Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software & Infrastruktur

Facebook schickt Internet-Drohnen ab 2015 in die Luft

    Facebook schickt Internet-Drohnen ab 2015 in die Luft
Ab 2015 testet Facebook die ersten Internet-Drohnen. (Bild: Internet.org)

Das „Connectivity Lab“ gibt den Zeitplan für seine Drohnen-Initiative bekannt. In drei bis fünf Jahren sind die neuen Internet-Hubs laut Facebook Realität.

Größe eines Flugzeuges

Drohnen werden in Zukunft für flächendeckenden Internetzugang sorgen, davon ist Facebook überzeugt. Der Weg dorthin dauert allerdings noch mehrere Jahre. Beim „Social Good Summit“  legte das Unternehmen am Montag seinen Zeitplan für das Projekt vor.

Das dafür eingerichtete „Connectivity Lab“ arbeitet bereits an den Drohnen, die mit Solarenergie betrieben werden. Die unbemannten Flugobjekte sollen über dem Flugverkehr zwischen 60.000 und 90.000 Fuß über der Erde fliegen und erst nach mehreren Monaten auf den Boden zurückgeholt werden. Die Geräte haben die Größe eines kommerziellen Flugzeugs wie die Boeing 737, darf aber nur einen Bruchteil des Gewichts haben. Die ersten Tests mit den Internet-Drohnen in kontrollierter Umgebung plant Facebook 2015.

Ab 2015 testet Facebook die ersten Internet-Drohnen. (Bild: Internet.org)
Ab 2015 testet Facebook die ersten Internet-Drohnen. (Bild: Internet.org)

Facebook und Google in gleicher Mission

In drei bis fünf Jahren sollen die Drohnen dann ihren Betrieb aufnehmen, prognostiziert Entwicklungsleiter Yael Maguire. Die flächendeckende Internetverbindung will Facebook aufgrund seiner Internet.org-Initiative vorrangig in Entwicklungsländern anbieten. Konkret sollen die Drohen in 21 Ländern in Lateinamerika, Afrika und Asien zum Einsatz kommen.

Eine Hürde für die Internet-Drohnen könnten die Regulierungen im Flugverkehr sein. Bisher gibt es laut Maguire noch keine Regulierungen für den Flugverkehr ab 60.000 Fuß. Auch Google hat sich kürzlich um eine Genehmigung für ähnliche Tests beworben.

via mashable.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Social Media, Online Marketing

1 Reaktionen
mawogo
mawogo

Bald ist der ganze Himmel voller Drohnen und legt den gesamten Flugverkehr lahm.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen