t3n News Software

Firefox OS: Neues mobiles Betriebssystem jetzt im Browser testen

Firefox OS: Neues mobiles Betriebssystem jetzt im Browser testen

hat einen neuen Prototypen des veröffentlicht, der sich nach und Installation im testen lässt. Die entsprechende Erweiterung steht seit Mittwoch zum kostenlosen Download bereit und bietet einen guten Einblick in den aktuellen Entwicklungsstand des mobilen Betriebssystems.

Firefox OS: Neues mobiles Betriebssystem jetzt im Browser testen

In den vergangenen Monaten wurden immer wieder Screenshots und Videos des Firefox OS veröffentlicht. Jetzt kann das mobile Betriebsystem aus dem Hause Mozilla, das ursprünglich als Boot 2 Gecko vorgestellt wurde, auch im Browser getestet werden. Die entsprechende Erweiterung steht zum kostenlosen Download bereit und läuft trotz kleinerer Fehler weitgehend flüssig.

Firefox OS: Soll auf Einsteiger-Smartphones zum Einsatz kommen

Mit dem Firefox OS will Mozilla vor allem Web-Apps setzen. Diese dürften demnach auch auf anderen Systemen funktionieren. Wie wir schon im Juli berichteten, soll das mobile Betriebssystem Gerüchten zufolge im kommenden Jahr erstmals auf Einteiger-Smartphones in Brasilien zum Einsatz kommen.

Das mobile Betriebssystem Firefox OS lässt sich jetzt im Browser testen.

Dies passt zur aktuellen Berichterstattung von Mashable, derzufolge das Betriebssystem intensive Tests in Brasilien durchläuft. Offenbar plant Mozilla, Firefox OS zunächst in Schwellenländern zu etablieren. Eine frühe Markteinführung in Deutschland ist jedoch nicht unwahrscheinlich, denn auch die Deutsche Telekom ist an der Entwicklung beteiligt. Für einen ersten Blick auf das mobile Betriebssystem lohnt sich in jedem Fall die Möglichkeit des Browser-Tests oder der Blick in die folgende Bildergalerie.

Weitere Informationen

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von Fabian am 22.11.2012 (22:16 Uhr)

    Optisch macht es schonmal einen grauenhaften Eindruck.
    Auch wenn das keine realistischen Testumgebungen sind die hier geboten sind, habe ich bereits nach 2 Minuten "drübersurfens" 3 Bugs gefunden...
    Sowas würd ich der Öffentlichkeit nicht präsentieren.

    Antworten Teilen
  2. von Alexander am 23.11.2012 (01:42 Uhr)

    Die müssen bei Firefox Browser eh die ganze Applikation refaktoren. Diese Trägheit der Applikation geht gewaltig auf die Nerven. Einzig finde ich den Style von Firefox auf Google Android sehr gut und er läuft dort auch, sofern das Gerät genug Power hat, flüssig und stabil. Firefox für Windows und Mac würde ich nicht mehr empfehlen. Das Firefox OS naja, wird sich auch nicht durchsetzen, da Google Android, Windows Phone und Apple iOS im Design und technologisch sowie Verbreitung/Akzeptanz zu weite Vorsprünge haben. Man sieht ja schon wie schwer es Microsoft mit seinem Windows Phone hat, selbst mit finanziell starken Marketing weltweit und Partner wie Nokia, Samsung, HTC usw.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Download
Internet of Things statt Smartphone: Mozilla dreht Firefox OS endgültig ab
Internet of Things statt Smartphone: Mozilla dreht Firefox OS endgültig ab

Der Software-Anbieter gibt sein mobiles Betriebssystem auf. In Zukunft will sich Mozilla stärker auf Lösungen für das Internet of Things konzentrieren. » weiterlesen

WhatsApp für den Desktop ist da – OS-X- und Windows-Clients stehen zum Download bereit
WhatsApp für den Desktop ist da – OS-X- und Windows-Clients stehen zum Download bereit

Da sind sie also, die offiziellen Desktop-Anwendungen für den beliebtesten Messenger der Welt: WhatsApp hat in der Nacht zum Mittwoch seine WhatsApp-Web-Clients für Windows und OS X … » weiterlesen

Chrome schützt euch vor Verarsche: Google-Browser warnt jetzt vor Fake-Download-Buttons
Chrome schützt euch vor Verarsche: Google-Browser warnt jetzt vor Fake-Download-Buttons

Google will die Nutzer des Chrome-Browsers besser schützten und warnt sie jetzt vor dem Öffnen von Seiten, auf denen sich Werbeanzeigen befinden, die sich als Download-Button ausgeben. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?