Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

„On This Day“ – Facebook zeigt dir, was du letzten Sommer getan hast

    „On This Day“ – Facebook zeigt dir, was du letzten Sommer getan hast

Mit dem „On-This-Day“-Feature können Facebook-Nutzer einen Blick in die Vergangenheit werfen: Was haben deine Freunde und du vor einem Jahr gepostet? Du kannst es erfahren. Und das ganz ohne Drittanbieter-Apps wie Timehop.

Mit Facebook und „On This Day“ in die Vergangenheit

Weißt du noch, was du letzten Sommer getan hast, beziehungsweise, was du auf Facebook gepostet hast? Klar, du könntest dich durch deine Chronik wühlen und es rausfinden – die Suche nach älteren Posts anhand des Zeitstrahls aber ist doch eher ungenau und umständlich. Mit dem frisch veröffentlichten Feature „On This Day“ wird sich das bald wesentlich leichter bewerkstelligen lassen.

So sieht die Übersicht des Facebook-Features „On This Day“ beim Kollegen Florian Blaschke aus.
So sieht die Übersicht des Facebook-Features „On This Day“ beim Kollegen Florian Blaschke aus.

Doch worum geht es eigentlich? Facebook macht es möglich, dass du mittels dieser Ziel-URL wieder in die Vergangenheit zurück geleitet wirst und in einer Newsfeed-ähnlichen Umgebung Inhalte präsentiert bekommst, die vor einem Jahr, am gleichen Tag, aktuell waren. Facebook hat dieses Feature schon mal veröffentlicht: Der ein oder andere Social-Media-Addict wird sich noch an „On This Day 2009“ und „On This Day 2010“ erinnern. Der aktuelle Vorstoß beruht auf dem gleichen Prinzip, wurde jedoch deutlich umfangreicher entwickelt, wie sich bei der HuffPo nachlesen lässt.

„On This Day“ nur für Facebook-Nutzer mit Newsfeed-Redesign?

Mit „On This Day“ werden allerdings nicht nur die eigenen Inhalte sichtbar, sondern auch die Inhalte der Freunde. Ein komplettes Spiegelbild des Feeds von vor einem Jahr wird einem aufbereitet, inklusive Statusupdates, Check-Ins, Kommentaren und Bilder. Dass dies bei dem ein oder anderen zu Unmut führen kann, dürfte auf der Hand liegen. Wer will schon an Peinlichkeiten, die er einst im Netz veröffentlicht hat, erinnert werden? Erst im vergangenen Jahr gab es viel Wirbel, als ein Bug öffentliche Posts wieder aus der Versenkung geholt hat, die schon vor Jahren abgesetzt worden waren – wir haben darüber berichtet.

Wer sich jetzt trotzdem schon die Hände reibt und voller Erwartung auf den „On This Day“-Link klickt, wird sicher aber erst mal enttäuscht sein, denn so wie es scheint, wird die Funktion nur für deutsche Nutzer ausgerollt, die schon das Newsfeed-Redesign haben. In der t3n-Redaktion wurde der Zeitsprung jedenfalls nur denen gewährt, die dieses Kriterium erfüllen. Gibt es unter euch Leser, die andere Erfahrungen gemacht haben?

Weiterführende Links zum Thema „Facebook-Features“

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Social Media, Online Marketing

2 Reaktionen
rahul
rahul

hi its good article

Antworten
Christian

Ich finde das sehr lustig. Vor einem Jahr hatte ich schon mal darüber geschrieben, dass dies ein Feature sein könnte welches Facebook in den Augen der Nutzer wirklich bereichern würde. Auch vollkommen neue AdKampagnen wären dadurch möglich. Aber nein. Sowas wird nur eingeschränkt ausgerollt. :/

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen