Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Facebook Promoted Posts: So umgeht ihr Facebooks Zielgruppen-Sperre

Vor zwei Monaten hat Facebook Marketern die Möglichkeit genommen, Promoted Posts nur an die eigenen Fans zu senden – mit weitreichenden Nachteilen. In diesem Artikel zeigen wir euch, wie man dieses Manko wieder abstellt und erklären, warum es wichtig ist, zielgruppengerecht zu werben.

Facebook Promoted Posts: So umgeht ihr Facebooks Zielgruppen-Sperre

Zielgruppengerechtes Bewerben durch Facebook Promoted Posts nicht mehr möglich

Seit April ist es im Rahmen der Umgestaltung des Ad-Targetings auf nicht mehr möglich, Promoted Posts nur noch den eigenen Fans zu präsentieren. Das hat zwar den Vorteil, dass die Anzeigen gegebenenfalls eine höhere Reichweite erhalten, aber auch, dass das Budget für Nutzerwerbung ausgegeben wird, die eigentlich nicht zielgruppengerecht ist. Und: Werbung, die Menschen eingeblendet wird, die sich nicht für die Inhalte interessieren, führt in der Regel zu Frust: Negative Nutzerreaktionen sind mindestens die Folge.

Facebook Promoted Post wieder an Fans richten

Einen kleinen Tipp, wie man als Marketer dafür sorgen kann, dass das Fan-Targeting auf Facebook wieder nach alter Manier durchgeführt wird, haben die Kollegen von Futurebiz.de – und das geht ziemlich einfach.

  • Promoted Post erstellen: Der erste Schritt bleibt der Gleiche. Man legt einen Promoted Post an und schickt ihn ab.
  • Anzeige nachbearbeiten: Anschließend geht man in den Anzeigen-Manager, wo der Promoted Post als Anzeigenkampagne zu sehen ist.
  • Kriterium löschen: Im Anzeigen-Manager bekommt man drei Kriterien zu sehen: „Für Fans der Seite“, „Für Freunde von Fans“ und „Gesponserte Meldungen“. Wer nun „Freunde von Fans“ löscht, bekommt die Ausgabe des Promoted Posts an die interessierte Zielgruppe.
Facebook Promoted Posts: „Für Freunde von Fans“ löschen und Targeting wieder freischalten. (Bild: Screenshot futurebiz.de)
Facebook Promoted Posts: „Für Freunde von Fans“ löschen und Targeting wieder freischalten. (Screnshot: futurebiz.de)

Leider hat Facebook das Opt-in für solch einen Fall seit dem letzten Update gesperrt. Warum das so ist, erschließt sich mir nicht direkt – anscheinend möchte man den Marketern mehr Reichweite bieten. Fakt ist allerdings, dass im Netz mit zielgruppengerechter Werbung langfristig mehr bewegt werden kann als mit kurzfristigen und aggressiven Kampagnen, die nur auf Reichweite aus sind. Es sollte immer auch das Nutzerinteresse berücksichtig werden, ansonsten verbrennt man sein Budget nur unnötig und beflügelt den Frust der User, die schlussendlich Browser-Plugins wie Adblock-Plus installieren. Diese technischen Möglichkeiten sperren dann die komplette Online-Werbung auf allen Seiten aus, insofern man nicht die Muße hat, das Plugin selektiv zu nutzen.

Weiteführende Links

88 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
7 Antworten
  1. von Andreas Grimm via facebook am 10.06.2013 (14:15Uhr)

    der bessere weg ist es aber doch, die anzeige gleich über den power editor zu erstellen.

  2. von t3n Magazin via facebook am 10.06.2013 (14:21Uhr)

    Andreas Grimm, stimmt. Ist allerdings auch etwas aufwendiger. (awk)

  3. von Max Power am 10.06.2013 (14:35Uhr)

    Über den Power-Editor sowie den Anzeigen-Manager-Oberfläche funktioniert das Ganze nach wie vor. Verstehe daher die Aufregung nicht - einfach den Post entsprechend dort anlegen! Das ist weniger Aufwand als den Umweg dann Ads zu löschen usw.

  4. von Philipp am 10.06.2013 (16:56Uhr)

    Wo ist das bitte komplizierter es einfach über den Power Editor zu machen? Ich nutze nur den Power Editor. Mit dem Editor arbeitet es sich wesentlich schneller.

  5. von Facebook Promoted Posts: So umgeht ihr F… am 10.06.2013 (23:08Uhr)

    [...] See more here -  Facebook Promoted Posts: So umgeht ihr Facebooks Zielgruppen-Sperre – t3n Magazin [...]

  6. von Social Media Monitoring, CRM, HR & R… am 24.06.2013 (08:31Uhr)

    [...] Facebook Promoted Posts: So umgeht ihr Facebooks Zielgruppen-Sperre – t3n News [...]

  7. von Bergend am 09.11.2013 (10:45Uhr)

    Ich hab hier eine neue alternative zu den promoted-posts gefunden: https://promoted-posts.eu
    Dort kann man einen Werbeplatz für Fanseiten "mieten" und seine Mitteilungen posten lassen.

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
Schluss mit Abmahnungen? Facebook bringt Impressumsfunktion für Fanseiten
Schluss mit Abmahnungen? Facebook bringt Impressumsfunktion für Fanseiten

Auf Facebook-Fanseiten gab es bisher keine Möglichkeit, direkt ein Impressum einzubinden. Jetzt hat Facebook die Funktion nachgerüstet und ermöglicht das einfache Anlegen eines Impressums für... » weiterlesen

Facebook stampft Nachrichten in der Android- und iOS-App ein – zwingt Nutzer in den Messenger [Update]
Facebook stampft Nachrichten in der Android- und iOS-App ein – zwingt Nutzer in den Messenger [Update]

Facebook möchte die Nachrichtenfunktion aus seiner Android- und iOS-App verbannen und Nutzer in den Messenger drängen – aus Performance-Gründen. » weiterlesen

Experiment fehlgeschlagen: Facebook-Newsfeed geht wieder auf Anfang
Experiment fehlgeschlagen: Facebook-Newsfeed geht wieder auf Anfang

Vor knapp einem Jahr hat Facebook einen völlig neuen Newsfeed angekündigt. Das Experiment scheint missglückt. Stattdessen sollen Nutzer in den nächsten Wochen einen überarbeiteten Newsfeed zu... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 35 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen