t3n News Digitales Leben

Fit im Büro mit OfficeIQ: Intelligenter Schreibtisch hilft beim Kalorien verbrennen

Fit im Büro mit OfficeIQ: Intelligenter Schreibtisch hilft beim Kalorien verbrennen

Der US-amerikanische Büromöbelhersteller Humanscale und das Tech-Startup Tome haben einen intelligenten Schreibtisch für das Büro entwickelt. OfficeIQ analysiert die Aktivität der Nutzer und gibt Hinweise für einen gesünderen Arbeitsalltag.

Fit im Büro mit OfficeIQ: Intelligenter Schreibtisch hilft beim Kalorien verbrennen
Smarter Schreibtisch sorgt für Bewegung. (Foto: Humanscale)

OfficeIQ: Sensoren ermitteln Status von Büroarbeitern

Mit dem OfficeIQ haben Humanscale und Tome auf der CES 2015 einen intelligenten Büroschreibtisch vorgestellt, der Büroarbeiter zu mehr Bewegung animieren soll. Mithilfe von integrierten Sensoren und Software wird analysiert, wie oft der Schreibtischnutzer sitzt, steht oder nicht am Schreibtisch ist.

OfficeIQ: Schreibtisch sagt Büroarbeitern, wann es Zeit für Arbeit im Stehen ist. (Foto: Humanscale)
OfficeIQ: Schreibtisch sagt Büroarbeitern, wann es Zeit für Arbeit im Stehen ist. (Foto: Humanscale)

Die Nutzer erhalten Informationen wie den Kalorienverbrauch und damit Echtzeit-Feedback für ihre Aktivitäten. Angezeigt wird auch, wie hoch jeweils der Anteil an sitzender und stehender Tätigkeit ist. Die App weist den Nutzer darauf hin, wenn es Zeit wäre, im Stehen zu arbeiten. OfficeIQ arbeitet zudem mit Fitness-Apps verschiedener Anbieter zusammen.

Zusätzliche Kalorien verbrennen mit OfficeIQ

Den Anbietern zufolge sitzt der durchschnittliche US-Amerikaner während 95 Prozent seiner Arbeitszeit. Das dürfte in Europa nicht viel anders sein. Dabei empfehlen Experten, dass man pro Stunde eine Viertelstunde steht. Das soll nicht nur beim Verbrennen zusätzlicher Kalorien, sondern auch beim Verhindern von Krankheiten helfen.

„Wenn man Menschen dazu bringen will, sich auf der Arbeit zu bewegen, dann muss man sie dazu bringen, aufzustehen“, erklärt Jake Sigal, CEO von Tome. OfficeIQ sorge dafür, die Bewegung als wichtigen Teil des Arbeitsalltags zu integrieren.

Wann und zu welchem Preis OfficeIQ auf den Markt kommt, wurde bisher nicht bekannt gegeben.

via www.businesswire.com

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Startups
Fabelhafte Startups: Das ist Europas Einhorn-Hochburg
Fabelhafte Startups: Das ist Europas Einhorn-Hochburg

Mehr als jedes dritte „Einhorn“ hat sich in Großbritannien niedergelassen. Schweden und Deutschland folgen im Vergleich abgeschlagen auf Platz zwei und drei. Trotzdem sieht die Zukunft für … » weiterlesen

Was man bei Startups in Berlin wirklich verdient
Was man bei Startups in Berlin wirklich verdient

Aus einer Befragung von über 3.300 Menschen hat jobspotting.com den nach eigenen Angaben ersten repräsentativen Startup-Gehaltsreport für Berlin erstellt. t3n veröffentlicht die wichtigsten … » weiterlesen

Engpass-Management: Von schnell wachsenden Startups lernen
Engpass-Management: Von schnell wachsenden Startups lernen

Startups stehen für Schnelligkeit und Anpassungsfähigkeit. Aber wie können sie bei gleichzeitigem Wachstum dafür sorgen, dass Geschwindigkeit und Reaktionsfähigkeit nicht verloren gehen? » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?