t3n News Marketing

Frontalangriff auf YouTube: Facebook baut eigenen Videobereich weiter aus

Frontalangriff auf YouTube: Facebook baut eigenen Videobereich weiter aus

will sein Videoangebot weiter ausbauen und testet dazu verschiedene neue Funktionen. Damit wird es möglich beispielsweise mehrere Videos am Stück zu schauen oder einen Clip weiterlaufen zu lassen, während ihr durch euren Newsfeed scrollt.

Frontalangriff auf YouTube: Facebook baut eigenen Videobereich weiter aus
Faceboook testet unter anderem einen eigenen Videobereich. (Grafik: Facebook)
Facebook testet unter anderem einen eigenen Videobereich. (Grafik: Facebook)

Facebook testet neue Video-Features

Facebook testet derzeit verschiedene Funktionen, um den Videokonsum auf Mobilgeräten zu verbessern. Eine davon ermöglicht es iPhone-Nutzern, ähnliche Videos zu entdecken, wenn sie einen Clip aus ihrem Newsfeed auswählen. Die Funktion soll weltweit für alle iPhone-Nutzer ausgerollt werden. Außerdem will Facebook auch Werbung innerhalb dieser Anzeige testen und das Konzept in den kommenden Monaten auch auf der Facebook-Website und in der Android-App ausprobieren.

Eine weitere neue Funktion soll es Nutzern erlauben einen Video-Clip zu betrachten, während sie durch den Newsfeed scrollen. Der Clip wird dann in einem schwebenden Fenster über dem Newsfeed angezeigt. Außerdem lassen sich Videos für einen späteren Zeitpunkt abspeichern, und dann über die Save-Funktion von Facebook wieder abrufen.

Facebook: Mit neuen Video-Features gegen YouTube

Zukünftig sollen Nutzer auch nicht mehr nur auf ihren Newsfeed angewiesen sein, um neue Videos zu entdecken. Facebook testet derzeit einen speziellen Bereich, über den ihr ausschließlich Videos auffinden könnt. Diese Funktion soll derzeit aber nur einer geringen Anzahl an iPhone-Nutzern zur Verfügung stehen.

Ob es die Features dauerhaft in die Facebook-App schaffen, bleibt abzuwarten. Es ist aber offensichtlich, dass Facebook einen noch größeren Teil dieses Kuchens von YouTube abhaben möchte. Es wird interessant zu sehen sein, wie erfolgreich das soziale Netzwerk mit dieser Strategie sein wird.

Ebenfalls interessant in diesem Zusammenhang ist unser Artikel „Kampf um den Video-Thron: Warum Facebook die größte Bedrohung ist, die YouTube je hatte“.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
3 Antworten
  1. von Peter am 14.10.2015 (13:28 Uhr)

    Solange ich mit meinen Videos kein Geld verdienen kann, ist Facebook uninteressant. Zumal der Player bei mir auch immer wieder mal Probleme macht bzw. gemacht hat.

    Antworten Teilen
  2. von Marcomatisch am 14.10.2015 (16:14 Uhr)

    Ich glaube nicht, dass sich Facebook gegen YouTube durchsetzen kann.
    Zum einen ist YouTube eine florierende Plattform, die äußerst beliebt ist und die fast jeder nutzt. Facebook hingegen ist eher im Abwärtstrend und außerdem neu in Sachen Videos.

    Antworten Teilen
  3. von Holger_Freier am 19.10.2015 (22:17 Uhr)

    für den Normal-Verbraucher wird wohl Youtube die Informationsseite bleiben. Aber aus unternehmerischer Sicht wenn es um bezahlte Video-Werbung geht hat Facebook Youtube bereits überholt laut Studie "The State of Video Advertising. Facebook’s Rise to Dominance".

    Facebook arbeitet zur Zeit stark an der Verbesserung der Video-Möglichkeiten und FB ist ein sehr wichtiger Werbe-Kanal nicht nur wegen der hohen Reichweite. Wir dürfen gespannt sein was da noch kommen wird...

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
Youtube greift Periscope und Facebook mit eigener Live-Streaming-Funktion an
Youtube greift Periscope und Facebook mit eigener Live-Streaming-Funktion an

Live-Streaming ist und bleibt das Thema in 2016. YouTube hat eine entsprechende Funktion jetzt ebenfalls für die App-Nutzer angekündigt. » weiterlesen

Von Facebook bis YouTube – alle Social-Media-Bildgrößen für 2016 im Überblick [Infografik]
Von Facebook bis YouTube – alle Social-Media-Bildgrößen für 2016 im Überblick [Infografik]

Von Facebook über Instagram bis YouTube: Diese Infografik liefert alle Social-Media-Bildgrößen auf einen Blick. » weiterlesen

YouTube-Videos wie native Facebook-Clips posten: Dieses kostenlose Tool macht es möglich
YouTube-Videos wie native Facebook-Clips posten: Dieses kostenlose Tool macht es möglich

Mit dem kostenlosen Tool YT2FB lassen sich YouTube-Videos mit einem großen Vorschaubild posten. Sie wirken dann wie native Facebook-Videos. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?