Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Facebook vergrößert Profilbild

Nach dem neuen Design für gibt es auch bei schon wieder eine Veränderung. Bei vielen Nutzern mit aktivierter Chronik erscheinen aktuell die Facebook-Profilbilder etwas größer, was besonders bei speziell auf das Cover abgestimmten Bildern auffällt und für die Nutzer auch ärgerlich sein kann.

Facebook-Profilbilder in der Chronik größer

Nachdem erst kürzlich der Rollout für die automatische Aktivierung der Chronik gestartet ist, werden nun die Facebook-Profilbilder etwas vergrößert. Wer sich schon die Mühe gemacht hat, sein Profilbild genauestens auf das große Coverbild der Chronik anzupassen, muss nun sehr wahrscheinlich nochmals Hand anlegen. Statt der 125 x 125 Pixel ist das kleine Profilbild bei Facebook nun plötzlich 160 x 160 Pixel groß.

Vielen Nutzern wird das größere Profilbild vielleicht gar nicht auffallen, aber im direkten Vergleich sieht man den Unterschied doch recht deutlich (Bild: The Next Web).

Für viele Nutzer wird das kein Problem darstellen, denn die eigens angepassten Kombinationen von Cover- und Profilbild sind noch eher selten anzutreffen. Doch etwas ungewöhnlich ist die Änderung schon. The Next Web verweist denn auch auf den zeitlichen Zusammenhang der größeren Profilbilder bei Facebook mit dem Redesign von Google+. Das konkurrierende Netzwerk von Google hatte erst in der letzten Woche ein neues Design vorgestellt, bei dem auch die Profile mit einem großen Bild ausgestattet werden können, das dem Coverbild der Facebook Chronik ähnelt. Allerdings nutzt Google+ ein deutlich größeres Profilbild, damit die Nutzer schnell und einfach zu erkennen sind. Facebook scheint sich dem jetzt wiederum annähern zu wollen und vergrößert die Profilbilder der Chronik.

Irritationen um die Facebook-Profilbilder der Fanseiten

Bei Facebook-Fanseiten ist die Zahl der in das Cover integrierten Profilbilder ungleich höher. In vielen Fällen bietet es sich einfach an, weil Marken, Unternehmen und Organisationen in der Regel kein Personenbild verwenden. Auch wir vom t3n Magazin nutzen daher ein angepasstes Profilbild.

In den letzten Tagen scheinen auch einige Fanseiten von der Umstellung auf die größeren Profilbilder betroffen gewesen zu sein, wie der Social Media Examiner bei Facebook schreibt. Dabei könnte es sich aber durchaus um einen Bug gehandelt haben, denn mittlerweile scheinen die Fanseiten wieder mit dem kleinen Profilbild zu arbeiten.

Auf jeden Fall dürfte die Änderung der Größe der Profilbilder für die zahlreichen Tools zur Erstellung von Headerbildern einige Arbeit bedeuten.

Was haltet ihr von der erneuten Umgestaltung bei Facebook?

Weiterführende Links zum Thema Facebook-Profilbilder:

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
10 Antworten
  1. von Sciarazz am 16.04.2012 (16:20 Uhr)

    Och nee. Nicht schon wieder basteln. Was für ein Nerv.

    Antworten Teilen
  2. von Thomas am 16.04.2012 (19:13 Uhr)

    Wobei: Facebook scheint sich solche Anpassungen vorbehalten zu haben, oder? Die Mindestgröße eines Profilbildes lag ja auch nach Start der Chronik bei 160x160px und musste damit von Facebook auf die kleinere Bildanzeige immer unlogischerweise erst runterskaliert werden. Nun ist das größere Profilbild aber exakt in dieser Größe. Mhh...

    Antworten Teilen
  3. von helloostore am 16.04.2012 (20:51 Uhr)

    Ich hoffe sehr, dass die größeren Profilbilder auch für Unternehmensseiten demnächst kommen, da es oft Logos gibt, bei denen der Platz einfach zu klein ist.

    Man konnte diese Erscheinungen auf der Fanpage der deutschen Bahn sehen.

    http://allfacebook.de/pages/achtung-facebook-testet-neue-profilbildgrose-bei-facebook-pages

    Antworten Teilen
  4. von Philipp am 16.04.2012 (22:02 Uhr)

    Es gibt da einen, den das vielleicht interessieren könnte, .. Wayne heißt der.
    Vielleicht solltet ihr dem mal bescheid geben

    Antworten Teilen
  5. von Patrick am 17.04.2012 (08:12 Uhr)

    Moin Moin, soweit ich das begutachten kann ist das Profilfoto Browserabhängig! zwischen Safari, FireFox und Chrome wird die gleiche Timeline mal mit und mal ohne großem Profilbild gezeigt. So war es zumindest vor dem Wochenende - probiert es mal aus. Gruß

    Antworten Teilen
  6. von Falk Hedemann am 17.04.2012 (08:29 Uhr)

    @Patrick: Bei mir ist das Profilbild bei allen drei Browsern gleich groß: 160 x 160 Pixel ;-)

    Antworten Teilen
  7. von Patrick am 17.04.2012 (09:24 Uhr)

    Komisch. Habe es gerade noch mal ausprobiert und auf allen drei Browsern ist die Größe des Profilbildes noch die Alte (zb. bei https://www.facebook.com/AIDA). Das gleiche gilt für mein Profilbild im persönlichen Profil. Naja, warten wir mal ab ;)

    Antworten Teilen
  8. von Falk Hedemann am 17.04.2012 (09:26 Uhr)

    @Patrick: Die Fanseiten sind ja von der Umstellung auch nicht betroffen, wie ich im letzten Abschnitt geschrieben habe ;-)

    Antworten Teilen
  9. von Sven am 19.04.2012 (21:49 Uhr)

    In einer Mail von facebook zu einer Seite deren Admin ich bin, gab es heute folgenden Zusatz in der Mail:

    "Am 26. April aktualisieren wir die Größe des Profilbilds auf allen Seiten. Diese kleine Änderung teilen wir dir im Voraus mit, damit du dein Profilbild am 26. April aktualisieren kannst. Das neue Profilbild ist 160 x 160 Pixel groß und hat 23 Pixel Abstand nach links und 210 Pixel nach oben."

    Wird also angepasst.

    LG

    Antworten Teilen
  10. von Björn am 22.04.2012 (07:22 Uhr)

    Ob die das vergrößern oder nicht, ist eigentlich egal. Die Welt wird davon nicht untergehen. Ich finde es eher erschreckend, was sich da für eine "Wissenschaft" darum gebildet hat, die sich mit der Erstellung von Profilbildern befasst. Als gäbe es nichts Wichtigeres im Leben gibt, als sich mit Layout-Problemen, die durch irgendein Unternehmen (i.d.F. Facebook) verursacht wird, zu beschäftigen. Merkt eigentlich irgendjemand, was hier für eine Abhängigkeit entstanden ist? Facebook vergrößert ein Profilbild versehentlich um ein paar Pixel und schon ist das der Journaille und vielen Lesern eine Diskussion wert.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
Buffer für OS X: Erste Version des Social-Media-Tools geizt mit Features
Buffer für OS X: Erste Version des Social-Media-Tools geizt mit Features

Buffer, das beliebte Tool zur Verwaltung von Social-Media-Konten, gibt es jetzt auch als OS-X-App. Nutzer können damit zwar schnell und unkompliziert Inhalte teilen, auf einen Großteil der … » weiterlesen

Twitter: Neue Profile ab jetzt auch für bestehende Nutzer verfügbar
Twitter: Neue Profile ab jetzt auch für bestehende Nutzer verfügbar

Nur wenige Tage nachdem Twitter ein kleines Design-Update ausgerollt hat, tauchen bereits erste Screenshots eines weiteren, tiefgreifenderen Redesigns auf. Die neue Optik erinnert dabei sehr stark an … » weiterlesen

12 Tools für Online-Umfragen: Diese Helfer erleichtern Befragungen
12 Tools für Online-Umfragen: Diese Helfer erleichtern Befragungen

Ob für Feedback über eure App oder Website oder viele andere Einsatzzwecke: Online-Umfragen ermöglichen einfache Befragungen. Wir haben uns zwölf Tools angesehen und stellen sie euch vor.  » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen