Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Facebook Timeline: Alles was du über das neue Profil wissen musst

    Facebook Timeline: Alles was du über das neue Profil wissen musst

Es dürfte nicht mehr lange dauern und die Facebook Timeline wird für alle Nutzer verfügbar sein. Facebook möchte damit die Geschichte deines Lebens auf einer einzelnen Seite im Internet erzählen und das bedeutet nicht nur eine massive Veränderung der Profilseiten, sondern erfordert auch ein Umdenken bei den Nutzern. Hier die wichtigsten Informationen über die Facebook Timeline.

Facebook Timeline: Dein digitales Leben als komplettes Album

Die Meinungen der Nutzer über die kommende Facebook Timeline gehen doch weit auseinander. Während sich die einen auf die optisch ordentlich aufpolierten Profilseiten freuen, haben die anderen arge Bedenken, sie könnten zuviel von sich preisgeben. Das allerdings ist ein Trugschluss, denn in der Timeline landen nur Informationen, die man selbst bei Facebook hochgeladen hat und die eh in den Tiefen der Plattform verborgen sind. Vermutlich ist auch genau das das Problem: Vieles was schon längst in Vergessenheit geraten ist, taucht nun plötzlich wie aus dem digitalen Nichts wieder auf und wird auch noch in aggregierter Form auf einem Zeitstrahl präsentiert.

Die neue Facebook Timeline steht vor dem Start...

Die alte Pinnwand verschwindet mit der Facebook Timeline und wird durch einen Zeitstrahl ersetzt, der alle Inhalte bis zum Start eines Accounts zurück anzeigt. Facebooks Ansinnen ist es dabei, dem Nutzer den Zugriff auf all seine Daten zu erleichtern und sie nicht mehr hinter dem Link „Ältere Beiträge“ zu verstecken. Das mag auf den ersten Blick erschreckend sein, ist bei genauerer Betrachtung aber doch eine logische Entscheidung. Facebook generiert nichts neu, sondern nutzt die vorhandenen Daten nur anders.

Die Facebook Timeline will gepflegt werden

Für die Nutzer bedeutet die neue Profilansicht auch ein Umdenken. Bislang wurden persönliche Daten einmal eingegeben und waren im Profil verfügbar. Je nach Aktivität verschwanden die Inhalte nach einiger Zeit ganz von alleine wieder von der Pinnwand, beziehungsweise aus dem sichtbaren Bereich. Dann konnte man seit einiger Zeit sein Profil außerdem mit den vier Bildern im Kopfbereich verschönern. Alles andere übernahm Facebook. Mit der neuen Timeline kommt auf die Nutzer erstmal etwas Arbeit zu.

Zunächst kann sich jeder Nutzer bei dem Rollout der Facebook Timeline für oder gegen die Nutzung entscheiden. Klar ist dabei aber: Irgendwann wird Facebook die Profilseiten auf ein System vereinheitlichen und das wird die Timeline sein. Wer sich jetzt also gegen die Nutzung entscheidet, verschiebt damit lediglich den Startzeitpunkt. Wer sich dagegen für die Nutzung entscheidet, hat ab dem Zeitpunkt fünf Tage Zeit seine Timeline aufzuräumen und optisch anzupassen.

Alle Inhalte der Timeline lassen sich separat löschen oder in der Sichtbarkeit auf bestimmte Nutzer und Nutzergruppen beschränken. Das ist ein sehr wichtiger Punkt, denn er nimmt Nutzern die Angst davor, dass nun plötzlich jeder alles sehen kann. Wie schon beim bisherigen Profil, kann man sich auch bei der Timeline zur Kontrolle ansehen, wie sie für einen bestimmten Nutzer aussieht. Allerdings muss man sich schon etwas mit seinem Profil in der neuen Darstellungsform beschäftigen und alte Inhalte, die nicht jeder Freund sehen soll, entweder aus der Timeline löschen oder entsprechend einschränken.

Zudem kann man seine Timeline auch um weitere Eckpunkte ergänzen, die bisher fehlen. Die Idee von Facebook ist es, so einen digitalen und multimedialen Lebenslauf entstehen zu lassen, der bis zur Geburt zurückreichen kann - wenn man das denn möchte. Das Ziel dürfte klar sein: Facebook soll noch mehr als bisher schon als digitales Zuhause im Internet fungieren und dadurch nicht zuletzt auch die Nutzer an die Plattform binden.

Wer noch mehr über die Facebook Timeline und was sich damit für die Nutzer alles ändert erfahren will, sollte sich den sehr umfassenden und reich bebilderten Beitrag „Facebook Timeline – der nächste Schritt zum Internet im Internet?“ von Sven Wiesner anschauen. Und wer sich schon jetzt einige kreative Beispiele der neuen Facebook Timeline ansehen möchte, sollte bei allfacebook.de reinschauen. Dort kann man sich ansehen, wie sich das neue Headerbild kreativ einsetzen lässt.

Weiterführende Links zum Thema Facebook Timeline:

Finde einen Job, den du liebst

6 Reaktionen
likies

Toller Artikel, trotzdem werde ich die Timeline nicht nutzen xD das ist auch Geschmacksache.

Antworten
cephei
cephei

Sobald die timeline da ist, werden sich wohl einige Gedanken über ihr bisheriges Leben machen. Man könne jetzt über einen Wachstumsanstieg in psychiatrischen Kliniken spekulieren. Ist es nicht irgendwie deprimierend, wenn einem jeden Tag auf FB gezeigt wird, was man in seinem Leben noch nicht erreicht hat? Ist doch eigentlich jedem klar, aber wer möchte schon täglich daran erinnert werden?

Antworten
Philipp

Es ist immer wieder interessant wie viele Menschen sich bez. Privatsphäre gedanken machen und ihr Profil dann trotzdem kaum schützen. Die Bilder beispielsweise, welche einen grossen Teil des Privatlebens preis geben, sind oft auch für nicht-Freunde zugänglich.
Und genau so wird's auch mit der Timeline sein. Facebook sagt danke und Google ärgert sich, dass sie die unglaubliche Menge an soziodemographischen Daten nicht oder noch lange nicht hat.

Antworten
Norman

@Yvonne: man kann nachträglich alle Ereignisse seines Lebens zur Timeline hinzufügen ;)

Antworten
info
info

es ist schon umgesetzt, aber bisher nur für Besitzer von dev . Accounts zu aktivieren.

Antworten
Yvonne Westphal

Es ist interessant, dass Facebook offiziell nicht erlaubt, unter 13 Jahren ein Profil anzulegen (also nur mit Tricksen beim tatsächlichen Alter), aber in geraumer Zeit als Lebensarchiv "von Geburt an" fungieren möchte. Ich bin gespannt, wie das umgesetzt werden soll, noch bin ich skeptisch, was den Zeitstrahl angeht ...

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen