Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Facebook Spaces: Soziales Netzwerk veröffentlicht VR-App

    Facebook Spaces: Soziales Netzwerk veröffentlicht VR-App
(Bild: Facebook)

Facebook hat im Rahmen der hauseigenen Entwicklermesse F8 seine im Vorjahr präsentierte VR-App veröffentlicht. Facebook Spaces steht in einer Betaversion für Oculus Rift und den Messenger bereit.

Facebook-Spaces: VR-App als Beta verfügbar

Ein Jahr nach der Vorstellung hat Facebook auf seiner Entwicklermesse F8 die Verfügbarkeit seiner VR-App Facebook Spaces bekanntgegeben – zuerst einmal als Betaversion für Oculus Rift und Touch. Mit Spaces sollen sich Facebook-Nutzer beziehungsweise ihre Avatare in einer Art VR-Umgebung treffen können. Die App kann im Oculus Store heruntergeladen werden. Facebook Spaces sollen aber auch über den Messenger zugänglich sein.

Facebook Spaces: Nutzer-Avatare treffen sich in der Virtual Reality. (Bild: Facebook)

Avatare für die virtuelle Realität in Spaces können sich Nutzer über ihre Facebook-Fotos erstellen lassen und diese anschließend nach eigenem Wunsch anpassen. Anschließend sollen Nutzer – maximal drei – Facebook-Freunde, die ebenfalls in der VR-App aktiv sind, zu einem Treffen einladen können. Gemeinsam soll man dann etwa spielen, Musik hören, die Gegend erkunden oder 360-Grad-Videos anschauen können.

VR-App Facebook Spaces. (Bild: Facebook)

1 von 7

Zur Galerie

Nutzer können sich einen eigenen Raum erstellen, indem sie 3D-Objekte importieren. Außerdem ist es möglich, sich durch Zeichnen in der Luft eigene 3D-Objekte zu erstellen. Als Beispiele nennt Facebook einen schicken Hut oder ein selbstgemachtes Tic-Tac-Toe-Brett.

Facebook Spaces auch ohne VR-Brille nutzen

Nutzer ohne VR-Brille müssen der Spaces-Welt übrigens nicht fernbleiben. Über einen Video-Anruf per Messenger lassen sich Facebook-Freunde in die VR-Welt einladen. Über die Videofunktion können dann auch jene Nutzer die 3D-Objekte oder 360-Grad-Videos sehen.



Posted by Facebook Tips on Montag, 17. April 2017

Die am Dienstag präsentierte Betaversion soll laut Facebook nur der Anfang sein. Mit dem Feedback der Nutzer sollen nach und nach neue Features hinzugefügt werden. Zudem soll die VR-App für weitere Plattformen verfügbar gemacht werden. Für Samsungs VR-Brille Gear hatte Facebook Anfang März eine Art VR-App veröffentlicht. Für Facebook ist Spaces erst der Anfang einer Social-VR-Zukunft.

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden