Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software

Blick über den Tellerrand: Wie Facebook euch mit Page-Tags neue Inhalte zeigen will

    Blick über den Tellerrand: Wie Facebook euch mit Page-Tags neue Inhalte zeigen will

Organische Reichweite im Facebook-Newsfeed. (Bild: Flickr-Paul Irisch, CC-BY-2.0)

Der Facebook-Newsfeed wird erneut einer Veränderung unterzogen: Das Soziale Netzwerk will Fans einer Seite jetzt auch Status-Updates Dritter anzeigen, wenn die abonnierte Seite in diesen Posts markiert wird.

Facebook-Newsfeed: Worum geht’s bei der Funktionserweiterung?

Facebook setzt seine Umbaumaßnahmen kontinuierlich fort. Nachdem unter anderem der Newsfeed-Algorithmus aktualisiert, die Trending Topics eingeführt, die Sponsored Stories eingestellt und vor einigen Tagen die wenig genutzten @facebook.com-E-Mail-Adressen eingestampft wurden, hat der blaue Riese jetzt eine Funktionserweiterung des Newsfeeds bekanntgegeben. Die Neuerung stellt – und das macht Facebook in seiner Pressemitteilung deutlich – keine Anpassung des Algorithmus dar.

Facebook will Fans einer Seite jetzt auch Status-Updates Dritter anzeigen, wenn die abonnierte Seite in diesen Posts markiert wird. Facebook liefert dazu auch ein einprägsames Beispiel: Gefällt einer Person die Fanpage „Sportler X“ und hat eine „Medienseite Y“ einen Post veröffentlicht, in dem „Sportler X“ markiert ist, wird im Newsfeed der Person unter Umständen der Post von „Medienseite Y“ über „Sportler X“ angezeigt. Für Seitenbetreiber bedeutet dieses Update vor allem, dass sie unter Umständen mehr Facebook-Nutzer erreichen können. Ein grafisches Beispiel seht ihr unten.

Funktionserweiterung Facebook-Newsfeed: Beispiel anhand von Dwight Howard via Bleacher Report. (Screenshot: Facebook)
Funktionserweiterung Facebook-Newsfeed: Beispiel anhand von Dwight Howard via Bleacher Report. (Screenshot: Facebook)

Die Newsfeed-Funktionserweiterung ist im Grunde eine schon bekannte und scheinbar bewährte Methode – aufmerksame Beobachter werden feststellen, dass sie schon bei privaten Profilen angewendet wird. Status-Updates, in denen Freunde markiert wurden, können ebenfalls schon seit langem im Newsfeed auftauchen. Durch die jetzt vorgenommene Erweiterung, wird das eben auch bei Beiträgen von Fanpages möglich.

Viele Faktoren bestimmen die Auswahl und Einblendung der Beiträge im Facebook-Newsfeed

Facebook hat darüber hinaus bekannt gegeben, dass viele Faktoren für die Darstellung im Newsfeed hinzugezogen werden. Klar ist, dass dabei Likes, Kommentare, Shares und Klicks berücksichtigt werden. Facebook analysiert unter anderem, welche Beiträge eine hohe Interaktionsrate von Personen erhalten, die beide Fanpages mit „Gefällt mir“ abonniert haben. Um beim obigen Beispiel zu bleiben: Hat jemand „Dwight Howard“ und den „Bleacher Report“ abonniert und interagiert mit dem oben angezeigten Video, nimmt Facebook an, dass die News auch für Freunde interessant sein könnte, die nur „Dwight Howard“ geliked haben.

Mit der neuen Funktion im Newsfeed, kann die organische Reichweite erhöht werden.

In diesem Zusammenhang kann das Potenzial einer erhöhten organischen Reichweite des Beitrags tatsächlich steigen. Unabhängig davon, ist es natürlich nie verkehrt, Personen oder Fanpages, über die man berichtet, auch im Status-Update zu markieren. Zum einen hilft man dem Protagonisten damit, neue Follower zu generieren und zweitens ist es auch ein Service am eigenen Follower, ihn auf eine entsprechende Fanpage hinzuweisen – das Ganze ist dann ähnlich einem Backlink in Blogbeiträgen oder Webseiten. Von der Funktionserweiterung des Newsfeeds und der Aussicht auf eine erhöhte Reichweite kann schlussendlich auch der Mittelsmann profitieren.

In welchem Ausmaß Nutzer mit diesen empfohlenen Beiträgen konfrontiert werden, bleibt abzuwarten. Sicherlich wird dieser Faktor ausschlaggebend dafür sein, ob und wie die Funktionserweiterung angenommen wird.

via newsroom.fb.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Social Media, Online Marketing

Alle Jobs zum Thema Social Media, Online Marketing
Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen