone statt. Das neue Seiten-Layout für Fanpages und mobile Business Pages soll es Nutzern erlauben, unterwegs schnell an passende Informationen des jeweiligen Unternehmens zugreifen zu können.

Wichtige Informationen wie Adresse oder Umgebungskarte sehen Besucher einer Mobile Fanpage jetzt auf den ersten Blick.
Wichtige Informationen wie Adresse oder Umgebungskarte sehen Besucher einer Mobile Fanpage jetzt auf den ersten Blick.

Mobile Fanpages auf Anwendungskontext angepasst

Das Redesign optimiert Business- und Fanpages für den mobilen Kontext. Mit dem neuen Seiten-Layout rücken Informationen wie die Öffnungszeiten eines Geschäfts, Fotos, Empfehlungen von Freunden für ein Restaurant oder auch eine Anfahrtsskizze in den Vordergrund.

Das neue Layout mit einer Reihe von Buttons ziemlich weit oben erinnert in Verbindung mit einer Karte und  dem Empfehlungsmodul ein wenig an die lokale Suche Nearby. Das folgende Pressefoto zeigt das neue einer Brand-Page mit mehreren Ladengeschäften (ganz links), einer individuellen Location-Seite und der Adminansicht der Seite.

Das neue Design der Mobile Fanpages soll Besuchern einen schnelleren Zugriff auf wichtige Informationen ermöglichen.
Das neue Design der Mobile Fanpages soll Besuchern einen schnelleren Zugriff auf wichtige Informationen ermöglichen.

Mehr Möglichkeiten auf Mobile Fanpages

Besucht man eine Facebook Fanpage mit dem Smartphone, fallen einige Änderungen direkt auf. Neben einem prominent platzierten Gefällt-Mir-Button finden sich jetzt auch je nach Kontext Buttons für das Einchecken, das Verfassen einer Nachricht oder das Anrufen des entsprechenden Unternehmens. Besonders praktisch - falls vom Seitenbetreiber hinterlegt - ist der Fakt, dass Besucher auf den ersten Blick und nicht erst nach einem weiteren Klick eine Umgebungskarte angezeigt bekommen. Auch Öffnungszeiten, Bewertungen und die Adresse sind sofort sichtbar. Zusätzlich können ein paar Empfehlungen gelesen werden, ohne klicken zu müssen.

Mit dem neuen Seiten-Layout will Facebook den Nutzer zu mehr Interaktion verleiten.
Mit dem neuen Seiten-Layout will Facebook den Nutzer zu mehr Interaktion verleiten.

Änderungen für Fanpagebetreiber

Die neuen Features verdrängen einige Inhalte weit nach unten. Das könnte für den ein oder anderen Betreiber einer Fanpage ärgerlich sein. Immerhin werden die eigenen Postings aus dem sichtbaren Bereich verschoben und stattdessen werden Informationen prominent angezeigt, über die man as Betreiber unter Umständen wenig Kontrolle hat: Bewertungen, Empfehlungen oder von Nutzern aufgenommene Fotos.

Es ist allerdings möglich, zumindest ein Posting "anzupinnen", damit es verhältnismäßig weit oben angezeigt wird. Derzeit ist das allerdings nicht aus der mobilen Admin-Ansicht möglich, sondern nur am Rechner. Betreiber einer Fanpage können jetzt einfach von der normalen Ansicht auf die Admin-Ansicht wechseln. So kann man beispielsweise Posts verfassen und promoten. Änderungen an den allgemeinen Informationen sind jedoch nicht möglich.

Seitenbetreiber dürften sich über mehr Möglichkeiten bei der mobilen Administration freuen.
Seitenbetreiber dürften sich über mehr Möglichkeiten bei der mobilen Administration freuen.

Betreiber einer Fanpage müssen keine Änderungen an ihrer Seite vornehmen, um dem neuen Seiten-Layout Rechnung zu tragen. Allerdings lohnt es sich, noch einmal sicher zu stellen, dass alle auf der Fanpage enthaltenen Informationen vollständig und auf dem neuesten Stand sind.

Fazit

Insgesamt machen die Änderungen einen guten Eindruck. Fanpages erscheinen nun übersichtlicher und verleiten den Nutzer zu mehr Interaktion. Die wichtigsten Funktionen wie "Gefällt mir", Anruf, Teilen, Einchecken etc. wurden dorthin verlagert, wo der erste Blick des mobilen Besuchers hinfällt. Die vereinfachte mobile Verwaltung dürfte vielen Seitenbetreibern gelegen kommen, da sie so auch vom Smartphone aus Änderungen vornehmen können. Das neue Layout steht iOS-Nutzern bereits zur Verfügung und auch die Android-App soll zeitnah folgen.

Weiterführende Links:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
3 Antworten
  1. von Wonko am 24.04.2013 (10:11 Uhr)

    Na super. Impressum in der kleinen Info-Box unter dem Profilbild verlinken ist jetzt dadurch obsolet, der Text wird nämlich gar nicht zuerst angezeigt. Selbst wenn man ihn in die erweiteret Info packt, welche dort jetzt mit den ersten 3 Zeilen angezeigt wird, kann man den Link gar nicht anklicken. Und jetzt?

    Antworten Teilen
  2. von Wonko am 24.04.2013 (10:13 Uhr)

    Ansonsten: schön gemacht und nützlich :-)

    Antworten Teilen
  3. von Alex Schwarz am 26.04.2013 (12:56 Uhr)

    Ich finde es total aberwitzig, daß auf den wichtigsten Punkt im Facebook Blog Post nicht eingegangen wird.
    Das 5 Sterne Bewertungssystem erhält eine völlig neue Bedeutung für Lokale, da es sehr prominent am Anfang des Bildschirms gesetzt ist.
    Als Seitenbetreiber kann ich nach wie vor nur die Bewertungen meiner Freunde einsehen.
    Das muss unbedingt geändert werden. Denn was nützt mir und meinen zukünftigen Gästen eine schlechte Sternebewertung, bei der ich nicht die Chance habe, heraus zu finden, was falsch gelaufen ist...

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
Facebook veröffentlicht kostenlose Design-Ressourcen und iOS-9-GUI-Kit für Designer
Facebook veröffentlicht kostenlose Design-Ressourcen und iOS-9-GUI-Kit für Designer

App-Designer und -Entwickler, die ihre Anwendungen an Facebooks App-Optik anlehnen wollen, haben ab sofort die Möglichkeit, genau das mit offiziellen Ressourcen des sozialen Netzwerks zu erledigen. » weiterlesen

Psychologie im Design: Diese 5 Tipps helfen dir bei besserem Interaction-Design
Psychologie im Design: Diese 5 Tipps helfen dir bei besserem Interaction-Design

Mit jedem Tag wird es wichtiger, dass du dich durch deine Designs mehr mit deinen Nutzern verbindest und ein „menschliches Element“ integrierst. Das Website- und User-Experience-Design-Erlebnis … » weiterlesen

Der nächste Design-Trend: Floating-Action-Buttons und wie du sie umsetzt
Der nächste Design-Trend: Floating-Action-Buttons und wie du sie umsetzt

Floating-Action-Buttons sind ein Android-Trend – und demnächst vielleicht auch vermehrt im Web zu sehen. Wir zeigen euch, auf was ihr bei der Umsetzung achten müsst. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?