t3n News Marketing

Facebook: Newsstream lässt sich jetzt nach Inhaltstypen und Freundeslisten filtern

Facebook: Newsstream lässt sich jetzt nach Inhaltstypen und Freundeslisten filtern

Bislang hatten Facebook-Nutzer eine ziemlich eingeschränkte Wahl. Entweder zeigte der Newsstream die “Hauptmeldungen” oder die “Neuesten Meldungen”. Jetzt rollt die Möglichkeit aus, die neuesten Meldungen weiter zu filtern. So könnte man sich etwa nur Fotoposts oder Updates von Mitgliedern einer bestimmten Freundesliste anzeigen lassen.

Facebook: Newsstream lässt sich jetzt nach Inhaltstypen und Freundeslisten filtern

Facebook: Neueste Meldungen werden besser handhabbar

Filtern oder nicht, war bislang die Devise. Der Stream mit den sog. Hauptmeldungen wird von Facebook algorithmisch bereit gestellt und beinhaltet - vereinfacht ausgedrückt - besonders aktive Meldungen von besonders aktiven Freunden. Dieser Stream zeigt nicht alle neuen Updates an.

Der Stream “Neueste Meldungen” hingegen funktioniert wie der Twitterstream. Er zeigt chronologisch alle neuen Meldungen und Inhalte aller Freunde an. Anders als bei Twitter besteht bei Facebook die Möglichkeit, die Sichtbarkeit bestimmter Personen einzuschränken, sprich: Deren Meldungen aus dem Stream zu nehmen.

Dadurch, dass “Neueste Meldungen” ohne den eben genannten Filter und bei einer Vielzahl von Freunden schnell unübersichtlich wird, ist die Nutzbarkeit dieses Streams im Vergleich zu den Hauptmeldungen für manche Nutzer (lies: mich) eher als eingeschränkt zu beurteilen.

Seit Anfang der Woche rollt Facebook nun eine Änderung aus, die die Handhabbarkeit des Streams “Neueste Meldungen” deutlich verbessert. Fortan ist es nämlich möglich, nur Teilbereiche der neuesten Meldungen sichtbar zu machen. So kann der Stream nach Inhaltstypen (Statusmeldungen, Fotos, Links, Seiten, Fragen) und nach Freundeslisten gefiltert werden.

Facebook: Neueste Meldungen jetzt mit mehr Filtermöglichkeiten

Ihr wollt schnell schauen, was die Mitglieder der Freundesliste “Stammtischbrüder” für Zoten gerissen haben? Flugs den Stream auf diese Liste einschränken und gesammelte Flachwitze konsumieren.

Nutzt man die auf eine Liste eingeschränkte Ansicht, so wird rechts neben dem Stream eben diese Liste zur Verwaltung angezeigt. Man sieht, welche Mitglieder sie enthält. Zusätzlich schlägt Facebook weitere Personen vor, von denen es der Auffassung ist, sie könnten in diese Liste passen. In meinem Falle haben die Vorschläge bereits mehrfach gestimmt.

Facebook: Einfache Listenverwaltung direkt neben dem Newsstream

Facebook: Mehr Google+ soll Nutzerbasis stabil halten

Die neuen Funktionen stellen einen weiteren Schritt in die richtige Richtung dar. Wie erwartet, bewegt sich Facebook, wohl besonders durch den Markteintritt von Google+ motiviert, in die Richtung feiner granulierter Inhaltsverwaltung. Das jahrelange Credo “Teile oder lass es” scheint endgültig aufgegeben. Erst vor ein paar Tagen berichteten wir über das ebenfalls im Rollout befindliche neue feature der "intelligenten Listen", sowie der automatischen Kategorisierung.

Die neuen Filter im Stream “Neueste Meldungen” siehst du übrigens erst, wenn du auf der Startseite einmal auf “Neueste Meldungen” geklickt hast. Dann erst erscheint ein nach unten gerichteter Pfeil, der nach Klick die neuen Filter offenbart. Wer also glaubt, er sei noch nicht in den Genuss des Rollout gelangt, weil die Filtermöglichkeit nicht auf den ersten Blick erkennbar ist, sollte den beschriebenen Weg versuchen. Wie immer bei Rollouts kann es natürlich sein, dass die Funktionen für deinen Account tatsächlich noch nicht verfügbar sind.

Habt ihr bereits Zugriff auf die Streamfilter? Was haltet ihr davon? Gute Idee oder unnütze Spielerei?

Weiterführende Links zu aktuellen News rund um die Social Networks auf t3n.de:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
5 Antworten
  1. von Oliver Schlöbe am 14.09.2011 (10:19 Uhr)

    Auch bei mir ist diese im Screenshot gezeigte Möglichkeit der Filterung schon seit mehreren Monaten vorhanden.

    Antworten Teilen
  2. von jody am 14.09.2011 (11:05 Uhr)

    Hmmm, bei mir ist das auch schon länger da...

    Antworten Teilen
  3. von Sebastian Voss am 14.09.2011 (12:00 Uhr)

    Nein, kein wirklich neues Feature. Aber vielleicht war der Beitrag einfach als Verstärker gedacht! ;-)

    Antworten Teilen
  4. von seb am 14.09.2011 (18:47 Uhr)

    Ich habe gar keine Unterteilung mehr. Bei mir kommen nur noch ein paar "Hauptmeldungen" - die ich allerdings nicht so bezeichnen würde. Und rechts habe ich den Ticker, der aber auch ziemlich unbenutzbar ist.

    Hat jemand eine Idee, wie ich das umgestellt bekomme?

    Antworten Teilen
  5. von Dude am 15.09.2011 (14:24 Uhr)

    Der Ticker ist bei mir von selbst wieder veschwunden - Gott sei Dank. Neue praktische Filterungsmöglichkeiten sehe ich nicht, alles schon da gewesen. Wollen die jetzt eigentlich alle Features, die Google einführt kopieren? Eigene Ideen scheint man bei Facebook wohl nicht mehr zu haben. Wann wollten Anonymous nochmal Facebook attackieren? Dann dürfte dort mal wieder bissel Action sein ^^

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
Freundschaftsvorschläge auf Standortbasis: Facebook liest mit
Freundschaftsvorschläge auf Standortbasis: Facebook liest mit

Das Gesicht kommt einem irgendwie bekannt vor, aber von dem Namen hat man noch nie etwas gehört? Facebook schlägt Nutzern auf Basis von Standortdaten passende Freunde vor. Für Menschen auf … » weiterlesen

Facebook Live: Mit diesen drei Erweiterungen will Facebook euch beeindrucken
Facebook Live: Mit diesen drei Erweiterungen will Facebook euch beeindrucken

Facebook hat neue Pläne bekanntgegeben, wie es sich die Zukunft von Facebook Live vorstellt. Die Neuerungen im Überblick. » weiterlesen

Mit Facebook-Sprüchen zum E-Commerce-Player
Mit Facebook-Sprüchen zum E-Commerce-Player

Diese Bilderseite erreicht 25 Prozent aller 18- bis 34-Jährigen in Deutschland und hat einen ungewöhnlichen Monetarisierungsansatz. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?