Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Digitales Leben

Facebook-Tool für Stalker: Dieses Python-Script soll ermitteln, wann deine Freunde schlafen

    Facebook-Tool für Stalker: Dieses Python-Script soll ermitteln, wann deine Freunde schlafen

Facebook. (Foto: Radu Bercan / Shutterstock.com)

Ein Entwickler hat ein Python-Script geschrieben, das anhand von Facebook-Daten ermitteln soll, wann eure Freunde wach sind und wann sie schlafen. So richtig genau funktioniert das zwar nicht, gruselig ist es aber trotzdem.

„Auch du kannst die NSA sein“ – Entwickler spioniert Schlafverhalten seiner Facebook-Freunde aus

Habt ihr euch schon mal gefragt, wann bestimmte Facebook-Freunde von euch im Schnitt so ins Bett gehen? Nein? Sehr gut, denn das klingt auch nicht wirklich gesund. Dass es aber mit gewissen Abstrichen tatsächlich geht, zeigt jetzt ein Entwickler, der dazu ein entsprechendes Python-Tool geschrieben hat. Das soll das Schlafverhalten der eigenen Facebook-Freunde sogar in Form eines Graphen abbilden können.

Gruselig: Python-Script genriert Graphen aus den Online-Zeiten deiner Facebook-Freunde. (Screenshot: tumblr)
Gruselig: Python-Script genriert Graphen aus den Online-Zeiten deiner Facebook-Freunde. (Screenshot: tumblr)

Hier sei allerdings erwähnt, dass das Tool nur erfassen kann, wann jemand die Facebook-Website beziehungsweise die Mobile-App nutzt, und wann diese Person das letzte Mal auf dem sozialen Netzwerk aktiv war. Auch der Macher des Stalker-Tools räumt in seinem Blog-Beitrag dazu ein, dass wir ja nicht jede freie Minute auf Facebook verbringen. Dennoch will er damit einigermaßen korrekt die Einschlaf- und Aufsteh-Zeiten einiger seiner Freunde ermittelt haben.

Facebook: Schnüffel-Script findet sich auf GitHub

Jedem hier sollte klar sein, dass der Einsatz dieses Tools ein nicht zu verachtender Eingriff in die Privatsphäre seiner Facebook-Freunde ist. Wer einer möglichen Sammelwut seiner eigenen Freunde Einhalt gebieten will, könnte den Chat auf der Facebook-Website deaktivieren. Dann hat das Python-Tool zumindest eine mögliche Datenquelle weniger – wirklich helfen wird das allerdings nicht.

Wer sich dafür interessiert, wie das Ganze funktioniert, sollte den durchaus unterhaltsam geschriebenen Blog-Beitrag des Machers lesen. Den Quellcode der Software wiederum findet ihr auf GitHub.

Wer von dem sozialen Netzwerk gleich ganz die Nase voll hat, der sollte einen Blick auf unseren Artikel „Facebook-Alternativen: Social Networks für jeden Geschmack“ werfen.

Finde einen Job, den du liebst zum Thema TYPO3, JavaScript

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen