t3n News Digitales Leben

Von Trauer keine Spur: So witzig reagiert das Web auf die Facebook-Reactions

Von Trauer keine Spur: So witzig reagiert das Web auf die Facebook-Reactions

Die neuen Facebook-Reactions haben für Reaktionen im Netz gesorgt. Die witzigsten davon haben wir für euch zusammengefasst.

Von Trauer keine Spur: So witzig reagiert das Web auf die Facebook-Reactions

(Grafik: Der Postillon)

Lange hat es gedauert, doch irgendwann schien es eingesehen zu haben: Ein Like-Button alleine reicht nicht mal ansatzweise, um die verschiedenen menschlichen Stimmungen auszudrücken, die wir so erleben. Liebe, Freude, Erstaunen, Trauer und Wut – auch das sind Reaktionen, die wir seit dieser Woche auf Facebook ausleben können. Und zwar per Klick, nicht per Kommentar.

Facebook-Reactions – darüber lacht das Social Web

Facebook Reactions: Ab sofort haben auch deutsche Nutzer mehr Möglichkeiten, um auf einen Beitrag zu reagieren. (Screenshot: facebook.com)
Faceboo-Reactions: Ab sofort haben auch deutsche Nutzer mehr Möglichkeiten, auf einen Beitrag zu reagieren. (Screenshot: facebook.com)

Vorausgegangen waren ganz klar die Wünsche der Nutzer. Seit langem wurde beispielsweise ein Dislike-Button als Gegenstück zum Like-Button gefordert. Vor allem mit einem „Gefällt mir“ markierte Katastrophen- und Todesmeldungen sorgten immer wieder für Verwirrung. Die einen fanden einen Like perfide, die anderen drückten damit ihre Anteilnahme aus. Mit den neuen Faceook-Reactions lassen sich solche Momente künftig besser abfangen.

Doch das Netz wäre nicht das Netz, wenn es die Neuerung einfach annehmen und die Menschen zufrieden die Finger von der Tastatur legen würden. Nach und nach sind verschiedene Memes erschienen. Die besten Reaktionen auf die Facebook-Reactions haben wir hier gesammelt.

Die Sparkasse gibt direkt einen Use-Case raus ...

Und Netflix stimmt ein ...

Genau wie Verdi ...

Der Postillon gibt sogar ein Emoji nur für Sachsen bekannt ...

Für Hamburger hingegen gilt...

Das Flama-Magazin wünscht sich zudem die „Troll“-Reaction ...

Der SWR hätte gerne noch einen Confused-Travolta ...

Und auch Rittersport hat noch einen ganz eigenen Vorschlag parat ...

Übrigens genau wie die TUI ...

Den Vogel, äh ... Storch ... hat allerdings mal wieder extra3 abgeschossen!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Rolf S. am 27.02.2016 (11:19 Uhr)

    Ich finde die neuen Reactions super ;-) Man will seine Anteilnahme ja oft äußern, aber ein Like passt halt nicht wenn es eine negative Meldung ist.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
Trotz „Facebook at Work“: Facebook steigt auf Microsoft Office 365 um
Trotz „Facebook at Work“: Facebook steigt auf Microsoft Office 365 um

Microsoft hat mit Facebook einen neuen Großkunden. Der Social-Media-Konzern setzt ausgewählte Tools ein, will aber weiterhin seine eigene Enterprise-Lösung entwickeln. » weiterlesen

Facebook veröffentlicht offizielles SDK für Swift
Facebook veröffentlicht offizielles SDK für Swift

Facebook hat erstmals ein Software Development Kit für Apples Programmiersprache Swift veröffentlicht. Damit können Entwickler ihre Swift-Apps um Funktionen wie das Teilen von Inhalten oder den … » weiterlesen

Facebooks Instant-Articles sollen jetzt auch den Messenger erobern
Facebooks Instant-Articles sollen jetzt auch den Messenger erobern

Facebook überträgt ihre Instant-Articles jetzt auch auf den Messenger. Diese Artikel werden also nicht im Browser, sondern direkt in der Messaging-App geöffnet. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?