t3n News Software

Promis sollen eigene Facebook-App bekommen

Promis sollen eigene Facebook-App bekommen

arbeitet angeblich an einer für Prominente. Mit dieser VIP-App sollen sie es einfacher haben, von unterwegs mit ihren Fans in Kontakt zu bleiben.

Promis sollen eigene Facebook-App bekommen

Nach Angaben von AllThingsD arbeitet Facebook derzeit an einer speziellen App nur für Prominente. Damit sollen die Rockstars, Schauspieler und Co. in Zukunft besser die Gespräche über sich auf dem Sozialen Netzwerk im Blick behalten und darauf antworten können. Laut der Technologie-News-Seite testet Facebook die App schon mit ausgesuchten Partnern.

Facebook will Promis von Twitter weglocken

Facebook arbeitet angeblich an einer VIP-App für Prominente wie Filmstar Jet Li. Hier im Bild mit Facebook-CEO Mark Zuckerberg. (Bild: Robert Scoble  / Flickr Lizenz: CC BY 2.0)
Facebook arbeitet angeblich an einer VIP-App für Prominente wie Filmstar Jet Li – hier im Bild mit Facebook-CEO Mark Zuckerberg. (Foto: Robert Scoble / Flickr Lizenz: CC BY 2.0)

Die zugrunde liegende Strategie scheint auf Twitter abzuzielen. Berühmtheiten haben es auf dem Micro-Blogging-Dienst deutlich einfacher, Erwähnungen ihrer Fans zu bemerken. Die App soll diese Lücke anscheinend schließen, damit Promis vermehrt das Soziale Netzwerk aus dem kalifornischen Menlo Park verwenden.

Äußerungen von Prominenten auf Twitter schaffen es regelmäßig in die Presse. Ein Umstand, den sich vermutlich auch das Team um Mark Zuckerberg für den eigenen Dienst wünscht. Allerdings dürfte das nicht einfach werden – Twitters Medienabteilung arbeitet seit langem aktiv daran, Prominente zur Nutzung des Netzwerks zu bewegen, und rekrutiert dafür Berühmtheiten aus Musik, Film, Politik und Sport.

Für Facebook macht es also durchaus Sinn, Promis zusätzliche Funktionen anzubieten, um so die vor allem in den USA auf diesem Gebiet vorherrschende Dominanz von Twitter zu brechen. Die neue VIP-App soll sich allerdings noch in einer frühen Erprobungsphase befinden. Laut AllThingsD will Facebook erst zu einem späteren Zeitpunkt weitere Details dazu veröffentlichen.

Facebook: Auch die reguläre iOS-App bekommt ein Update

Mehr als ein Gerücht ist übrigens die Unterstützung von Hashtags in Facebooks regulärer iOS-App. Ein Update vom 12. August 2013 hat die von Twitter übernommene Funktion auf alle iPhones und iPads gebracht. Darüber hinaus soll das Update für kürzere Ladezeiten beim Aufrufen von Chroniken sorgen und die Darstellung auf dem iPad verbessern.

Weiterführende Links zum Thema „Facebook“

Bildnachweis für die Newsübersicht: Robert Scoble / Flickr Lizenz: CC BY 2.0

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Apps
Interaktive Bots für den Messenger: Facebook erlaubt ausgewählten Entwicklern Zugriff auf neues Chat-SDK
Interaktive Bots für den Messenger: Facebook erlaubt ausgewählten Entwicklern Zugriff auf neues Chat-SDK

Facebook soll einigen Entwicklern Zugriff auf ein neues Chat-SDK (Software Development Kit) gegeben haben. Damit sollen sie in der Lage sein, interaktive Chat-Bots für den Messenger zu entwickeln. » weiterlesen

Drei Jahre nach der Übernahme: Facebook stellt die Mobile-Developer-Plattform Parse ein
Drei Jahre nach der Übernahme: Facebook stellt die Mobile-Developer-Plattform Parse ein

Parse ist für Facebook ein zu kleiner Nebenschauplatz, weshalb der Dienst abgedreht wird. Bis Januar 2017 haben Entwickler Zeit, ihre Daten zu anderen Services zu migrieren. » weiterlesen

Ohne Google: Facebook arbeitet an Notfallplan für Android-App
Ohne Google: Facebook arbeitet an Notfallplan für Android-App

Facebook, das größte soziale Netzwerk der Welt, hat Angst aus dem Play Store geworfen und somit von Android-Smartphones verbannt zu werden. Um diesem GAU zu entgehen, arbeitet das Unternehmen an … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?