t3n News Marketing

Facebook nutzen, ohne dass der Chef es merkt

Facebook nutzen, ohne dass der Chef es merkt

Es soll ja Unternehmen geben, die ihren Mitarbeitern die Nutzung von während der Arbeitszeit untersagen. Wer dieses Schicksal teilt, kann sich jetzt freuen: Es gibt eine kleine Anwendung, die die Facebookseite als Exceltabelle tarnt. So kann man den ganzen Tag bei Facebook online bleiben, ohne dass es der Chef schon von Weitem sehen kann. Es handelt sich dabei um eine virale Kampagne des Bekleidungsunternehmens Diesel, die man nur als gelungen bezeichnen kann.

Facebook nutzen, ohne dass der Chef es merkt

Facebook im Excel-Tarnkleid nutzen

Wir wissen leider nicht, wie es mit der Nutzung von Facebook im Hause Diesel selbst aussieht. In einigen anderen Firmen wird die Nutzung von Facebook, Twitter & Co. grundsätzlich untersagt oder zumindest zeitlich begrenzt oder auf bestimmte Räume eingeschränkt. Diesel hat nun eine nicht mal 1 MByte große Anwendung für Mac und PC entwickelt, die Betroffenen eine Geek-Lösung bietet, mit der sie trotzdem jedes Update bei Facebook mitverfolgen können, ohne dass es Kollegen oder gar der Chef sofort mitbekommen. Statt die bekannte Facebook-Oberfläche anzuzeigen, kann sich die App für dich bei Facebook einloggen und zeigt den Newsfeed, die eigene Pinnwand und selbst den Chat als Exceltabellen an. Ein virales Video zeigt, wie das dann aussieht:

Für mich ist das eine der besten viralen Kampagnen seit langer Zeit. Sie löst ein Problem und macht sogar die Fotokopiererei von bloßen Hinterteilen überflüssig - siehe im Video oben ;-)

Hier noch einige Screenshots der App „Excellbook“:

Weiterführende Links:

Weiterführende Links zu aktuellen News rund um die Social Networks auf t3n.de:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
6 Antworten
  1. von Florian Heyer am 17.06.2011 (15:20 Uhr)

    lol, find ich echt witzig. Für uns selbstständige leider überflüssig :)
    Schönes Wochenende!

    Antworten Teilen
  2. von Jürgen am 17.06.2011 (15:21 Uhr)

    Sehr cool, wirklich gut gemacht.

    Dachte schon wieder an so eine simple App mit "Boss-Taste" die es früher mal sehr oft gab. Aber diese App ist echt genial.

    LG Jürgen

    Antworten Teilen
  3. von Gasi am 18.06.2011 (10:59 Uhr)

    Na der Chef muss ja nunmal nicht alles wissen. Mal so ein kleines Youtubvideochen geht schon. Gibt es den nicht mehr die Boss Taste?

    Antworten Teilen
  4. von Tanja Handl am 20.06.2011 (10:19 Uhr)

    :D Da bin ich ja mal froh, dass FB bei uns erlaubt ist.
    Ein Spitzenvideo.

    Antworten Teilen
  5. von Christopher Linnemann am 20.06.2011 (14:39 Uhr)

    Facebook ist ein absoluter Arbeitskiller - ich finde es sogar angebracht, dass Facebook bei Usern die absolut keinen beruflichen Bezug dazu haben, gesperrt/verboten wird.

    Aber noch besser als ein Verbot ist folgendes: Eigenbeherrschung!
    Man lässt sich auch nur soviel ablenken, wie man es auch selber zulässt.

    Antworten Teilen
  6. von Ralf am 21.06.2011 (14:10 Uhr)

    Einfach nur phantastisch. Respekt!

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
Warum Facebook langfristig zur wichtigsten digitalen Werbeplattform wird
Warum Facebook langfristig zur wichtigsten digitalen Werbeplattform wird

Ist Facebook schon wieder out? Stehen der Plattform Massenabwanderungen von Nutzern bevor – und damit ein Verlust an Relevanz fürs Marketing? Immer wieder werden solche Prognosen in der Branche … » weiterlesen

WhatsApp, Facebook-Messenger, WeChat: Die Weltkarte der populärsten Messenger
WhatsApp, Facebook-Messenger, WeChat: Die Weltkarte der populärsten Messenger

Eine Weltkarte der populärsten Messenger zeigt, wie verbreitet WhatsApp, der Facebook-Messenger oder WeChat sind – und hält einige Überraschungen bereit. » weiterlesen

Facebook zeigt künftig auch Nicht-Mitgliedern personalisierte Werbung an
Facebook zeigt künftig auch Nicht-Mitgliedern personalisierte Werbung an

Facebook weitet die Reichweite seines eigenen Werbenetzwerks „Audience Network“ aus. Wie der Konzern ankündigt, wird in Kürze auch Nicht-Mitgliedern personalisierte Werbung auf teilnehmenden … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?