Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Firefox 7: Add-on-Problem sorgt für Update-Stopp

Aufgrund eines Fehlers in der Add-On-Verwaltung fordert derzeit Nutzer älterer Firefoxversionen nicht mehr zum Update auf. Nach einem Update auf die Version 7 des Mozilla-Browsers kann es dazu kommen, dass einige Erweiterungen nicht mehr angezeigt werden, obwohl sie mit all ihren Daten weiterhin vorhanden sind. Laut Justin Scott vom Add-ons Team soll ein schnelles Update das Problem beheben.

Firefox 7: Add-on-Problem sorgt für Update-Stopp

Firefox 7: Erweiterungen weg, aber dennoch da

Man kennt das ja. Flugs den Firefox aufgerufen, schon meldet sich ein Popup mit der Mitteilung, eine neue Version stünde bereit. Der Download wird direkt angeboten. So promotet auch Mozilla seinen Browser bei dessen Anwendern, um neue Versionen möglichst breit in der Fläche zu verankern.

Eben diese Updateaufforderung hat Mozilla nun zunächst abgeschaltet. Der aktive Download der neuen Version kann jedoch nach wie vor erfolgen. Das Problem betrifft neben den Desktopversionen auch diejenigen für mobile Geräte.

Firefox 7 ist da! Da freuen sich sogar die ulkigsten Viecher...

Das Phänomen der verschwindenden Add-Ons ist im Grunde nur ein kleines Problemchen. Erweiterungen werden nicht etwa gelöscht oder deaktiviert. Vielmehr verschwinden sie lediglich aus der Listenansicht, so dass der geneigte Nutzer sie für deinstalliert halten könnte. Der Workaround ist einfach. Man installiere eine beliebige Erweiterung und schon sind die vermeintlich verschwundenen Add-Ons wieder sichtbar.

Laut Justin Scott ist damit zu rechnen, dass es kurzfristig zu einem Bugfix kommt.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
4 Antworten
  1. von Bene am 29.09.2011 (15:09 Uhr)

    zur info: web developer toolbar und firebug gehen!

    Antworten Teilen
  2. von Jürgen am 29.09.2011 (15:19 Uhr)

    Dann hatte ich scheinbar Glück, denn bei mir funktionieren alle Erweiterungen. Hatte nur Probleme mit Roboform (was aber an denen lag).

    LG Jürgen

    Antworten Teilen
  3. von Andy am 29.09.2011 (15:49 Uhr)

    measure it, searchstatus und sistrix toolbar gehen auch.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Mozilla
Coden in Firefox: Mozilla stellt Entwicklungsumgebung WebIDE vor
Coden in Firefox: Mozilla stellt Entwicklungsumgebung WebIDE vor

Firefox enthält jetzt im Nightly Build eine eigene Entwicklungsumgebung namens WebIDE. Damit können Entwickler direkt im Mozilla-Browser Web-Anwendungen entwickeln, bearbeiten und testen. » weiterlesen

Kommt die jetzt wahre Plattformunabhängigkeit? Mozilla bringt Firefox-OS-Apps ins Google-Universum
Kommt die jetzt wahre Plattformunabhängigkeit? Mozilla bringt Firefox-OS-Apps ins Google-Universum

Firefox für Android 29 erlaubt die Ausführung von Web-Apps für Firefox OS wie native Android-Apps. Damit öffnet Mozilla das eigene Ökosystem auch für Nutzer des Google-Betriebssystems. » weiterlesen

Unter Protest: Firefox bekommt DRM-Unterstützung
Unter Protest: Firefox bekommt DRM-Unterstützung

Mozilla sieht sich gezwungen, in zukünftigen Versionen des Firefox-Browsers die Encrypted Media Extensions (EME) des W3C zu unterstützen. Damit schafft es die umstrittene digitale Rechteverwaltung … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 37 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen