t3n News Marketing

„Straight Outta Compton“: Erfolgreiche Facebook-Werbung für verschiedene ethnische Gruppen

„Straight Outta Compton“: Erfolgreiche Facebook-Werbung für verschiedene ethnische Gruppen

fragt die ethnische Zugehörigkeit seiner Nutzer nicht ab, wirbt aber damit, diese zu erkennen. Bei dem Trailer für den Film „Straight Outta Compton“ ist eine geteilte Kampagne jetzt erfolgreich gelaufen.

„Straight Outta Compton“: Erfolgreiche Facebook-Werbung für verschiedene ethnische Gruppen

„Straight Outta Compton“. (Bild: Facebook/Universal)

Facebook: Film-Trailer macht die Probe aufs Exempel

Bei Facebook müssen Nutzer nicht angeben, welcher Ethnie sie angehören, aber das Social Network ist in der Lage, dies – ebenso wie die politische Einstellung oder sexuelle Orientierung – anhand der Likes zu erkennen, wie britische Forscher schon im Jahr 2013 herausgefunden haben.

Spätestens seit Ende 2014 können Marketer auf Facebook dieses Wissen für entsprechende Kampagnen nutzen, wie das US-Portal Ars Technica berichtet. Mit dem Trailer für den Film „Straight Outta Compton“ hat das US-Studio „Universal Pictures“ jetzt die Probe auf das Exempel gemacht – offenbar erfolgreich.

Erfolgreiche Facebook-Marketing-Kampagne für „Straight Outta Compton“. (Bild: Facebook/Universal)
Erfolgreiche Facebook-Marketing-Kampagne für „Straight Outta Compton“. (Bild: Facebook/Universal)

„Straight Outta Compton“ ist ein Musikfilm, in dem die Geschichte der Hip-Hop-Crew N.W.A. und deren Mitgliedern Dr. Dre, Eazy-E, Ice Cube, MC Ren und DJ Yella erzählt wird. Die Filmbiografie avancierte mit einem weltweiten Einspielergebnis von über 200 Millionen US-Dollar zum erfolgreichsten Rap-Film der US-Filmgeschichte. Neben den populären Bandmitgliedern dürfte auch das Film-Marketing seinen Teil zum Erfolg beigetragen haben. Universal hat auf Facebook verschiedenen ethnischen Gruppen einen jeweils unterschiedlichen Trailer gezeigt. Mit dem Ergebnis sei man sehr zufrieden gewesen, berichtete ein Universal-Vertreter auf dem South-by-Southwest-Festival.

Unterschiedliche Trailer: Film-Erfolg dank Facebook-Marketing

Insgesamt drei unterschiedliche Trailer seien ins Marketing-Rennen bei Facebook gegangen: einer für Afroamerikaner, einer für Latinos und einer für die restliche Bevölkerung, was wohl vor allem auf Weiße abgezielt haben dürfte. Die Unterschiede werden im Vergleich der verschiedenen Trailer deutlich. So bekamen Afroamerikaner, bei denen wohl ein umfassendes Wissen über N.W.A. vorausgesetzt wurde, gleich zu Beginn mehrere Hinweise auf die Band geliefert.

Die in dem Film ebenfalls vorkommende Gewalt auf der Straße wurde dagegen erst später im Trailer gezeigt und in den Kontext des Protests gestellt. Ganz anders in der Version für Nicht-Afroamerikaner und Nicht-Latinos, wo der Trailer mit Waffen und Gewalt für einen Gangsterfilm wirbt.

Mit großem Erfolg, wie Doug Neil, Chef der digitalen Marketing-Abteilung bei Universal auf dem South bei Southwest konstatiert. Neil zufolge wurde der Film ganz unerwartet zum Top-Hit, wozu auch die von einem sogenannten „Multikulturellen Team“ bei Universal entwickelte Facebook-Marketing-Strategie beigetragen habe.

via www.heise.de

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
4 Antworten
  1. von Johnny am 21.03.2016 (14:31 Uhr)

    Erst ist es ein Musikfilm, dann ein Rap-Film... ihr seid schon Profis in Sachen Schreiben ;)

    Antworten Teilen
  2. von grep am 21.03.2016 (17:44 Uhr)

    Hallo ...,


    Facebook weiß einfach alles; sowas dann noch zu verharmlosen ist verantwortungslos ... denn Wissen ist Macht und Dummheit lacht.


    Ciao, Sascha.

    Antworten Teilen
  3. von Gerald am 22.03.2016 (07:41 Uhr)

    Schwarzen und Latinos wird ein Film über die erste schwarze Rap-Supergroup N.W.A. als Musikfilm mit Fokus auf ethnische Konflikte eingespielt, während Weiße die G.T.A.5 Version dieser Geschichte - den gewaltbereiten Gangsta - getargeted bekommen. Ich finde das ziemlich schwierig. Ihr vielleicht auch?

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
Facebook zeigt künftig auch Nicht-Mitgliedern personalisierte Werbung an
Facebook zeigt künftig auch Nicht-Mitgliedern personalisierte Werbung an

Facebook weitet die Reichweite seines eigenen Werbenetzwerks „Audience Network“ aus. Wie der Konzern ankündigt, wird in Kürze auch Nicht-Mitgliedern personalisierte Werbung auf teilnehmenden … » weiterlesen

Bei Facebook gibt es deutlich mehr Werbung – zu höheren Preisen
Bei Facebook gibt es deutlich mehr Werbung – zu höheren Preisen

Facebook hat in den vergangenen drei Monaten deutlich mehr Werbung gezeigt und gleichzeitig höhere Preise für die Anzeigen kassiert. Dadurch konnte der Nettogewinn im vierten Quartal 2015 mehr als … » weiterlesen

Facebook Messenger bald mit Werbung – Ein Grund, die Chat-App nicht mehr zu nutzen? [Umfrage]
Facebook Messenger bald mit Werbung – Ein Grund, die Chat-App nicht mehr zu nutzen? [Umfrage]

Der Facebook Messenger soll künftig auch als Werbekanal dienen. Das zeigen Pläne, die jetzt an die Öffentlichkeit geraten sind. Ein Grund, die Chat-App nicht mehr zu nutzen? » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?