t3n News Software

Facebook: Welche Software treibt die weltgrößte Website an?

Facebook: Welche Software treibt die weltgrößte Website an?

Eine Website wie Facebook, die monatlich 570 Milliarden Page Views verarbeiten muss, braucht logischerweise zwingend eine andere als ein kleines Nischenblog. Neben der kommt es dabei vor allem auch auf die an. Hier reichen Out-of-the-Box-Lösungen bei weitem nicht aus, eigene angepasste Lösungen müssen her. Welche Software für einen reibungslosen Betrieb der Facebook-Plattform sorgt, hat Royal Pingdom analysiert.

Facebook: Welche Software treibt die weltgrößte Website an?

An wichtige, weitverbreitete Open-Source-Bausteine wie PHP, Linux oder MySQL kommt auch das amerikanische Social Network nicht vorbei. Allerdings kommen bei keine Standard-Versionen zum Einsatz, sondern vielmehr eigens angepasste Varianten. Für PHP haben die Entwickler von Facebook beispielsweise einen Compiler programmiert, der einen nativen Code für die eigenen Webserver erzeugt und somit die Performance deutlich verbessert.

Die Liste der Open-Source-Lösungen, die Facebook einsetzt, ist lang. An einigen Projekten haben sich die Facebook-Entwickler im Laufe der Jahre beteiligt, andere stammen komplett aus den Entwicklungslaboren von Facebook:

  • Memcached: Cache-Server zum Zwischenlagern von Daten aus Datenbanken auf dem Server
  • HipHop for PHP: PHP-Compiler
  • Haystack: High-Performance-Speichersystem für Fotos
  • BigPipe: Dynamisches Webpage Serving System
  • Cassandra: NoSQL-Datenbank
  • Scribe: Flexibles Logging System
  • Hadoop: Java-Framework für skalierbare, verteilt arbeitende Software, die Facebook zur Datenanalyse einsetzt
  • Hive: Subprojekt von Hadoop zur Erweiterung mit der QL-Sprache
  • Thrift: Cross-Language-Framework zur automatischen Generierung von plattformunabhängigen Client- und Server-Anwendungen.
  • Varnish: HTTP Beschleuniger

Weitere Open-Source-Komponenten von Facebook finden sich in der Developers-Sektion von Facebook.

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
3 Antworten
  1. von Konadio am 22.06.2010 (14:03 Uhr)

    Facebook hat es geschafft einer der beliebtesten Websites zu erschaffen.

    Antworten Teilen
  2. von Florian Huber am 24.06.2010 (10:00 Uhr)

    Hut ab! 570 Milliarden!
    Mein Respekt den Betreibern und Entwicklern. Es ist echt unglaublich eine solche Masse
    an Klicks zu bewältigen ohne größere Ausfälle oder ähnliche Schwierigkeiten.

    Antworten Teilen
  3. von tacones am 07.10.2010 (16:12 Uhr)

    Fbk ist ganz gut, wenn ich habe mein Handy verloren, wie konnte ich die Handynummer von die Leute haben? ganz einfach! Facebook!

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
Sigmar Gabriel will bis 2025 die „beste digitale Infrastruktur der Welt“
Sigmar Gabriel will bis 2025 die „beste digitale Infrastruktur der Welt“

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel will in Deutschland bis 2025 „die beste digitale Infrastruktur der Welt“ haben. Dafür soll auch der 300 Milliarden Euro schwere „Juncker-Fonds“ … » weiterlesen

Hardware-Fetischisten werden diesen Stehtisch lieben
Hardware-Fetischisten werden diesen Stehtisch lieben

Stehtische gibt es in vielen Variationen, Formen und Farben. Das Modell von Lian Li unterscheidet sich aber von den meisten anderen. Denn er fungiert zugleich auch als Gehäuse für euren PC und … » weiterlesen

Atari-Comeback mit IoT-Hardware: Smarte Geräte statt Spielkonsolen
Atari-Comeback mit IoT-Hardware: Smarte Geräte statt Spielkonsolen

Erinnert ihr euch noch an Atari? Der legendäre Spielkonsolen- und Computerhersteller will wieder die Wohnzimmer erobern – allerdings leider nicht mit einer neuen Konsole, sondern mit Gadgets für … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?